+
FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge lobt Coach Niko Kovac.

Bayern-Vorstandschef lobt

Rummenigge ruft Ziel für Champions League aus - und zieht erste Kovac-Bilanz

Der FC Bayern München hat mit wettbewerbsübergreifend vier Siegen einen optimalen Saisonstart hingelegt. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zeigt sich sehr zufrieden und erklärt, warum er Niko Kovac für den „richtigen Trainer“ hält. 

München - Nach dem erfolgreichen Saisonstart hat Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge die Arbeit von Coach Niko Kovac gelobt. „Ich finde es sehr gut, wie er bisher den Job interpretiert. Er macht es mit großer Sympathie“, sagte Rummenigge im „1:1 Talk“ auf FC Bayern.tv. Vor der kompletten Ausstrahlung am Mittwochabend veröffentliche der deutsche Fußball-Rekordmeister bereits Auszüge des Gesprächs. „Er hat eine ziemlich klare, ehrliche Ansprache der Mannschaft gegenüber und ich denke, das ist der Beweis, dass wir mit Niko den richtigen Trainer hierhergeholt haben.“

Die vier Pflichtspielsiege zum Saisonstart bewertet Rummenigge als bedeutendes Signal an die Konkurrenz. „Es war wichtig ein Zeichen zu setzen, dass wir hochmotiviert sind und daran arbeiten, die besten Voraussetzungen zu schaffen, um am Ende wieder mit Titeln dazustehen“, sagte der 62-jährige Rummenigge.

Lesen Sie auch: Bluttests im Training - Darum wurden Robben und Gnabry ausgewählt

Rummenigge: FC Bayern will in der Champions League „Großes erreichen“

In der Champions League wolle die Mannschaft um den im Sommer von Eintracht Frankfurt geholten Coach Kovac „Großes erreichen“. Die Königsklasse wird Rummenigge zufolge jedoch „was die Qualität angeht von Jahr zu Jahr“ besser. „Es gibt keine Mannschaften mehr, die man so im Nebengalopp spielen kann.“ Der FC Bayern trifft in Gruppe E auf Benfica Lissabon, Ajax Amsterdam und AEK Athen. Los geht es für die Münchner am Mittwoch in einer Woche in Lissabon.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Alaba, kein Abraham
Leon Goretzka war nach seiner Zweckentfremdung als linker Verteidiger des FC Bayern sichtlich unzufrieden
Kein Alaba, kein Abraham
Schramme beim Einparken
Der FC Bayern sieht das 1:1 gegen den FC Augsburg als unnötigen Ausrutscher und ist sich sicher, bald wieder in der Spur zu sein
Schramme beim Einparken
Thiago für Wagner: Hat sich Bayern-Coach Niko Kovac gegen den FCA verspekuliert?
Der FC Bayern ließ am Dienstagabend im Heimspiel gegen den FC Augsburg erstmals in dieser Saison Federn. Nach dem Ausgleich fehlte dem FCB ein echter Stümer, Wagner war …
Thiago für Wagner: Hat sich Bayern-Coach Niko Kovac gegen den FCA verspekuliert?
Verteidiger Awoudja muss operiert werden und fehlt mehrere Wochen
Nach seiner Verletzung Mitte Juni fällt Bayern-Amateur Maxime Awoudja erneut wegen eines Risses an der Syndesmose am linken Sprunggelenk für mehrere Wochen aus.
Verteidiger Awoudja muss operiert werden und fehlt mehrere Wochen

Kommentare