+
Karl-Heinz Rummenigge

„Wir werden nicht alle Verrücktheiten mitmachen“

Rummenigge schlägt Alarm! Bayern-Boss in Sorge wegen Transfer-Wahnsinn 

  • schließen

Das Transferfenster hat noch bis zum 2. September geöffnet, doch die Summen, die diesen Sommer für neue Kicker über den Ladentisch des internationalen Fußballs gehen, sind bereits jetzt schwindelerregend.

Ganz oben auf der Käuferliste: die Spanier! Real Madrid hat schon 303 Millionen Euro verprasst, Atlético 243,5 Millionen, Barcelona 237 Millionen. Doch nicht nur die Ablösesummen gehen durch die Decke, auch die Gehälter explodieren – sehr zur Sorge von Karl-Heinz Rummenigge, der die Entwicklungen auf dem Transfermarkt mit großer Skepsis beobachtet.

„Der Markt hat sich völlig verändert. Was mir Sorge bereitet, sind nicht alleine die Transfersummen. Ablösen in Höhe von 100 oder 120 Millionen Euro sind schon fast nichts Spektakuläres mehr. Viel größere Sorgen macht mir die Entwicklung der Gehälter, die speziell aus Spanien, England und Italien kommt. Die Entwicklung heißt: netto! Man muss aufpassen, dass das Gehaltsgefüge nicht aus dem Gleichgewicht gerät. Die Größenordnungen sind schon enorm“, so der FCB-Boss in der Bild, der auch den Transfer von Antoine Griezmann zu Barcelona als falsches Signal wertet: „Zum Beispiel bei Griezmann – im zweistelligen Millionenbereich. Pro Jahr. Netto“, so Rummenigge weiter. „Das muss man mal zwei nehmen, da der Verein die Steuern zahlt. Da bekommt man einen ganz schönen Rucksack aufgeschnallt.“

Rummenigge in Sorge: Ans Level von Barca kommen FC-Bayern-Stars nicht heran 

Der französische Weltmeister soll beim spanischen Meister 17 Millionen netto pro Jahr verdienen – und für den Wechsel sogar Gehaltskürzungen in Kauf genommen haben! Zum Vergleich: Manuel Neuer, Thomas Müller und Robert Lewandowski, die Bestverdiener beim FCB, kommen Medienberichten zufolge „nur“ auf 15 Millionen im Jahr. Brutto, versteht sich. Mit Boni und sonstigen Zusatzzahlungen springt vielleicht sogar noch ein wenig mehr dabei heraus, an das Level von Barça reichen die Einkünfte der Bayern aber noch lange nicht heran. Und geht es nach Rummenigge, wird das auch vorerst so bleiben. „Wir müssen unsere eigene Philosophie finden. Wir werden nicht alle Verrücktheiten mitmachen. Wir wollen eine sehr gute Mannschaft haben, die erfolgreichen und idealerweise spektakulären Fußball spielt. Das ist auch mit großen Ausgaben verbunden. Wir müssen dafür unseren FC-Bayern-Weg gehen“, so der Vorstandsvorsitzende des Rekordmeisters, der dafür verstärkt auf die Jugend setzen will: „Die Positionen 17, 18, 19 und 20 im Kader müssen in der Zukunft mit jungen Leuten besetzt werden, die keine horrenden Ablösesummen kosten – und normal verdienen. Von diesen vier Spielern muss es uns gelingen, jährlich ein bis zwei durchzubringen, die in der Lage sind, im Kader der ersten Mannschaft zu spielen.“ Und um die Champions League zu gewinnen? Dieses Ziel hat Rummenigge auch vorgegeben.

Watsche für Toni Kroos: Die Mehrheit der Real-Fans wünscht sich einen Verkauf des Deutschen. Sie wollen lieber einen anderen Ex-Bayern im Team.

Leroy Sané wird weiterhin vom FC Bayern München umworben. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge machte jetzt ein Versprechen, das die Fans freuen dürfte. Was spricht für und was gegen einen Deal? Wir haben in einem Artikel diverse Argumente gesammelt.

Lange Zeit suchten die Königlichen händeringend nach einem Abnehmer für Topverdiener Gareth Bale, der bei Coach Zinedine Zidane offenbar in Ungnade gefallen war. Doch der Waliser war nicht bereit, für mehr Spielzeit bei einem anderen Klub auf Teile seines Gehalts zu verzichten.

Rückzug von Uli Hoeneß? Karl-Heinz Rummenigge spricht über die Bayern-Zukunft

Kürzlich gab es auf dem Trainingslände des FC Bayern einen Tumult. Ein Unbekannter hatte sich Zutritt verschafft und Trainer Niko Kovac angegriffen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlägt Bayern beim FC Barcelona zu? Last-Minute-Transfer deutet sich an
Der FC Bayern München scheint doch noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen zu wollen. Bedienen sich die Münchner beim FC Barcelona? Es soll ein Angebot geben. 
Schlägt Bayern beim FC Barcelona zu? Last-Minute-Transfer deutet sich an
Ehe-Aus mit Nina? Manuel Neuer lässt in der FC-Bayern-Kabine die Bombe platzen
Nach Gerüchten und Spekulationen soll der Torwart des FC Bayern nun reinen Tisch gemacht haben. Manuel Neuer soll das Ehe-Aus mit seiner Frau Nina bestätigt haben.
Ehe-Aus mit Nina? Manuel Neuer lässt in der FC-Bayern-Kabine die Bombe platzen
Gala gegen Schalke: Hat Hansi Flick jetzt sein Triple-Trio gefunden?
Der FC Bayern ist wieder auf Kurs - beim 5:0 über Schalke überzeugte vor allem das Trio im Mittelfeld. Hat Hansi Flick jetzt seine Stammformation gefunden?
Gala gegen Schalke: Hat Hansi Flick jetzt sein Triple-Trio gefunden?
Hammer-Tor gegen Ex-Klub: Provokante Aktion? Bayern-Star wählt deutliche Worte - „Scheinheilig“
Der FC Bayern deklassierte Schalke 04 zuhause mit 5:0. Leon Goretzka, Ex-Schalker, traf dabei fulminant, und bejubelte sein Tor ausgiebig. Das rechtfertigte er nach dem …
Hammer-Tor gegen Ex-Klub: Provokante Aktion? Bayern-Star wählt deutliche Worte - „Scheinheilig“

Kommentare