+
Niko Kovac hat über Rotation und Transfers beim FC Bayern München gesprochen.

Bayern-Trainer spricht Machtwort

Kovac zeigt klare Kante bei Rotation und Wintertransfers - drei Stars müssen zittern

  • schließen

Der FC Bayern München hat sich aus der schlimmsten Krise befreit. Trainer Niko Kovac verrät, was zu bei Rotation und möglichen Transfers zu erwarten ist.

München - An der Säbener Straße weht dieser Tage ein rauer Wind, mit dem Wintereinbruch hat dieser aber nur bedingt zu tun. Vielmehr liegt es an Niko Kovac, dass auf den oder anderen Star in seiner Mannschaft ungemütliche Weihnachtswochen zukommen. Der Grund: Auch beim Kroaten hat während der jüngsten Krise ein Umdenken stattgefunden, so hat er es jedenfalls seinen Spielern und gestern auch den Pressevertretern mitgeteilt.

Lehhreiche Monate für Kovac beim FC Bayern

„Ein Mensch – wenn er denn willig ist – lernt bis er stirbt“, so der Cheftrainer der Münchner am Freitag. „Die fünf Monate beim FC Bayern sind sehr, sehr, sehr lehrreich gewesen. Ich habe Vieles mitbekommen, gelernt, gesehen und beobachtet. Ich habe mir auch meine Gedanken dazu gemacht und Schlüsse daraus gezogen.“ Der einschneidendste Schluss dürfte wohl – Superstars hin oder her – das Abschaffen der Rotation sein. Kovac knallhart!

Lesen Sie auch: Ticker zur PK mit Kovac: Lob für Coman - Aufstellung verraten

Die Zeiten, in denen er auf Einzelschicksale Rücksicht nahm, sind Geschichte – und so hat er es auch in der Kabine kundgetan. „Es gibt Situationen im Laufe einer Saison, wo ein Trainer anders denkt, weil es nicht so läuft. Das habe ich der Mannschaft auch mitgeteilt: dass wir das in der Form nicht mehr machen werden“, so Kovac über die Rotation. „Einfach weil ich das Gefühl hatte, dass es nicht so funktioniert, wie ich mir das vorstelle und wie es auch am Anfang funktioniert hat. Jetzt haben wir gesagt: Die Rotation wird stattfinden, aber nur, wenn einer verletzt oder total am Boden ist.“

Es wird eng für Martinez, Hummels und Robben

Heißt im Klartext: Kovac verteilt Dauerkarten für die Bank – und das mitunter auch an einen Weltmeister wie Mats Hummels. Der Innenverteidiger fiel zuletzt krankheitsbedingt aus, darf es sich vorerst aber auf der Bank unter der wärmenden Decke bequem machen. „Die Mannschaft hat es gegen Benfica und auch in Bremen sehr gut gemacht“, meinte Kovac. „Deswegen werde ich da auch nichts ändern.“

Lesen Sie auch: „Markt ist nicht so groß“: Das sagt Kovac zu weiteren Wintertransfers

Im Bezug auf Hummels, Javi Martínez & Co, die demnächst eher wenig auf dem Feld stehen dürften, fügte Kovac an: „Für diejenigen, die hinten dran sind, ist das nicht angenehm. Aber so ist das Geschäft und jeder muss damit klarkommen. Wenn einer die Möglichkeit bekommt – und die muss er sich erst im Training erarbeiten – muss er sie nutzen. Da ist es auch egal, wer es ist. Der Kader ist bekannt und die ersten Elf im Moment auch.“

So dürfte es auch für Arjen Robben eng werden, sollte der Niederländer es denn aufgrund seiner Oberschenkelprobleme in den Kader für das Derby am Samstag gegen den Club schaffen. Kingsley Coman, der die vergangenen Tage etwas kürzertrat, ist dagegen dabei gegen die Nürnberger.

Lesen Sie auch: Neuzugang Davies mit erstem Training beim FC Bayern - Lazarett lichtet sich

Wintertransfers beim FC Bayern München? Kovac hat eine klare Meinung

Und jetzt, wo der Trainer schon mal bei klaren Ansagen war, gab es auch eine zum Thema Wintertransfers. Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatte diese zwar noch vor zwei Tagen in Aussicht gestellt – geht es allerdings nach Kovac, so wird während des Wintertransferfensters mit Ausnahme von Alphonso Davies kein Kicker zum Rekordmeister kommen. „Wir werden – Stand jetzt – nichts machen.“ Das Hintertürchen lässt sich Kovac bekanntlich immer offen …

José Carlos Menzel López

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„PR-Gag“, dauerverletzt, auf der Bank: Floppen die Sommer-Transfers des FC Bayern?
Mit großen Erwartungen kam Philippe Coutinho aus Barcelona. Die konnte er noch nicht wirklich erfüllen. Auch die anderen Transfers des FC Bayern haben Luft nach oben.
„PR-Gag“, dauerverletzt, auf der Bank: Floppen die Sommer-Transfers des FC Bayern?
Wechselt Erling Haaland zu RB Leipzig? Jetzt spricht sein Trainer über die Transfergerüchte des Stürmerstars
Der Transfer-Wirbel rund um Starstürmer Erling Haaland vom RB Salzburg geht in die nächste Runde. Sein Trainer sprach nun seine Empfehlung aus. Wechselt der Norweger …
Wechselt Erling Haaland zu RB Leipzig? Jetzt spricht sein Trainer über die Transfergerüchte des Stürmerstars
Nach Niederlage in Gladbach: Nun schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an
Hasan Salihamidzic will beim FC Bayern einschreiten. Der Sportdirektor der Münchner kündigt nach zwei Bundesliga-Niederlagen in Folge eine „ehrliche“ Analyse an.
Nach Niederlage in Gladbach: Nun schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an
Komplizierte Verletzung: Neuzugang fehlt dem FC Bayern bis auf weiteres
Jerome Boateng und Corentin Tolisso haben sich die gleiche Verletzung zugezogen. Neuzugang Michael Cuisance wird dem FC Bayern bis auf weiteres fehlen.
Komplizierte Verletzung: Neuzugang fehlt dem FC Bayern bis auf weiteres

Kommentare