Robert Lewandowski steht breitbreinig auf dem Rasen, reißt den Mund auf und presst die beiden Fäuste vor der Brust zusammen
+
Spekulationsobjekt: Wo Robert Lewandowski die Saison 2021/2022 verbringen wird, muss sich wohl erst noch entscheiden.

Weltfußballer noch bis 2023 gebunden

FC Bayern winkt wohl Top-Angebot für Lewandowski - werden die Bosse schwach?

  • Marcus Giebel
    VonMarcus Giebel
    schließen

Robert Lewandowski urlaubt derzeit mit seiner Familie. Derweil wird wild spekuliert, wohin es den Bayern-Torjäger ziehen könnte. Ein Top-Klub soll sogar ein Angebot vorbereiten.

München - Es hat den Anschein, als würde der FC Chelsea* mit aller Macht einen Bundesliga-Star an die Stamford Bridge locken wollen. Zumindest wenn man einem neuen Bericht der englischen Boulevardzeitung The Sun Glauben schenkt. Dort heißt es, die „Blues“ hätten ihr Werben um Erling Haaland eingestellt und würden sich nun auf Robert Lewandowski konzentrieren.

Das könnte gut sein für Borussia Dortmund, denn die Schwarz-Gelben würden nicht täglich mit Nachfragen zur Zukunft ihres norwegischen Torjägers behelligt werden. Für den FC Bayern* wäre das weniger gut, denn der polnische Superstar bewies gerade mit seiner Rekordsaison, dass er völlig zurecht zum Weltfußballer gewählt wurde.

Lewandowski-Wechsel? FC Chelsea bietet offenbar 58 Millionen Euro Ablöse

Umgerechnet gut 58 Millionen Euro würde der amtierende Champions-League-Sieger demnach für den 32-Jährigen hinblättern, dessen Vertrag an der Säbener Straße* 2023 endet. Gerüchte um einen Wechsel Lewandowskis halten sich in diesen Wochen hartnäckig, der neue Trainer Julian Nagelsmann* scheint sich damit arrangieren zu wollen - eine andere Wahl bleibt ihm auch nicht.

Die Sun geht davon aus, dass die Chelsea-Bosse schon einiges an Überzeugungsarbeit aufbringen müssten, um die Entscheidungsträger der Roten in dieser Personalie an den Verhandlungstisch zu bewegen. Allerdings heißt es in dem Bericht auch, Lewandowski sei bereit für ein letztes großes Abenteuer seiner ruhmreichen Karriere und könne sich für die Premier League* begeistern. Deren Meister Manchester City*, dem ebenfalls Interesse nachgesagt worden war, buhle nicht um seine Dienste.

Video: Nagelsmann zieht erste Erkenntnisse aus Testspiel-Premiere

Lewandowski-Wechsel? Chelsea-Coach Tuchel wünscht sich offenbar klassischen Mittelstürmer

Es wird auch davon ausgegangen, dass die Bayern-Chefetage einem Wunsch ihrer Nummer neun nach Luftveränderung durchaus entsprechen könnte. Gerade vor dem Hintergrund, dass in der Zukunft auch aufgrund seines Alters nicht mehr viel Ablöse zu generieren wäre. Zur Einordnung: Lewandowski vollendet im August sein 33. Lebensjahr.

Bei den Londonern könnte er quasi die Belohnung für ein triumphales erstes Halbjahr unter Thomas Tuchel* darstellen. Der ehemalige BVB-Coach, der die Londoner nur vier Monate nach seiner Verpflichtung zum Champions-League-Titel geführt hat, soll sich unbedingt einen klassischen Mittelstürmer wünschen. Also einen mit Torinstinkt, der aber auch die Abwehrspieler durchweg beschäftigt. In seinen Augen sei Lewandowski die beste Option auf einem wegen der Corona-Pandemie besonders komplizierten Transfermarkt.

Wie Lewandowski zu all dem steht, ist nicht bekannt. Aktuell genießt er nach der enttäuschenden EM mit Frau und Töchtern seinen Urlaub. Wie Bayerns französische Nationalspieler und der Großteil der DFB-Kicker soll er am 26. Juli in die Vorbereitung einsteigen. Ob sich dieser eine achte Saison beim FCB anschließen wird, muss sich zeigen. (mg) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare