FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic: Sein Neffe Lucas Copado steht vor seinem Profi-Debüt beim FC Bayern.
+
FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic: Sein Neffe Lucas Copado steht vor seinem Profi-Debüt beim FC Bayern.

Testspiel gegen Köln

Neues Offensiv-Juwel beim FC Bayern? Nagelsmann testet Brazzos Neffen

  • Christoph Klaucke
    VonChristoph Klaucke
    schließen

Beim Testspiel zwischen dem FC Bayern und dem 1. FC Köln dürfen sich einige Talente präsentieren. Nagelsmann setzt wohl auf den Neffen von Sport-Vorstand Salihamidzic.

Villingen-Schwenningen - Die Vorbereitung beim FC Bayern* nimmt Fahrt auf. Der Bundesliga-Gigant reist zum ersten Testspiel der neuen Saison nach Villingen-Schwenningen, dort wartet das Duell gegen den 1. FC Köln*. Die Talente der Bayern haben in Abwesenheit der im Urlaub weilenden EM-Fahrer die einmalige Chance auf sich aufmerksam zu machen. Lucas Copado scheint die Gunst der Stunde zu nutzen und hat den neuen Trainer Julian Nagelsmann* überzeugt.

FC Bayern: Brazzo-Neffe Lucas Copado winkt Profi-Debüt im Test gegen Köln

Der FCB-Tross tritt im ersten Testspiel unter Nagelsmann mit einem Rumpfkader gegen Köln an. Die Nationalspieler befinden sich noch bis Ende Juli im Urlaub. Was aber nicht bedeutet, dass die Bayern keine schlagkräftige Truppe mehr aufbieten können. Nagelsmann wird nachgesagt, dass er gerne mit jungen Spielern arbeitet. Am Freitag testete der FCB-Coach den erst 17-jährigen Lucas Copado im Abschlusstraining.

Das Offensiv-Juwel ist der Neffe von Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Brazzo beobachtete den Jungspund vom Fenster seines Büros an der Säbener Straße ganz genau und gestikulierte bei dessen Aktionen. Copado wirbelte im Abschlussspiel in der Zentrale und hatte viele Ballkontakte. Jetzt winkt ihm sein erster Profieinsatz, nachdem er bereits dreimal bei Nagelsmann mittrainieren durfte.

Copado kam vor fünf Jahren aus Unterhaching nach München und glänzte in der abgebrochenen U17-Bundesliga mit acht Toren in fünf Spielen. Vor einer Woche erzielte der Offensivspieler beim 1:0 der zweiten Mannschaft gegen Bundesliga-Aufsteiger Greuther Fürth den Siegtreffer.

Lucas Copado in einem Testspiel mit der U19 des FC Bayern gegen SV Stuttgarter Kickers.

FC Bayern: Lucas Copado ist Sohn einer Haching-Legende

Copado hat mit Salihamidzic nicht nur einen berühmten Onkel, sondern auch einen bekannten Vater. Er ist der Sohn von Ex-Profi Francisco Copado. Der gebürtige Kieler stürmte für den Hamburger SV, Mallorca, Tennis Borussia Berlin, SpVgg Unterhaching, Eintracht Frankfurt und die TSG Hoffenheim. In 49 Bundesligaspielen gelangen ihm sieben Tore, dazu kommen 52 Treffer in 160 Zweitligapartien. Mit Hoffenheim schaffte Copado 2008 den Bundesligaaufstieg. 2009 beendete er seine Karriere in Unterhaching. Mit 36 Toren in 76 Spielen ist Copado Zweitliga-Rekordschütze bei Haching.

Jetzt will sein Sohn Lucas in die großen Fußstapfen seines Vaters treten. Salihamidzic ist mit Copados Schwester Esther verheiratet und dürfte ein besonderes Augenmerk auf seinen Neffen legen - womöglich schon im Testspiel gegen Köln*. (ck) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare