1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern

Wechsel zum BVB? Diego Contento würde „jetzt sofort hingehen“ - Ex-Bayern-Star mit Verständnis für Süle

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Diego Contento holte mit dem FC Bayern das Triple - und ist jetzt vereinslos. Inzwischen könnte er sich sogar einen Wechsel zum BVB vorstellen.

München - Der Weg von Diego Contento beim FC Bayern sieht fast aus, wie auf dem Reißbrett vorgezeichnet. Mit vier Jahren fängt er in der Jugend an, schafft den Sprung zu den Amateuren und 2010 den Durchbruch bei den Profis. Dabei gewinnt er 2013 das Triple und steht 2010 und 2012 im Finale der Champions League.

Er identifiziert sich noch heute mit dem Rekordmeister. „FC Bayern ist nie vorbei“, sagt er. Doch inzwischen ist er 32 - und vereinslos. Contentos Vertrag beim SV Sandhausen lief 2021 aus. Seitdem wartet er auf ein Angebot von einem neuen Klub. Im Gespräch mit tz.de und Fussball Vorort zeigt sich der Linksverteidiger, der sich aktuell beim Bezirksligisten FC Aschheim fit hält, allerdings optimistisch, dass er bald einen Verein finden wird. „Ich bin fit und habe viel gearbeitet - ich bin bereit“, so Contento.

Nur einen Wechsel nach München schließt er kategorisch aus - zumindest nicht zu den Blauen, dem TSV 1860. „Mia san mia! Mehr muss ich dazu nicht sagen“, erklärt Contento im Interview lachend. 2014 verließ er den Rekordmeister und schloss sich Girondins Bordeaux an. Dort absolvierte er in vier Jahren 78 Spiele in der Ligue 1.

FC Bayern: Ex-FCB-Star Diego Contento zum BVB? „Jetzt würde ich sofort hingehen“

Name: Diego Armando Valentin Contento
Alter: 1. Mai 1990 (32 Jahre)
Position: Linksverteidiger
Verein: vereinslos
Erfolge: Deutscher Meister (2010, 2013, 2014), Champions-League-Sieger (2013), DFB-Pokalsieger (2010, 2013, 2014)

Auf die Frage, ob er damals, wie Niklas Süle heute, zum direkten Konkurrenten Borussia Dortmund gewechselt wäre? „Sag niemals nie im Fußball“, so Contento: „Es kommt immer auf das Gesamtpaket an. Wenn ich aber heute das Angebot bekommen würde, ich würde sofort hingehen.“

Angesprochen auf Süle, sagt Contento: „Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Er wird seine Gründe gehabt haben, warum er zum BVB wechselt. Das muss man respektieren.“ So richtig nachvollziehen kann es Contento aber nicht, wie er verrät: „Man muss halt auch sehen, was der Spieler Süle am FC Bayern hat. Aber gut, das ist seine Entscheidung. Wirklich mitreden kann ich da natürlich nicht.“

FC Bayern: Diskussionen um Süle? Contento hat Verständnis - „Hatte immer die Wertschätzung“

DFB-Star Süle hatte im Frühjahr ein Vertragsangebot der Bayern abgelehnt und sich für einen Wechsel zum BVB entschieden. Anschließend gab es viele Diskussionen um seine Entscheidung. Auch von fehlender Wertschätzung vonseiten des Vereins war die Rede.

Diego Contento spielt bis 2014 beim FC Bayern. Mario Götze kam 2013 zum Rekordmeister.
Diego Contento spielte bis 2014 beim FC Bayern. Mario Götze kam 2013 zum Rekordmeister. © IMAGO / Christian Schroedter

Am vergangenen Wochenende verzichtete der Innenverteidiger auf einen Kaderplatz für die Partie beim VfL Wolfsburg. „Das spricht nicht für den Spieler“, sagte Uli Hoeneß am Sonntag: „Wir reden ja immer von Wertschätzung. Die hat Niklas Süle dem Verein sicher nicht entgegengebracht. Ich fand diese Aktion katastrophal“. Darüber hinaus solle man „die Mär, dass er in Dortmund weniger verdient als in München“, vergessen.

Im Vergleich zu Süle fühlte sich Contento in seiner Zeit an der Säbener Straße immer bestens aufgehoben. „Ich hatte immer die Wertschätzung beim FC Bayern“, sagt der gebürtige Münchner: „Für mich waren es die schönsten 20 Jahre dort. Ich hatte die besten Spieler, die besten Trainer um mich herum. Was will man mehr?“ (smk)

Auch interessant

Kommentare