Bundespolizei räumt ICE zwischen Berlin und Hamburg - Hintergründe vorerst unklar

Bundespolizei räumt ICE zwischen Berlin und Hamburg - Hintergründe vorerst unklar

Heißes Transfergerücht

Haaland 2.0 zum FC Bayern? Norwegen-Knipser bestätigt das FCB-Interesse - „Eine Ehre“

  • Andreas Schmid
    vonAndreas Schmid
    schließen

Robert Lewandowski ist aktuell verletzt. Weil der FC Bayern quasi nur einen echten Mittelstürmer im Kader hat, werden immer wieder Gerüchte um ein Lewy-Backup laut. Dieses soll der FCB nun gefunden haben.

  • Beim FC Bayern* läuft es sportlich aktuell richtig gut.
  • Gleichzeitig wird sich mit dem Kader* der neuen Saison beschäftigt.
  • Haben die Münchner Interesse an einem Norwegen-Knipser aus der Süper Lig?

Update vom 16. April: Während der FC Bayern ein Lewandowski-Back-Up sucht, verrät ein italienischer Klubboss, dass das Thema heute auch ganz anders aussehen hätte können. Mit einem Bein soll der Pole bereits in der Serie A gewesen sein, nur der Medizincheck stand wohl noch aus.

Update vom 8. April: Auch während der Corona-Krise wird beim FC Bayern* weiter nach einer Alternative zu Stürmerstar Robert Lewandowski* gesucht, der derzeit der einzige echte Mittelstürmer im Kader der Münchner* ist. Seit einigen Wochen sollen die Bayern dabei an den norwegischen Stürmer Alexander Sörloth denken, denn der 24-Jährige begeisterte vor dem Ligen-Abbruch mit vielen Toren.

FC Bayern: Stürmer Sörloth äußert sich offen über Gerüchte

Ähnlich wie Erling Haaland könnte der Norweger bald auch in der Bundesliga* knipsen, doch noch spielt Sörloth in der Türkei bei Trabzonspor. Dort trifft er anscheinend nach Belieben und verbucht in 26 Ligapartien bereit 19 Treffer sowie sechs Assists. 

Nun äußerte er sich im norwegischen Fernsehen bei TV2 über die aktuellen Gerüchte um seine Person. Sörloth war im Vorfeld nicht nur mit dem FC Bayern, sondern auch mit Real Madrid in Verbindung gebracht worden. „Real ist einer der größten Vereine der Welt. Wenn ich sagen würde, ich möchte nicht für diesen Klub spielen, würde mir das niemand glauben. Ich würde es gern. Und zwar sehr gern“, gab der Nationalspieler zu. Jedoch ist er sich seiner Pflicht bewusst. „Ich habe Trabzonspor ein Versprechen gegeben. Bevor es nicht zu einer Einigung mit meinem Klub kommt, kann ich nicht wechseln, nicht einmal zu Real Madrid.“

Dass an den Gerüchten um den FC Bayern und Sörloth etwas dran ist, bestätigte seine nächste Aussage. „Dies gilt auch für Bayern“, so der Stürmer. „Dass sie mich mit Lewandowski vergleichen, ist eine Ehre für mich. Aber zuerst muss Trabzon überzeugt werden. Denn ich bin bei einem Verein, der mich schätzt und respektiert und den ich wiederum sehr schätze und respektiere.“

Die Transfer-Strategie des FC Bayern fordert ihre Opfer - drei Spieler sollen den FCB verlassen. Ein Ex-Trainer von Leroy Sané äußerte sich zu den Bayern-Gerüchten und zu Sanés Vorstellungen

FC Bayern: Kommt ein norwegischer Stürmer als Lewa-Backup?

Erstmeldung: Der FC Bayern befindet sich momentan in blendender Verfassung. Dank des knappen, aber verdienten Sieges im Pokal auf Schalke sind die Roten im Jahr 2020 weiterhin ungeschlagen. Damit lebt der Traum vom Triple. Während der Fokus beim FCB derzeit also voll und ganz auf der aktuellen Saison liegt, brodelt im Hintergrund die Gerüchteküche in Sachen Neuzugänge. Wen verpflichten die Münchner im Sommer

FC Bayern: Haaland 2.0 als Lewandowski-Backup? Münchner haben wohl Interesse an Sörloth

Durch die Verletzung Robert Lewandowskis* klafft im Sturm der Bayern momentan ein Vakuum auf. Dieses versucht Hansi Flick* wahlweise mit Thomas Müller oder Serge Gnabry zu stopfen. Doch ein echter Mittelstürmer, wie der Pole einer ist, fehlt im Kader des Rekordmeisters*. Daher wird nun über ein Lewy-Backup spekuliert

Die Bayern könnten deshalb türkischen Medienberichten zufolge Interesse an Alexander Sörloth haben. Der 24-Jährige spielt aktuell beim türkischen Erstligisten Trabzonspor und überzeugt dort mit einer Torquote, die fast an Robert Lewandowski herankommt . In 23 Einsätzen in der Süper Lig erzielte der Norweger unfassbare 19 Treffer und bereitete sechs weitere Tore vor. Zum Vergleich: Lewandowski kommt in 23 Spielen auf 28 Torbeteiligungen (25 Treffer, drei Assists).

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

❤️

Ein Beitrag geteilt von Alexander Sørloth (@asorloth) am

FC Bayern: Interesse an Sörloth? Ex-FCB-Profi soll bereits Kontakt hergestellt haben

Der FC Bayern soll auch bereits Kontakt zum norwegischen Nationalspieler aufgenommen haben. Dieser sei durch den früheren Bayern-Profi Jose Ernesto Sosa hergestellt worden, der seit 2018 für Trazonspor spielt und mittlerweile sogar Kapitän des aktuellen Tabellenzweiten der Süper Lig ist. 

Sörloth verkörpert die Position des klassischen Mittelstürmers, mit seinen 1,95-Metern ist er eine echte Kante im Sturmzentrum und weist daher durchaus Ähnlichkeit mit seinem Landsmann Erling Haaland auf.  Sollten die Münchner tatsächlich Interesse an einer Verpflichtung haben, müssten sie sich übrigens nicht nur mit den Türken einigen. Denn an die ist Sörloth nur ausgeliehen, eigentlich steht der gebürtige Trondheimer bei Crystal Palace unter Vertrag

Unterdessen kursieren im Netz bereits Bilder der FCB-Trikots der kommenden Saison. Oder handelt es sich um einen Fake?

FC Bayern: Interesse an Sörloth? Auch BVB mischt mit - was ist mit Zirkzee

Zudem soll den Norweger auch Borussia Dortmund ins Auge gefasst und als möglichen Ersatz für Erling Haaland ausgemacht haben. Haaland könnte den BVB nämlich früher verlassen als gedacht*.

Aber würde eine Verpflichtung des Transfers für den FC Bayern überhaupt Sinn ergeben? Intern wurde zuletzt vermehrt deutlich, dass man Jugendspieler Joshua Zirkzee fest für die Zukunft einplant, auch wenn Real Madrid am Niederländer interessiert sein soll. Darüber hinaus könnten die Roten auch andere Spieler als Lewy-Backup ins Auge fassen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Stian Lysberg Solum

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern: Transfer endlich perfekt! Leroy Sané enthüllt Wechsel-Details - „Der ganze Plan ...“
Der Wechsel von Leroy Sané zum FC Bayern steht fest. Die Münchner bestätigten den Transfer am Freitag. Alle Entwicklungen im News-Ticker.
FC Bayern: Transfer endlich perfekt! Leroy Sané enthüllt Wechsel-Details - „Der ganze Plan ...“
FC Bayern: Thiago-Trennung rückt näher - Irres Transfer-Konstrukt möglich
Die Zukunft von Thiago beim FC Bayern München ist weiter ungewiss. Verlängert er oder verlässt er den Klub im Sommer? Ein Klub soll sehr interessiert sein.
FC Bayern: Thiago-Trennung rückt näher - Irres Transfer-Konstrukt möglich
FC Bayern: Havertz-Transfer vom Tisch? Leverkusen-Star könnte sich prominentes Beispiel nehmen
FC Bayern: Havertz-Transfer jetzt vom Tisch? Nach der Sané-Verpflichtung nehmen die Bayern von einem Wechsel des Mega-Talents offenbar Abstand.
FC Bayern: Havertz-Transfer vom Tisch? Leverkusen-Star könnte sich prominentes Beispiel nehmen
Jürgen Klopp? FCB-Boss Rummenigge mit Knallhart-Geständnis - Private Strand-Anekdote enthüllt
Karl-Heinz Rummenigge verriet in einem Klopp gewidmeten Beitrag, wieso der Coach nie Bayern-Trainer wurde - und erzählt von einer denkwürdigen Begegnung auf Sylt.
Jürgen Klopp? FCB-Boss Rummenigge mit Knallhart-Geständnis - Private Strand-Anekdote enthüllt

Kommentare