Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, FC Bayern München, Deutsche Nationalmannschaft, Doktor
+
Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt bald wieder als Bayern-Doc an der Linie? Wenn es nach den Usern geht schon.

Das sagen die User

Mull-Comeback als "Abstrafung für Pep Guardiola"?

München - Es war fast zu erwarten. Nachdem Pep Guardiola seinen Abschied beim FC Bayern verkündet hat, deutet sich eine Rückkehr von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt an. Wie kommt das bei den FCB-Fans an?

Wie nun bekannt wurde, wollen die Bayern Dr. Müller-Wohlfahrt zurück im Team. Ob sich der langjährige Bayern-Doc eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte vorstellen kann, ist noch offen.

Die User in den Sozialen Netzwerken würden eine offizielle Rückkehr vom ehemaligen Bayern-Doc sofort unterschreiben. "Das Beste, was Bayern machen kann! Er ist The Best of the Best!", erklärt tz-Leserin Birgit K. auf Facebook. Oft wird auch der Vergleich mit dem ehemaligen Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß gezogen. "Er gehört genauso zum FC Bayern wie Uli Hoeneß", stellt Dedi S. klar. Allerdings wird "Mull" teilweise auch geraten, das Angebot des Deutschen Rekordmeisters nicht anzunehmen. "Das ist ein Armutszeugnis für den Verein. Ich hoffe, er verzichtet", schießt Thomas S. gegen die Bayern-Verantwortlichen. "Wenn er einen Funken Stolz besitzt, verzichtet er gerne. Erst lässt der Verein ihn fallen wie eine heiße Kartoffel, und dann das", stimmt auch Olli F. zu.

"Ohne Pep wäre er nie gegangen"

Viele User sind sich sicher, dass Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ohne Pep Guardiola sowieso noch an der Säbener Straße aktiv wäre. Schließlich hat die Bayern-Legende den Verein erst nach monatelangen Streitigkeiten verlassen. Zudem befanden sich viele Spieler auch in der Zeit, als er nicht mehr als Bayern-Arzt aktiv war, bei Müller-Wohlfahrt, der immer noch Arzt der Deutschen Nationalmannschaft ist, in Behandlung. Doch es waren nicht nur Nationalspieler, auch die langjährigen Bayern-Stars wie Franck Ribéry oder Arjen Robben suchten den Weg in Praxis von Müller-Wohlfahrt. Zuletzt auch Jerome Boateng, der sich in Hamburg verletzte.

Bayern-Verantwortliche in der Schusslinie

Wirkliche negative Stimmen zu einem möglichen Comeback von Müller-Wohlfahrt sind selten. Allerdings gibt es durchaus Fans, die den Verantwortlichen des FC Bayern München Vorwürfe im Hinblick auf den Umgang mit Dr. Müller-Wohlfahrt machen. Gespannt sind beispielsweise User, die sich fragen, "wie Karl-Heinz Rummenige diese Kehrtwendung hinbekommen will, nachdem er sich zu 100 Prozent hinter Pep Guardiola gestellt hat", aber sich auch wundern, "dass sich Müller-Wohlfahrt an der Nase herumführen lässt". Ein weiterer User mit dem Namen "Gast" vermutet hinter einem möglichen Comeback von Müller-Wohlfahrt sogar eine "Abstrafung von Pep Guardiola", da dieser seinen Vertrag nicht beim FC Bayern verlängert hat.

Fazit

Der Großteil der Bayern-Fangemeinde wünscht sich ein Comeback von Dr. Müller-Wohlfahrt, ebenso wie eine Rückkehr von Uli Hoeneß. Allerdings gibt es auch die Skeptiker unter den Anhängern des Rekordmeisters, die sowohl an die Ehre von Dr. Müller-Wohlfahrt appelieren, als auch mit den Bayern-Verantwortlichen hadern, die sich erst zu Coach Pep Guardiola hielten und nun doch wieder auf Müller-Wohlfahrt zugehen.

Eine Rückkehr des langjährigen Bayern-Doktors scheint äußerst wahrscheinlich. Spannend wird zu sehen sein, wie die Verantwortlichen um Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenige sich gegenüber Müller-Wohlfahrt präsentieren und öffentlich verhalten.

mko

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern München 2: Jeong vor Sandhausen-Leihe? - FCB will ihn zurück
Der SV Sandhausen ist an einer Leihe von Woojeong Yeong vom SC Freiburg interessiert. Der FC Bayern verfolgt die Karriere des Südkoreaners aufmerksam.
FC Bayern München 2: Jeong vor Sandhausen-Leihe? - FCB will ihn zurück
FC Bayern: Holt Salihamidzic den nächsten Frankreich-Kicker? Ein Münchner kennt ihn besonders gut
FC Bayern: Sechs Franzosen stehen in München unter Vertrag. Nun könnte noch einer hinzukommen. Der Linksverteidiger steht bei einigen Klubs auf dem Zettel.
FC Bayern: Holt Salihamidzic den nächsten Frankreich-Kicker? Ein Münchner kennt ihn besonders gut
Thiago-Hickhack beim FC Bayern: Top-Klub dicht vor Transfer? Dauer-Rivale mit Mega-Angebot
Thiago wird den FC Bayern München wohl verlassen. Es gibt etliche Details, die für einen Transfer sprechen - steigt nun ein Top-Klub in den Poker ein?
Thiago-Hickhack beim FC Bayern: Top-Klub dicht vor Transfer? Dauer-Rivale mit Mega-Angebot
Uli Hoeneß stichelt gegen „unkluge“ Transferpolitik des BVB - Spieler nur Verkaufsobjekte
Uli Hoeneß, der Ex-Präsident des FC Bayern, hat in einem Interview die Transferpolitik von Borussia Dortmund als "unklug" kritisiert und mit der der Münchner verglichen.
Uli Hoeneß stichelt gegen „unkluge“ Transferpolitik des BVB - Spieler nur Verkaufsobjekte

Kommentare