+
Bekommt seine eigene Ausstellung in der Erlebniswelt: Jupp Heynckes war viermal Trainer beim FC Bayern.

„Menschliche Qualitäten in Klub gebracht“

FC Bayern ehrt Heynckes mit besonderer Aktion im Stadion

Seit einigen Wochen ist Jupp Heynckes endgültig im Ruhestand. Zu Ehren des Triple-Trainers hat sich der FC Bayern nun etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

München - Der FC Bayern hat seinen im Ruhestand befindlichen Erfolgstrainer Jupp Heynckes noch einmal für seine Verdienste gebührend gewürdigt. Der 73-Jährige erhält in der sogenannten Erlebniswelt eine eigene Sonderausstellung. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge überreichte Heynckes ein Fotobuch mit Illustrationen aus der vergangenen Saison und eine rote Trachtenjacke für Legenden des FC Bayern.

Lesen Sie auch: „Jupp, danke schön“: 15.000 Fans feiern Heynckes zum Abschied

"Wir möchten Jupp Heynckes würdigen für 50 Jahre im Profifußball und 30 Jahre beim FC Bayern. Es ist uns eine große Ehre, einen Mann, der soviel Klasse und menschliche Qualitäten in den Klub gebracht hat, zu ehren", sagte Rummenigge.

Heynckes spricht von „großer Ehre“

Heynckes meinte bei seinem Besuch in München: "Es ist eine große Ehre für mich, hier zu stehen und in der Erlebniswelt einen Platz zu finden. Ich hätte mir nie vorstellen können, viermal beim FC Bayern Trainer zu sein und solche Erfolge feiern zu können."

Im Rahmen der Würdigung wurde ein 20-minütiger Film über das Leben von Heynckes gezeigt. "Wenn ein Film über mein Leben gemacht wird, kommen viele Erinnerungen, da merkt man, was man alles bewältigt hat. Ich genieße mein Leben", sagte Heynckes, der seit dem Rücktritt wieder auf seinem Bauernhof in Schwalmtal lebt. "Aus einem Niederrheiner ist ein Bayer geworden", ergänzte Rummenigge.

Lesen Sie auch: „Amateure“: Rummenigge wütet gegen DFB-Spitze und bringt Ex-FCB-Star ins Gespräch

Der Vorstandsboss wandte sich auch direkt an den Ex-Trainer: „Ich möchte mich sehr herzlich bei dir und deiner Tochter Kerstin, deiner Frau Iris und deinem Hund Cando bedanken, der ja auf dich verzichten musste.“ Heynckes nannte derweil die Vorzüge des Lebens als Ruheständler: „Es ist ein Luxus, wenn ich morgens meine Tiere versorgt habe, mit meinem Hund spazieren gegangen bin, dusche, schwimme und dann mit meiner Frau am Frühstückstisch sitze oder auf der Terrasse sitze, wo ich dann keinen Zeitdruck habe.“

sid, dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Photoshop-Panne bei neuem Mannschaftsfoto des FC Bayern - Fans meckern im Netz
Der FC Bayern hat am vergangenen Dienstag sein Mannschaftsfoto für die neue Saison 2019/2020 veröffentlicht. Allerdings fiel den Fans ein Detail unangenehm auf.
Photoshop-Panne bei neuem Mannschaftsfoto des FC Bayern - Fans meckern im Netz
Trainer-Hammer beim FC Bayern? Ehemaliger Bundesliga-Coach offenbar als Kovac-Ersatz im Gespräch
Aktuell läuft es für den FC Bayern München ordentlich. Trotzdem gibt es schon wieder Gerüchte um Niko Kovac. Beobachtet man etwa einen Ex-BVB-Trainer?
Trainer-Hammer beim FC Bayern? Ehemaliger Bundesliga-Coach offenbar als Kovac-Ersatz im Gespräch
Hoeneß: „Es hätten vier, fünf Punkte mehr sein müssen“
München – Sebastian Hoeneß ist genervt. „Vier, fünf Punkte mehr“, so der Trainer von Drittliga-Aufsteiger FC Bayern II, hätten es bislang sein müssen. Durch das jüngste …
Hoeneß: „Es hätten vier, fünf Punkte mehr sein müssen“
Champions League: FC Bayern-Spieler Thomas Müller mit Traumtor - Reaktion der Fans überrascht
Der FC Bayern München setzte sich in der Champions League gegen Roter Stern Belgrad durch. Thomas Müller traf sehenswert - und die Fans?
Champions League: FC Bayern-Spieler Thomas Müller mit Traumtor - Reaktion der Fans überrascht

Kommentare