+
Bosse mit Bier: ­Salihamidzic, Kovac und Rummenigge (von links)

Schwoam ma’s owe!

Nach Pleite gegen Hoffenheim: So bewältigten FCB-Stars auf der Wiesn ihren Frust

  • schließen
  • Jonas Austermann
    Jonas Austermann
    schließen

Nach der Niederlage gegen Hoffenheim ging‘s für die Kovac-Elf auf die Wiesn: Als die erste Mass im Käfer-Zelt serviert wurde, hatten die meisten Bayern-Stars nach der bitteren 1:2-Pleite gegen Hoffenheim ihr Lächeln zurück.

Am Samstagabend hatte es ihnen hingegen noch die Sprache verschlagen: Abgesehen von Superstar Philippe Coutinho wollte sich kein Spieler in der Mixed Zone den Fragen zur ersten Saisonpleite stellen. Die kurioseste Ausrede lieferte dabei Manuel Neuer, der da­rauf verwies, dass er „schon eine japanische Medienrunde“ hinter sich hatte. Das Motto des gestrigen Oktoberfestbesuchs lag daher auf der Hand: Schwoam ma’s owe, spülen wir’s runter!

FC Bayern: Nach Champions-League-Rausch bleibt der Liga-Kater

Vom Champions-League-Rausch nach der 7:2-Gala vergangene Woche gegen Tottenham bleibt jetzt also nur der Liga-Kater. Trainer Niko Kovac kritisierte seine Mannschaft nach dem leblosen Auftritt gegen den Außenseiter aus Hoffenheim mit folgenden Worten: „Abhaken. Wir sind anscheinend noch nicht so weit, dieses gute Spiel alle drei, vier Tage zu bringen.“

Hingucker des Tages: Lewandowski-Ehefrau Anna macht auch im Dirndl eine Wahnsinns-Figur

Sportdirektor Hasan Salihamidzic monierte vor allem die Arbeitsauffassung seiner Stars: „Von Anfang an haben wir es nicht geschafft, vielleicht auch die Einstellung zu bringen. Da haben wir jetzt drei Tage daran gearbeitet, dass wir das hinkriegen. Die Jungs wissen schon, was auf dem Spiel steht. Mit einer Niederlage in die Länderspielpause zu gehen ist nicht optimal.“

Kapitän Manuel Neuer wehrte sich – bevor er seine japanische Medienrunde hatte – noch am Sky-Mikrofon gegen die Kritik mangelnder Mentalität: „Die Motivation war da! Das haben wir vor dem Spiel gemerkt, in der Halbzeit gemerkt.“ Gleichzeitig warnte Neuer davor, voreilige Schlüsse aus der Niederlage zu ziehen: „Wir haben ja alles in der eigenen Hand. Das ist ein Warnhinweis für uns, dass man nichts geschenkt bekommt. Es kann immer alles passieren, darauf müssen wir vorbereitet sein.“

Die Bayern nach der Niederlage auf der Wiesn

Mit 14 Punkten hat der Rekordmeister nun lediglich einen Zähler mehr auf dem Konto als im Vorjahr. Dass die Münchner aktuell mit zwei Punkten Rückstand Dritter hinter Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg sind, liegt vor allem am Unvermögen der Konkurrenz. Auch die Titel-Konkurrenz aus Dortmund und Leipzig ließ am Wochenende Punkte liegen. „Wir haben die Bundesliga unnötig spannend gelassen“, formulierte Salihamidzic treffend.

Allzu zünftig durfte die Münchner Frustbewältigung gestern nicht ausgefallen sein – zumindest für die deutschen Nationalspieler. Die erwartet Bundestrainer Jogi Löw für die anstehenden Länderspiele nämlich heute bis 13 Uhr in Dortmund. Kovac bleiben wieder nur eine Handvoll Bayern-Stars, mit denen er das 1:2 diese Woche aufarbeiten kann. Dabei gäbe es für Niko so viel zu tun…

Überraschend hat sich FC-Bayern-Star Jerome Boateng von seinem Berater Christina Nerlinger getrennt. Ob der Beraterwechsel einen Abgang wohl begünstigt? 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Pleite in Gladbach: Nun schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an
Hasan Salihamidzic will beim FC Bayern einschreiten. Der Sportdirektor der Münchner kündigt nach zwei Bundesliga-Niederlagen in Folge eine „ehrliche“ Analyse an.
Nach Pleite in Gladbach: Nun schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an
Live-Ticker: FC Bayern in der CL gegen Tottenham - Mourinho überrascht mit Ankündigung zur Aufstellung
Durch die Bundesliga-Krise der Münchner gewinnt die Champions-League-Partie gegen Tottenham deutlich an Brisanz - der Live-Ticker zum Finale der CL-Gruppenphase.
Live-Ticker: FC Bayern in der CL gegen Tottenham - Mourinho überrascht mit Ankündigung zur Aufstellung
FC Bayern gegen Tottenham - Aufstellung: Rätselraten um die Position von Leader Joshua Kimmich
Der FC Bayern München muss in der Champions League gegen Tottenham ran. Die Aufstellung von Hansi Flick wird mit Spannung erwartet. 
FC Bayern gegen Tottenham - Aufstellung: Rätselraten um die Position von Leader Joshua Kimmich
Bayern-PK im Live-Ticker: FCB-Star fällt gegen Spurs aus - „Sind nicht von ihm abhängig“  
Am Mittwoch trifft der FC Bayern in der Königsklasse auf die Tottenham Hotspur. Auf der Spieltags-PK geben FCB-Trainer Hansi Flick und Thomas Müller Rede und Antwort. …
Bayern-PK im Live-Ticker: FCB-Star fällt gegen Spurs aus - „Sind nicht von ihm abhängig“  

Kommentare