BMW rauscht in die roten Zahlen - Verlust schlimmer als befürchtet

BMW rauscht in die roten Zahlen - Verlust schlimmer als befürchtet
FC Bayern München
+
Auslöser des Ärgers: Das Kabinen-Selfie der Bayern.

Standpauke von Sammer

Nach Nike-Selfie: Ärger für Boateng und Co.

  • Sophie Rohringer
    vonSophie Rohringer
    schließen

München - Ein Selfie aus der Bayern-Kabine sorgte letzte Woche für Wirbel. Mehrere Spieler hatten ihre Nike-Schuhe in Szene gesetzt. Nun kam raus: Das Foto zog eine Sammer-Standpauke nach sich.

Wer Fotos von sich im Internet veröffentlicht, sollte dabei genau aufpassen, was auf dem Bild zu sehen ist - und wer alles mitliest. Das gilt besonders, wenn man beim FC Bayern spielt und Verträge mit Ausrüstern und Sponsoren hat. Da sorgt ein scheinbar harmloser Tweet schnell für Aufregung. Nämlich dann, wenn mehrere Spieler ein Selfie mit Nike-Schuhen ins Netz stellen - was dem Bayern-Sponsor Adidas natürlich nicht gefallen dürfte.

Bisher wollten weder der FC Bayern noch Adidas zu dem Vorfall Stellung nehmen. Hinter den Kulissen aber bleib es weniger ruhig. Nach Informationen der Sport Bildsoll Sportvorstand Matthias Sammer den Schuldigen die Leviten gelesen haben. In ihrer Freizeit dürfen die Spieler demnach ins Netz stellen, was sie wollen. An der Säbener Straße und in der Allianz Arena sind Botschaften privater Marken aber verboten. Das gilt nicht nur für Schuhe, sondern auch für Dienstwagen und Handys.

sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niko Kovac lobt Hoeneß-Widersacher und rechnet mit seiner Zeit beim FC Bayern ab: „Wenn du ein Star bist ...“
Niko Kovac ist neuer Trainer der AS Monaco. In einem Interview spricht er sehr deutlich über seine Zeit beim FC Bayern München - und schwärmt von einem Mann, mit dem Uli …
Niko Kovac lobt Hoeneß-Widersacher und rechnet mit seiner Zeit beim FC Bayern ab: „Wenn du ein Star bist ...“
Uli Hoeneß kassiert Mega-Watschn von BVB-Bossen: Matthäus mischt sich ein und ergreift Partei
Uli Hoeneß, der Ex-Präsident des FC Bayern, hat Dortmunds Transferpolitik kürzlich als „unklug“ kritisiert. Die BVB-Bosse kontern, einer pflichtet Hoeneß bei.
Uli Hoeneß kassiert Mega-Watschn von BVB-Bossen: Matthäus mischt sich ein und ergreift Partei
Weltstar zum FC Bayern? Irres Transfer-Gerücht - der Deal hätte einen extremen Vorteil
FC Bayern: Noch sind die Münchner auf der Suche nach einem Backup für Robert Lewandowski. Man erkundigte sich scheinbar bei einem Top-Stürmer, der bei PSG für Furore …
Weltstar zum FC Bayern? Irres Transfer-Gerücht - der Deal hätte einen extremen Vorteil
FC Bayern München 2: Externe Trainer-Lösung angestrebt - 30 Mann im Kader
Wer folgt auf Sebastian Hoeneß? Der FC Bayern München 2 sucht weiter den Nachfolger für seinen Meistertrainer. Der Kader bleibt weitestgehend unverändert.
FC Bayern München 2: Externe Trainer-Lösung angestrebt - 30 Mann im Kader

Kommentare