+
Oliver Bierhoff mit FCB-Schal.

Beim Achtelfinale gegen Liverpool

Oliver Bierhoff trägt FCB-Schal - in der 2. Halbzeit fällt den Fans etwas Verdächtiges auf

DFB-Teammanager Oliver Bierhoff zeigte sich beim Champions-League-Spiel in der Allianz Arena mit einem Fanschal vom FC Bayern. In der zweiten Halbzeit gab es aber eine plötzliche Veränderung. 

Update vom 14. März, 12.00 Uhr: Nun ist wohl klar, woher Bierhoff den Bayern-Schal hatte. Wie die Bild berichtet, lagen einige Schals in den VIP-Logen der Allianz Arena bereit. Bierhoff soll sich dort einen genommen haben und den Schal deshalb während der ersten 45 Minuten getragen haben. In der Halbzeit hatte er wohl genug und legte ihn wieder ab. 

München - Oliver Bierhoff sorgte bei der Champions-League-Pleite des FC Bayern gegen Liverpool für viel Verwirrung und Unmut im Netz. Der Teammanager des DFB zeigte sich in der ersten Halbzeit mit einem umgehangenen Bayern-Schal auf der Tribüne. DFB-Trainer Joachim Löw, der neben Bierhoff saß, verzichtete auf das Fan-Utensil.

Für sein Bekenntnis zum FCB musste Bierhoff im Netz viel Kritik einstecken. Dem DFB-Funktionär wird fehlende Neutralität bei einem Spiel von solcher Relevanz vorgeworfen. Außerdem wird vermutet, Bierhoff habe den Schal als Friedenssymbol aufgrund der DFB-Ausbootung von Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng getragen. 

FCB-Fanschal: Auch Neururer und Pocher spotten über Bierhoff

Doch nicht nur aus dem Netz hagelte es Kritik. Auch der neue sportliche Leiter der SG Wattenscheid, Peter Neururer, hat sich über den Schal aufgeregt. „Das man irgendwo Partei ergreift ist doch vollkommen klar, aber ich meine, das in eine Rubrik des Geschmacklosen reinschieben zu können“, so Neururer bei Sport1. „Allen Vereinen gegenüber, die Nationalspieler abstellen, allen Vereinen gegenüber, die nicht in der Champions League spielen, allen gegenüber die in der Champions League sind. Er wollte was Gutes machen, hat aber daneben gegriffen. Das geht gar nicht.“ 

Comedian Oliver Pocher setzte sogar noch einen drauf: „Das passt momentan zu dem, was der DFB macht. Alles, was die anfassen wird wirklich zu Schrott. Noch nie habe ich Oliver Bierhoff oder den Bundestrainer mit einem Fanschal gesehen.“

Ob Bierhoff die harten Worte gehört oder gelesen hat, ist unklar, aber in der Halbzeit legte er den Schal offenbar ab. In der zweiten Halbzeit war der Fanschal nicht mehr zu sehen. 

Lesen Sie auch diese Artikel:

Löw-Plan sickert durch - er dürfte Hummels, Müller und Boateng Hoffnung machen

Bayerns Chancen steigen - weil James wohl gar nicht zu Real zurück kann

CL-Auslosung im Live-Ticker: Wer trifft auf wen im Viertelfinale?

Kovac-PK im Live-Ticker: Gibt es Konsequenzen nach dem Champions-League-Aus gegen Liverpool?

EL-Auslosung im Live-Ticker: Auf wen trifft Eintracht Frankfurt im Viertelfinale?

Champions League: Auslosung des Viertelfinals heute live im TV und Live-Stream

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern-Frauen vor Halbfinaleinzug in der Champions League
Die Frauen des FC Bayern haben sich eine passable Ausgangsposition für den erstmaligen Halbfinaleinzug in der Champions League erarbeitet.
Bayern-Frauen vor Halbfinaleinzug in der Champions League
Regionalliga-Gipfel: Keine Lösung im Aufstiegsstreit
„Alle Meister müssen aufsteigen“ – der Ursprungsgedanke der Regionalliga-Reform ist am Dienstagabend in weite Ferne gerückt.
Regionalliga-Gipfel: Keine Lösung im Aufstiegsstreit
Ist er der Richtige? Kovac unter Druck - Aber die Transferplanungen laufen schon ...
Ernüchterung in der Champions League, Spannung im nationalen Meisterschaftskampf. Die Verantwortlichen des FC Bayern müssen sich die Frage stellen: Will man auch in …
Ist er der Richtige? Kovac unter Druck - Aber die Transferplanungen laufen schon ...
Bayern-Star denkt öffentlich an Abschied: „Ich bin hier nicht glücklich“
Nach dem Rotations-Stopp von Niko Kovac sind einige Profis des FC Bayern München unzufrieden. Renato Sanches denkt nun an einen Abschied - und das öffentlich.
Bayern-Star denkt öffentlich an Abschied: „Ich bin hier nicht glücklich“

Kommentare