1 von 39
Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren.
2 von 39
Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren.
3 von 39
Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren.
4 von 39
Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren.
5 von 39
Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren.
6 von 39
Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren.
7 von 39
Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren.
8 von 39
Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren.

Lahm wieder am Ball

Rode humpelt vom Platz, Löwe Bierofka schaut zu

München - Eine gute und eine schlechte Nachricht gab es bei Bayerns erstem Training nach dem 6:0 in Paderborn. Sebastian Rode verletzte sich im Abschlussspiel, dafür konnte Kapitän Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren.

Genug erholt! Nach dem trainingsfreien Sonntag bat Trainer Pep Guardiola am Montag seine Bayern wieder auf das Grün an der Säbener Straße. Auf dem Programm stand eine lockere Einheit, vor allem für die Stammelf aus Paderborn. Für Schweinsteiger & Co. war das Training nach ein wenig Rondo-Spielen und Auslaufen schon rum. Für den Rest der Truppe aber stand unter anderem noch ein Spiel auf dem Programm – bei dem Sebastian Rode unglücklicherweise einen Schlag auf den rechten Fuß bekam und darauf die Einheit abbrechen musste. Das alles übrigens vor den Augen von Ex-Löwe Daniel Bierofka, der mit seinem Vater Willi als Zaungast dabei war.

Ebenfalls wieder auf dem Rasen: Kapitän und Rekonvaleszent Philipp Lahm, diesmal sogar mit Pille am Fuß. Zusammen mit Fitnesscoach Thomas Wilhelmi arbeitete der Weltmeister erstmals seit seinem Knöchelbruch wieder mit Ball am Fuß.

lop, sw

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bilder: Der FC Bayern triumphiert beim Telekom Cup
Düsseldorf - Testspiel-Doppelpack für den FC Bayern: Beim Telekom Cup in Düsseldorf schlagen die Roten den Gastgeber sowie den 1. FSV Mainz 05. Die Bilder vom Turnier.
Bilder: Der FC Bayern triumphiert beim Telekom Cup
Badstubers Vorgänger: Die Leihgeschäfte des FC Bayern
München - Holger Badstuber wechselt zum FC Schalke 04. Leihgeschäfte sind beim FC Bayern keine Seltenheit, manche Spieler sind sogar zu potenziellen Stars gereift.
Badstubers Vorgänger: Die Leihgeschäfte des FC Bayern
Hoeneß zu Besuch - Badstuber vor dem Absprung? Bilder aus Doha
München/Doha - Am vorletzten Tag des Trainingslagers des FC Bayern drehte sich viel um die bevorstehende Leihe von Verteidiger Holger Badstuber. Präsident Uli Hoeneß …
Hoeneß zu Besuch - Badstuber vor dem Absprung? Bilder aus Doha
Sprints im Sand, Applaus beim Training: Bilder aus Doha
Doha - Die Spieler des FC Bayern testen im Sand, wer der schnellste Sprinter unter ihnen ist. Arjen Robben legte sich im Training ins Zeug, Coman war immerhin beim …
Sprints im Sand, Applaus beim Training: Bilder aus Doha

Kommentare