Vorsicht, Apple-Nutzer: Produktrückruf nach Stromschlaggefahr

Vorsicht, Apple-Nutzer: Produktrückruf nach Stromschlaggefahr
+
Gewohnt launig: Sky-Kommentator Wolff-Christoph Fuss

TV-Kritik von Jörg Heinrich

Die Sky-Runde in der Einzelkritik: Brazzo beim Zahnarzt

  • schließen

Liebe Sky-Freunde, Sky-Skeptiker und Sky-Gegner! Mit den Worten des seligen Werner Schneyder begrüßen wir Sie im Fernseh-Eckerl Ihrer tz, in dem es neben Fußball ums Boxen geht. Das Hiebes-Paar Lewandowski und Coman spielte auf Sky auch gestern beim Düsseldorf-Spiel noch eine große Rolle.

So etwas kann schnell nerven. Aber die diensthabenden Sky-Mitarbeiter gingen so entspannt bis amüsiert mit dem Thema um, dass es keinen Grund zu Umschaltbewegungen gab. Im Gegenteil: Schade, dass Bayern nicht öfter sonntags spielt. Denn der „Super-Sonntag“ mit Michael Leopold und Dietmar Hamann ist dramatisch informativer und angenehmer als der überdrehte Klimbim am „Super-Samstag“ mit unfreiwillig komischem Expertenaufgebot.

Michael Leopold: Vergaß völlig, auf den Erfolgshit „Wärst du doch in Düsseldorf geblieben“ unserer dänischen Lieblings-Schlagersängerin Dorthe Kollo hinzuweisen. Ansonsten machte der Leo aber alles richtig. Er moderierte unaufgeregt, wirkte sehr engagiert und drückte für Hamann auf dem Drück-Bildschirm rum, als der Didi mal keine Lust hatte. Drück-Sklave Leopold war top. Dagegen ist jedes Interview des gefürchteten Reporters Ecki Heuser eine Qual für den Befragten und für die Zuschauer. Am Sonntag triezte Quengel-Ecki den armen Brazzo so lange und so sinnlos wegen diverser neuer Spieler, bis der Sportdirektor schlagfertig konterte: „Habt Ihr noch welche?“ Ecki Heuser – der Zahnarztbesuch unter den Fieldreportern.

Lesen Sie auch:  Müller über den Hand-Elfer gegen Hummels: „... dann schiebe ich ihn absichtlich daneben“

Dietmar Hamann: Man muss mit dem Ex-Trainer von Stockport County nicht immer einer Meinung sein. Aber meist sagt er relativ sinnvolle Sachen in relativ sinnvollem Deutsch. Didi forderte mehr Gewalt beim Bayern-Training, denn „das zeigt, dass jeder heiß ist“. Und er hielt ein flammendes Plädoyer für Niko Kovac mit einem philosophischen Fazit zu Kovacs angekündigtem Schweigegelübde: „Du wirst mehr gehört, wenn du dich nicht zu allem äußerst.“

Wolff Fuss: Der routinierte Box-Kommentator läutete „Runde zwei“ zwischen Lewandowski und Coman ein. Seine Erkenntnis: „Sie sind beide in der Lage, eine gute Pfanne zu hauen.“ Ein gewohnt launiger Fuss ahnte früh, dass den FCB heute nichts mehr umhaut. Seine Analyse von Uli und Kalle nach dem 2:0: „Da oben gibt’s ne Runde Lutschbonbons.“

Stimmen Sie ab: Welcher Bayern-Profi hat in Düsseldorf überzeugt?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rangelei zwischen Kovac und Müller-Wohlfahrt: So kam es zu dieser drastischen Szene
Kurz vor Ende der Partie Werder Bremen gegen den FC Bayern gingen Niko Kovac und Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ganz schön auf Tuchfühlung. Was war passiert?
Rangelei zwischen Kovac und Müller-Wohlfahrt: So kam es zu dieser drastischen Szene
Wird Leipzig zum Double-Killer? Hoeneß warnt vor Ausrutschern
Fünf Spiele stehen für den FC Bayern in dieser Saison noch an. Gleich zweimal geht es dabei gegen RB Leipzig. Präsident Uli Hoeneß warnt davor, die Partien auf die …
Wird Leipzig zum Double-Killer? Hoeneß warnt vor Ausrutschern
Nach seiner Gala im Pokal: Müller hat klare Forderung an die Mitspieler
Zwei Titel sind noch drin für den FC Bayern. Es winkt das erstes Double seit drei Jahren. Doch dafür braucht es laut Thomas Müller außergewöhnliche Maßnahmen der Roten.
Nach seiner Gala im Pokal: Müller hat klare Forderung an die Mitspieler
Nach Pokalaus gegen Bayern: Eggestein verrät pikantes Detail zum Elfmeter
Der FC Bayern München gewinnt das DFB-Pokal-Halbfinale gegen Bremen. Ein Werder-Profi echauffiert sich nach dem Spiel über eine strittige Schiedsrichter-Entscheidung. …
Nach Pokalaus gegen Bayern: Eggestein verrät pikantes Detail zum Elfmeter

Kommentare