1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern

Thomas Müller hat es satt: Das stört ihn bei den Bayern

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Thomas Müller.
Thomas Müller. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.

Thomas Müller vom Fußball-Rekordmeister FC Bayern München will das Verhalten von Teammitgliedern offenbar nicht mehr öffentlich kommentieren.

München - "Wir müssen dafür sorgen, dass wir Punkte holen. Wenn wir immer übereinander sprechen, über den Trainer, über Mitspieler, über Vorstände oder Sportdirektoren, dann kommen wir nicht weit", sagte Müller in einem exklusiven Interview bei Sky Sport News HD: "Ich glaube, da sollten wir alle den Ball flach halten. Die Spieler, die aktuell bei uns sind, haben eine Riesenqualität, und mit denen wollen wir große Ziele erreichen."

FC Bayern gegen VfB Stuttgart - JETZT bei uns im Live-Ticker

Über die Arbeit von Sportdirektor Hasan Salihamidzic sagte der DFB-Nationalspieler: "Er hat von Anfang an inhaltlich versucht, Dinge auf den Weg zu bringen. Wie er nach außen bewertet wird, das hängt sowieso vom sportlichen Ergebnis ab. Wie gut oder wie gewissenhaft du im Hintergrund arbeitest, interessiert dann eh keinen. Das ist für mich nur Makulatur."

Lesen Sie auch: FC Bayern mit Mega-Tausch-Deal? Gespräche laufen angeblich schon

Auch interessant: FC Bayern: Schlechte Nachrichten zu Abwehr-Star - Kovac mit kurioser Aussage zu Brexit-Frage

Das Lachen fiel ihm auf dem Oktoberfest noch schwer. Am Sonntag fand der alljährliche Wiesn-Besuch des FCB statt, auch Thomas Müller war mit von der Partie.

sid

Auch interessant

Kommentare