+
Thomas Müller will zur WM.

Müller setzt auf seine Flexibilität

München - Nach seinen ersten Tagen bei der Fußball- Nationalmannschaft setzt Bayern Münchens Senkrechtstarter Thomas Müller im Kampf um ein WM-Ticket auch auf seine Vielseitigkeit.

“Ich kann natürlich offensiv viele Positionen spielen, ich bin flexibel“, sagte Müller am Mittwoch in München. Mit Bundestrainer Joachim Löw habe es am Rande des Zusammentreffens der DFB-Auswahl dieser Tage in Stuttgart ein “unverbindliches Gespräch“ gegeben. Das Thema WM- Teilnahme werde von den Medien hoch gehandelt, meinte der 20-Jährige. “Ich konzentriere mich auf Fußball, alles andere wird man sehen.“

Müller darf sich Hoffnung machen, beim ersten Länderspiel des Jahres am 3. März in München gegen Argentinien dabei zu sein. “Ich würde auch nach Hamburg fahren“, sagte der Offensivspieler mit Blick auf die Partie in seinem Liga-Heim-Stadion. Die ersten Tage bei der Nationalmannschaft hätten “Spaß gemacht“. Es sei kein denkwürdiger Lehrgang gewesen, so dass er sage, er sei schon Weltmeister, meinte Müller. “Aber im Kreis der Nationalmannschaft zu sein ist eine besondere Wertschätzung. Das macht mich stolz.“

Karl-Heinz Rummenigge betonte in einem Interview, dass Müller in den kommenden Monaten WM-Form beweisen könne. “Es kommen entscheidende Wochen und Monate für ihn. Da wird er zeigen müssen, ob er schon die Qualität hat, mitzufahren“, sagte der Vorstandschef.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern ballert sich zum Mega-Duell der Champions League - doch Sorgen um Weltmeister Jerome Boateng
Der FC Bayern steht nach einer Gala von Robert Lewandowski im Viertelfinale der Champions League. Doch Jerome Boateng muss verletzt ausgewechselt werden. Der Ticker zum …
FC Bayern ballert sich zum Mega-Duell der Champions League - doch Sorgen um Weltmeister Jerome Boateng
Kuriose Sky-Panne vor Bayern-Spiel! Zuschauer gönnt sich live einen Schokoriegel - Moderator reagiert lässig
Vor dem Achtelfinal-Rückspiel des FC Bayern gegen den FC Chelsea kam im Sky-Studio zu einem lustigen Zwischenfall. Beteiligt waren Moderator Sebastian Hellmann und ein …
Kuriose Sky-Panne vor Bayern-Spiel! Zuschauer gönnt sich live einen Schokoriegel - Moderator reagiert lässig
Schon wieder! Uli Hoeneß teilt gegen Champions-League-Rivale und die Uefa aus - „Man braucht sich nicht zu wundern“
Uli Hoeneß ist im Angriffsmodus: Nach Borussia Dortmund bekommt das Champions-League-Kontrahent Manchester City von Ex-FCB-Coach Pep Guardiola zu spüren - und nicht nur …
Schon wieder! Uli Hoeneß teilt gegen Champions-League-Rivale und die Uefa aus - „Man braucht sich nicht zu wundern“
Uli Hoeneß kassiert Mega-Watschn von BVB-Bossen - FCB-Präsident springt ihm zur Seite: „Da ist es sein Recht ...“
Uli Hoeneß, der Ex-Präsident des FC Bayern, hat Dortmunds Transferpolitik kürzlich als „unklug“ kritisiert. Die BVB-Bosse kontern, einer pflichtet Hoeneß bei.
Uli Hoeneß kassiert Mega-Watschn von BVB-Bossen - FCB-Präsident springt ihm zur Seite: „Da ist es sein Recht ...“

Kommentare