1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern

Keine Pause für Brazzos Team: FC Bayern holt nächstes Top-Talent – er kommt aus Georgien

Erstellt:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Nächstes Top-Talent für den FC Bayern: Luka Parkadze aus Georgien.
Nächstes Top-Talent für den FC Bayern: Luka Parkadze aus Georgien. © Screenshot Twitter@fcbayerncampus

Der FC Bayern sichert sich die Dienste der nächsten Nachwuchshoffnung. Der Youngster soll allerdings nicht sofort nach München wechseln.

München – Sportvorstand Hasan „Brazzo“ Salihamidzic, sein Technischer Direktor Marco Neppe und ihre Scoutingabteilung machen weiter Dampf. Denn: Der FC Bayern München sichert sich ein weiteres Top-Talent des internationalen Fußballs.

FC Bayern: Münchner geben Verpflichtung von georgischem Talent bekannt

An diesem Donnerstag (18. August) gab der deutsche Bundesliga-Rekordmeister die Verpflichtung des 17-jährigen Georgiers Luka Parkadze bekannt. Der Juniorennationalspieler wird im Sommer 2023 in die Isarmetropole wechseln. Er hat laut Klub-Angaben einen langfristigen Vertrag bei den Münchnern unterschrieben.

„Wir kennen Luka schon seit einiger Zeit und haben ihn immer wieder von unseren Scouts beobachten lassen. Zudem hat er im Probetraining hier am FC Bayern Campus einen glänzenden Eindruck hinterlassen. Deswegen freuen wir uns sehr, ihn für einen gemeinsamen Weg ab der nächsten Saison gewonnen zu haben und bedanken uns bei Dinamo Tiflis und bei seinem Unterstützer Guram Kachakhidze für die vertrauensvollen Gespräche“, erklärte Campus-Leiter Jochen Sauer in einer Vereinsmitteilung.

Im Video: FC Bayern gibt Nianzou nach Sevilla ab

Parkadze spielt im zentralen offensiven Mittelfeld und kommt bei Dinamo Tiflis regelmäßig in der Profi-Mannschaft zum Einsatz. Bis zu seinem Wechsel wird der offensive Mittelfeldspieler weiter für den georgischen Traditionsklub auflaufen. Für die U17 seines Landes hat Parkadze in 19 Länderspielen drei Tore erzielt. Bei den Bayern ist er vorerst für die zweite Mannschaft, die in der Regionalliga an den Start geht, und wohl für die U19 vorgesehen.

Erst Hyunju Lee, dann Luka Parkadze: FC Bayern macht auf Transfermarkt weiter Dampf

Nur eine Woche zuvor hatten die Münchner bereits den 19-jährigen Südkoreaner Hyunju Lee fest verpflichtet. Der FC Bayern hatte den offensiven Mittelfeldspieler bereits im Januar vom südkoreanischen Erstligisten FC Pohang Steelers ausgeliehen – für ein Jahr mit Kaufoption. Besagte Option zogen die Bayern vorzeitig.

Lee erhielt an der Säbener Straße in München einen Vertrag bis Juni 2025. In drei Einsätzen für die „Amateure“ erzielte der Asiate in dieser Spielzeit bereits zwei Tore. Ab kommenden Sommer hat der Youngster einen neuen Kollegen aus Georgien. (pm)

Auch interessant

Kommentare