Als frisch gebackener Herbstmeister konnte der FC Bayern seine Weihnachtsfeier angehen: Thomas Müller mit Frau
1 von 76
Als frisch gebackener Herbstmeister konnte der FC Bayern seine Weihnachtsfeier angehen: Thomas Müller mit Frau.
Als frisch gebackener Herbstmeister konnte der FC Bayern seine Weihnachtsfeier angehen. Auch das Maskottchen Bernie war mit an Bord.
2 von 76
Als frisch gebackener Herbstmeister konnte der FC Bayern seine Weihnachtsfeier angehen. Auch das Maskottchen Bernie war mit an Bord.
Als frisch gebackener Herbstmeister konnte der FC Bayern seine Weihnachtsfeier angehen. Hier die Bilder vom Event nach dem gewonnenen Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt.
3 von 76
Als frisch gebackener Herbstmeister konnte der FC Bayern seine Weihnachtsfeier angehen. Hier die Bilder vom Event nach dem gewonnenen Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt.
Als frisch gebackener Herbstmeister konnte der FC Bayern seine Weihnachtsfeier angehen. Hier die Bilder vom Event nach dem gewonnenen Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt.
4 von 76
Als frisch gebackener Herbstmeister konnte der FC Bayern seine Weihnachtsfeier angehen. Hier die Bilder vom Event nach dem gewonnenen Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt.
Als frisch gebackener Herbstmeister konnte der FC Bayern seine Weihnachtsfeier angehen. Hier die Bilder vom Event nach dem gewonnenen Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt.
5 von 76
Als frisch gebackener Herbstmeister konnte der FC Bayern seine Weihnachtsfeier angehen. Hier die Bilder vom Event nach dem gewonnenen Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt.
Als frisch gebackener Herbstmeister konnte der FC Bayern seine Weihnachtsfeier angehen: Arturo Vidal mit Frau
6 von 76
Als frisch gebackener Herbstmeister konnte der FC Bayern seine Weihnachtsfeier angehen: Arturo Vidal mit Frau.
Als frisch gebackener Herbstmeister konnte der FC Bayern seine Weihnachtsfeier angehen. Hier die Bilder vom Event nach dem gewonnenen Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt
7 von 76
Als frisch gebackener Herbstmeister konnte der FC Bayern seine Weihnachtsfeier angehen. Hier die Bilder vom Event nach dem gewonnenen Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt.
Als frisch gebackener Herbstmeister konnte der FC Bayern seine Weihnachtsfeier angehen. Hier die Bilder vom Event nach dem gewonnenen Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt
8 von 76
Als frisch gebackener Herbstmeister konnte der FC Bayern seine Weihnachtsfeier angehen. Hier die Bilder vom Event nach dem gewonnenen Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt.

Herbstmeister hat Grund zum Feiern

Einer trug ein mega-lässiges Outfit: Die Bilder der Bayern-Weihnachtsfeier 

Sportlich läuft es rund und bald ist Weihnachten. Völlig entspannt konnte der FC Bayern am Samstagabend nach dem Auswärtssieg bei der Eintracht seine Weihnachtsfeier zelebrieren. Sehen Sie die Bildergalerie.

Der FC Bayern hat seine Weihnachtsfeier 2017 im Lenbach Palais (Ottostraße) in München veranstaltet. Klicken Sie sich oben durch die Fotostrecke. 

Herbstmeister-Party statt Weihnachtsfeier! Der FC Bayern hatte das Zusammenkommen am Samstagabend im Lenbach-Palais lange geplant, nach dem 1:0-Sieg in Frankfurt musste aber kurzerhand das Motto der Party umgeschmissen werden. Zwei Spieltage vor Ende der Hinserie steht der FCB als Herbstmeister fest – zur eigenen Überraschung.

Müller: „Ja, dann feiern wir halt …“

Wie wichtig dem Rekordmeister die Tabellenführung zu Weihnachten zu sein scheint, zeigte eine Aussage von Thomas Müller. Der Kapitän auf die Frage nach der Herbstmeisterschaft: „Ich glaube, es kann nicht mehr viel anbrennen.“ Dann wandte er sich mit fragendem Blick an die Journalisten: „Oder?“ Müller hatte das Zwischenziel auf dem Weg zum nächsten Titelgewinn nicht auf dem Zettel. Als er von Leipzigs Ausrutscher (2:2 gegen Mainz) erfuhr, grinste er und meinte: „Ach so. Ja, dann feiern wir halt…“

Von einer fetten Sause keine Spur! Das können sich Jupps Bayern auch gar nicht leisten, bis zur Winterpause stehen schließlich noch drei Partien in acht Tagen an – darunter das Pokal-Achtelfinale gegen Dortmund. Heynckes: „Die Herbstmeisterschaft ist nicht von Bedeutung. Deswegen schießen wir jetzt keine Raketen ab.“

Viel wichtiger war Jupp, dass seine Truppe gegen Frankfurt Zähne zeigte. Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic hatte vor der Partie angekündigt: „Das Spiel wird mit Sicherheit wehtun.“ Und die Frankfurter Spieler ließen Taten folgen – mal fair, mal hart an der Grenze. Vor allem der starke Spielmacher James bekam ordentlich auf die Socken. Das alles machte dem FCB aber nicht viel aus. Müller: „Uns hat es sehr viel Spaß gemacht, auch mal unsere Fighter-Mentalität rauszukehren.“ Auf dem „sehr schmierigen und tiefen Rasen“ (O-Ton Tom Starke) war an das flüssige Passspiel der Münchner nicht zu denken. Stattdessen musste der lange Ball her oder eben eine Standardsituation. Joshua Kimmich machte eine abgewehrte Ecke noch mal scharf, flankte mit links perfekt auf den zweiten Pfosten. Dort schraubte sich Krieger Arturo Vidal hoch und nickte ein (20.).

Danach zeigte das Heynckes-Team, dass es auch mal dreckig kann, wenn es denn sein muss. Müller meinte: „Wir haben uns in die Zweikämpfe geworfen und verhindert, dass Frankfurt wirklich große Torchancen hatte. Wir können auch anders, das kann für die Zukunft ganz entscheidend sein.“ Denn es zeigt: Auch ohne die lange Zeit geschonten Lewandowski (Knieprobleme), Alaba, Hummels und die derzeit Verletzten (Neuer, Thiago, Robben, Ulreich, Bernat) kann Jupps FCB siegen. Zur Not auch mit Oldie Tom Starke im Kasten.

Heynckes: „Wichtig ist, dass wir Fahrt aufgenommen haben“

Heynckes freut’s! Mit Blick auf die Verletzten sagte er: „Wenn man solche Probleme hat, kann man nicht jedes Mal ein so gutes Spiel machen wie gegen Paris. Wichtig ist, dass wir in den letzten Wochen Fahrt aufgenommen haben.“ Das ist in Sachen Herbstmeisterschaft allerdings nur die halbe Wahrheit. Einen großen Teil zur bayerischen Dominanz in der Bundesliga trägt schließlich auch die Harmlos-Konkurrenz bei. Leipzig hat nach dem Unentschieden gegen Mainz schon acht Zähler Rückstand auf den FCB, ein anderer ernst zu nehmender Konkurrent im Kampf um die Meisterschale ist nicht in Sicht.

(Unsere wichtigsten FC-Bayern-Geschichten posten wir auch auf der Facebook-Seite FC Bayern News.)

Das alles juckt die Roten aber nicht! Stattdessen schmissen sich die Kicker des Rekordmeisters am Samstagabend in Schale und stießen am Lenbachplatz auf die nationale Dominanz an. Mats Hummels griff dafür zum Tee. Mit Alkohol ist der Weltmeister nicht zu locken – bei einer schnöden Herbstmeisterschaft schon mal gar nicht. Oder wie Kapitän Müller es ausdrückte: „Wir schauen, dass wir frühzeitig heimkommen, damit wir das Spiel am Mittwoch gewinnen.“ Gegner dann übrigens: der bis dato gänzlich sieglose 1. FC Köln. Spannung ist vorprogrammiert!

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Jonas Austermann

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Wer bleibt wie lang? So lange laufen die Verträge der Bayern-Stars
Wie lange laufen die Verträge der Stars des FC Bayern? Wir geben einen Überblick über die Laufzeiten der Arbeitspapiere der Spieler.
Wer bleibt wie lang? So lange laufen die Verträge der Bayern-Stars
Bilder vom Bayern-Training: Hummels fehlt krank
Neben den beiden Langzeitverletzten Manuel Neuer und Thiago hat im Training des FC Bayern München am Dienstag auch Mats Hummels gefehlt.
Bilder vom Bayern-Training: Hummels fehlt krank
Bilder und Noten: So lief der Rückrundenauftakt des FC Bayern
Der FC Bayern setzt seine Siegesserie in der Bundesliga fort. Bei Bayer Leverkusen setzen die Roten eine Duftmarke. Die Bilder und Noten des ersten Rückrundenspiels.
Bilder und Noten: So lief der Rückrundenauftakt des FC Bayern
Bayerns Acht-Tore-Test gegen Großaspach - die Bilder aus der Arena
Im zweiten und letzten Test der Vorbereitung hat sich der FC Bayern mit Sonnenhof Großaspach einen Drittligisten eingeladen. Die Partie wurde dann aber spannender als …
Bayerns Acht-Tore-Test gegen Großaspach - die Bilder aus der Arena

Kommentare