+
Europaweit begehrt: Julian Draxler.

"Die Leute müssen schlecht schlafen"

Das sagt Rummenigge zu den Draxler-Gerüchten

München - Die Gerüchte um einen Wechsel von Julian Draxler zum FC Bayern sind wieder aufgeflammt. Gegenüber dem "Münchner Merkur" nimmt Karl-Heinz Rummenigge nun Stellung.

Seit Tagen überschlagen sich plötzlich wieder die Gerüchte um Julian Draxler (20, Schalke 04) und einen möglichen Wechsel zum FC Bayern. Wie berichtet, schrieb etwa die Bild über eine Anfrage für ihn bei Berater Roger Wittmann.

Karl-Heinz Rummenigge.

Jetzt nimmt Karl-Heinz Rummenigge Stellung. Beim Bayern-Vorstandsboss sorgt der Transfer-Wirbel beinahe für Belustigung, wie er dem Münchner Merkur verriet. "Ich muss ehrlich sagen, ich muss schon fast lachen, wenn ich da jeden zweiten Tag irgendein Gerücht lese", so Rummenigge. "Ich weiß manchmal gar nicht, wie die Gerüchte entstehen oder wie die Leute darauf kommen. Die müssen schlecht schlafen und nachts schlechte Träume haben."

Er bezieht sich dabei auch auf die Äußerungen von Ex-Profi Jan Aage Fjörtoft. "Ich glaube, dass Arsenal ein großes Interesse an Draxler hatte. Bayern hat ihm dann aber wohl zu verstehen gegeben: Warte mal bis zum Sommer, dann sehen wir, was passiert", hatte der Sky-Experte beim TV-Sender erklärt.

Rummenigge stellt klar: "'Julian Draxler zum FC Bayern' habe ich nun gelesen. Das ist natürlich falsch. Das was Herr Fjörtoft da kundgetan hat, ist Unsinn. Das haben wir im Übrigen auch Schalke 04 mitgeteilt."

Draxler steht beim FC Schalke 04 noch bis 2018 unter Vertrag, allerdings kann er angeblich für eine feste Ablöse von 45,5 Millionen Euro den Verein wechseln. Im Winter war der Jung-Nationalspieler vor allem mit dem FC Arsenal in Verbindung gebracht worden, doch sein Name fiel auch schon im Kontext mit ziemlich jedem anderen europäischen Großklub.

awe/lin

Mit neuen Bildern: Die Spielerfrauen von Alaba, Thiago, Schweini & Co.

Spielerfrauen des FC Bayern: Jetzt gibt's noch eine Lisa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pep Guardiola beim FC Bayern gesichtet - Was treibt ihn zurück an die Säbener Straße?
Pep Guardiola ist am Mittwoch bei seinem Ex-Verein FC Bayern München eingetroffen, wie an der Säbener Straße zu beobachten war. Was treibt den Trainer von Manchester …
Pep Guardiola beim FC Bayern gesichtet - Was treibt ihn zurück an die Säbener Straße?
Trainer-Legende lehnt Job-Angebot ab - Wegen FC Bayern?
Noch ist Niko Kovac Trainer beim FC Bayern. Trotzdem läuft die Gerüchteküche rund um einen möglichen Nachfolger heiß. Nun hat eine Trainer-Legende wohl wegen dem FCB ein …
Trainer-Legende lehnt Job-Angebot ab - Wegen FC Bayern?
Salihamidzic gibt nach geplatztem Transfer eidesstattliche Versicherung ab
Angeblich soll der FC Bayern Jadon Sancho abgelehnt haben. Angeblich! Denn nun spricht Hasan Salihamidzic Klartext über das Gerücht, das ein Sportmagazin streute. 
Salihamidzic gibt nach geplatztem Transfer eidesstattliche Versicherung ab
FC Bayern soll Kontakt zu Zinedine Zidane aufgenommen haben - noch vor dem Spiel gegen den BVB
Zinedine Zidane ist als Nachfolger für Trainer Niko Kovac beim FC Bayern München im Gespräch. Nun soll es zu einer ersten Kontaktaufnahme gekommen sein.
FC Bayern soll Kontakt zu Zinedine Zidane aufgenommen haben - noch vor dem Spiel gegen den BVB

Kommentare