+
Nach einer durchwachsenen Hinrunde geht es für die Mannschaft von Sebastian Hoeneß Anfang Januar wieder weiter.

Bayern-Nachwuchs kann sich auf die Liga konzentrieren

U19-Trainer Hoeneß: „Wir haben noch Luft nach oben

  • vonMarkus Altmann
    schließen

Die U19 des FC Bayern befindet sich in der wohlverdienten Winterpause. Trainer Sebastian Hoeneß ist nicht ganz zufrieden mit den Auftritten seiner Mannschaft. 

Nach dem 14. Spieltag in der Bundesliga Süd/Südwest ist dieU19 des FC Bayern Dritter. Sechs Punkte trennen die Münchner von Tabellenführer Stuttgart. Der Bayern-Nachwuchs ließ vor allem im September und Oktober wichtige Punkte liegen. In sechs Partien holte die Mannschaft von Sebastian Hoeneß acht Punkte. Die letzen beiden Partien konnten die Bayern nicht mehr gewinnen und verloren somit den Anschluss an die Tabellenspitze. Hoeneß, der vergangenes Jahr Vizemeister mit den A-Junioren wurde, ordnet den bisherigen Saisonverlauf wie folgt ein: „Wir sind mit den individuellen Entwicklungen der Spieler und auch überwiegend mit den gezeigten Mannschaftsleistungen im Großen und Ganzen zufrieden.“ 

Die englischen Wochen mit UEFA Youth League und DFB-Pokal haben sich auf die Leistung in der Liga ausgewirkt. In der Rückrunde fällt dieser Faktor weg, denn die Münchner tanzen nur noch auf einer Hochzeit. Im DFB-Pokal kassierten die Roten eine 1:3-Niederlage gegen den VfB Stuttgart. In der UEFA Youth League mussten die A-Junioren des FC Bayern nach der Gruppenphase die Segel streichen. Im europäischen Vergleich hatte Hoeneß mit seinen A-Junioren Pech. Die Bayern schieden mit elf Punkten aus, als zweitbeste Mannschaft in der Geschichte dieses Wettbewerbs. In der sehr ausgeglichene Gruppe mit Benfica Lissabon, Ajax Amsterdam und AEK Athen vergab der Rekordmeister zahlreiche Chancen und kassierte späte Gegentreffer. Die Bayern verloren den direkten Vergleich gegen Benfica und Ajax und wurden nur Gruppendritter.

Der Nachwuchs startet am 03. Januar in die Vorbereitung auf die Rückrunde. „Bei den Resultaten haben wir aber Luft nach oben“, sagt U19-Trainer Hoeneß, „wir haben insgesamt zu wenig aus den Torchancen gemacht und hinten teilweise einfache Gegentore kassiert.“ Zum Auftakt in die zweite Saisonhälfte treffen die Bayern am 03. Februar auf den FC Ingolstadt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare