Trainer des FC Bayern: Hansi Flick.
+
Trainer des FC Bayern: Hansi Flick.

Kommentar zum Hoffenheim-Skandal

Hopp-Schmähungen: Hansi Flick zeigt in schwarzer Stunde der Bundesliga und des FC Bayern Größe

  • Patrick Mayer
    vonPatrick Mayer
    schließen

Der FC Bayern und die Bundesliga erleben wegen der Schmähungen gegen Dietmar Hopp eine historisch schwarze Stunde. Hansi Flick wird in diesem Chaos zum Vorbild. Ein Kommentar.

  • Nach „Fan“-Eklat: Spiel des FC Bayern bei 1899 Hoffenheim steht kurz vor Abbruch.
  • Ultras der Münchner feinden TSG-Boss Dietmar Hopp unflätig und wüst an.
  • Hansi Flick zeigt in dieser Krise der Bundesliga wahre Größe.

München - Es war ein trauriges Spektakel, wie es die Fußball-Bundesliga seit 1963 selten gesehen hat. 

Die Partie des FC Bayern München bei 1899 Hoffenheim (6:0) musste beinahe abgebrochen werden, nachdem offenbar Ultras des deutschen Rekordmeisters mittels Transparenten den Gründer, Geldgeber und Boss der Badener, Dietmar Hopp, wüst beleidigt hatten.

Ultras des FC Bayern München beleidigen Dietmar Hopp wüst 

„Alles beim Alten. Der DFB bricht sein Wort. Hopp bleibt ein H********“, stand auf Transparenten der sogenannten Anhänger im Gästeblock. 

Ein Rückblick: Erst kürzlich war Borussia Dortmund von der Deutschen Fußball Liga (DFL) bestraft worden, weil auch beim BVB offenbar Mitglieder der organisierten Fanszene Hopp mit menschenunwürdigen Bannern attackiert und angefeindet hatten. Zum x-ten Mal.

Die Folge: Drei Jahre lang dürfen die Westfalen keine Fans mit nach Sinsheim bringen. Im Spiel der Bayern bei 1899 Hoffenheim griff nun ein ausgearbeiteter Maßnahmenkatalog der DFL: Das Spiel wurde zuerst unterbrochen. 

Danach passierte erneut etwas, was die Bundesliga so noch nie erlebt hatte: Die 22 Akteure auf dem Platz spielten sich untereinander die Bälle zu, verweigerten jeden Angriff und unterhielten sich untereinander. Der Nicht-Angriffspakt von Sinsheim.

Nach Schmähungen: Bayern-Trainer Hansi Flick stürmt in Richtung Fan-Block

Das Spiel wurde vom umsichtigen und souveränen Schiedsrichter Christian Dingert jedoch nicht unterbrochen, um den „Fans“ im Bayern-Block kein Gefühl der Genugtuung zu vermitteln.

Was alle Freunde der Bundesliga an diesem Samstagnachmittag erlebten, war nicht weniger als die nächste offene Eskalationsstufe im Konflikt zwischen organisierten Fans, der DFL und einzelner mächtiger Geldgeber von Klubs. 

Bevor der sachlich pragmatische Maßnahmenkatalog der DFL griff, rückte sich Hansi Flick unfreiwillig in den Mittelpunkt. Der 55-jährige Badener rannte in Richtung des Bayern-Fan-Blocks.

Im strömenden Regen: Bayern-Trainer Hansi Flick stellt Ultra-Kapos zur Rede

Unmittelbar, und als einer der ersten Protagonisten überhaupt. An seiner Seite: Assistent Hermann Gerland, 65 Jahre alt - aber schäumend vor Unverständnis. Flick kletterte wutentbrannt über die Bande, schob sich - im Pullover bei strömendem Regen - an Ordnern vorbei vor die „Kapos“ der Ultras. 

TV-Bilder zeigten einen muskulösen Typen mit tätowierten Oberarmen - Flick stellte ihn offenbar zur Rede.

Kurz darauf solidarisierten sich unzählige Menschen im Sinsheimer Stadion mitHopp

Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge stellte sich gemeinsam mit demSAP-Gründer an den Spielfeldrand, tausende Menschen verließen die Arena aus Protest, wieder tausende Anhänger skandierten „Dietmar Hopp, Dietmar Hopp“ und applaudierten dem Hoffenheim-Mäzen.

Hansi Flick: Bayern-Trainer wird im Chaos von Hoffenheim zum Vorbild

Ihnen allen war der Bayern-Trainer* an diesem düsteren Nachmittag ein Vorbild. Wie er, unklar der Eskalationsstufe, über den schmierigen Platz rannte und sich den Chaoten vis-a-vis stellte. Auf der Pressekonferenz nannte er sie „Idioten“ und bescheinigte ihnen „Dummheit“. 

Keine Frage: Hansi Flick zeigte in einer schwarzen Stunde der Bundesliga und des FC Bayern Größe. Die Spieler und Verantwortlichen zeigen sich nach dem Spiel schockiert und loben die Reaktion der Vereine. 

Nach dem Eklat um FCB-Ultras in Hoffenheim, ob es auch beim DFB-Pokal-Spiel des FCB gegen Schalke 04 am Dienstag (hier geht es zum Live-Ticker) zu einem Eklat kommt.

pm

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Nach und nach solidarisiert sich die Bundesliga mit Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp - SC-Freiburg-Trainer Christian Streich richtete einen emotionalen Appell an ganz Fußball-Deutschland.

Nach den Ausschreitungen in Hoffenheim ist auch Mario Basler verbal entgleist. Seine Forderungen, die er bei Doppelpass in der Expertenrunde gestellt hat, gehen unter die Gürtellinie, wie einige Zuschauer finden. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Gerücht! Leo Messi will Barcelona angeblich verlassen - in Richtung FC Bayern?
Das wäre der absolute Wahnsinn! Lionel Messi will laut spanischen Berichten den FC Barcelona im kommenden Sommer angeblich verlassen. Führt ihn sein Weg dann zum FC …
Mega-Gerücht! Leo Messi will Barcelona angeblich verlassen - in Richtung FC Bayern?
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
Alle Transfergerüchte und Wechsel-News zum FC Bayern München: Welche Spieler könnte der FCB 2020 noch verpflichten - und wer könnte den Verein verlassen?
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Alle Titel in der Übersicht
Der FC Bayern München ist der erfolgreichste Fußballverein Deutschlands. Hier gibt es alle Titel in der Übersicht.
FC Bayern München: Alle Titel in der Übersicht
Die beeindruckende Statistik des Robert Lewandowski - Torjäger auf Rekordjagd
Robert Lewandowski vom FC Bayern München hat eine beeindruckende Statistik als Torjäger. Er kann Titel, Rekorde und überragende Zahlen vorweisen.
Die beeindruckende Statistik des Robert Lewandowski - Torjäger auf Rekordjagd

Kommentare