+
Michael Reschke.

Neuer VfB-Boss spricht

Das hat Reschke aus seiner Zeit bei Bayern und Bayer gelernt

  • schließen

Michael Reschke spricht in einem Interview über seine neue Rolle im Rampenlicht beim VfB Stuttgart, die Kaderplanung und darüber, was er bei Bayer Leverkusen und dem FC Bayern gelernt hat.

Seit Anfang August ist Michael Reschke neuer Sportvorstand des VfB Stuttgart. Eine große Umstellung für den 59-Jährigen, der als Technischer Direktor beim FC Bayern zuvor eher im Hintergrund agiert hatte. Zwei Jahre war er Teil des Rekordmeisters, davor lenkte er bei Bayer Leverkusen zehn Jahre lang die Geschäfte als Manager.

"Bei Bayer Leverkusen und Bayern München hatte ich eine ganz andere Rollendefinition. Damit war ich auch zufrieden“, erklärte Reschke nun im Gespräch mit echo24.de. „Wenn ich im Urlaub war, bin ich nie angesprochen worden.“ Jetzt ist das natürlich anders. Reschke: „Als ich mich für diese neue Aufgabe in Stuttgart entschieden habe, war klar: Das ist jetzt vorbei! Das war schon eine große Frage: Will ich das – oder nicht? Weil ich den Job und den Klub aber sehr interessant fand, habe ich mich dafür entschieden. Einen Preis musste ich bezahlen. Und der war, dass ich öffentlich werde."

Mit dem Wiederaufsteiger VfB will er in dieser Saison den Klassenerhalt erreichen, die Transferaktivitäten der Schwaben waren beachtlich. "Wir haben den Kader etwas breiter aufgestellt. Das war extrem wichtig für uns.“ Seine Vergangenheit bei Bayern und in Leverkusen half ihm bei einigen Entscheidungen, wie Reschke durchklingen ließ: „Ebenso war es wichtig, ein paar Spieler auszuleihen oder abzugeben, um die Kadergröße zu minimieren. Ich habe in den letzten Jahren die Erfahrung gemacht, dass Spieler mit wenigen Einsätzen ein Unruhefaktor sein können. Deshalb war es uns wichtig, den Kader anzupassen. Generell ist die Kaderplanung immer ein Puzzle."

Welche Unruheherde bei Bayer und Bayern er da wohl im Hinterkopf hat ...

fw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Peinlich“, „Lächerlich“ und ein Rensing-Vergleich: Heftige Reaktionen auf Hoeneß-Wutrede 
Uli Hoeneß hat in der aktuell vorherrschenden Torwart-Debatte deutlich positioniert. Die Aussagen des Bayern-Präsidenten sorgen für heftige Kritik.
„Peinlich“, „Lächerlich“ und ein Rensing-Vergleich: Heftige Reaktionen auf Hoeneß-Wutrede 
Trotz 30 Festnahmen rund um Bayern-Spiel: Polizei verhindert Schlimmeres bei randalierenden Fans
Schon vor dem Spiel zwischen dem FC Bayern und Belgrad sorgten  randalierende Fans für Ärger. Nach dem Abpiff drohte die Situation zu eskalieren.
Trotz 30 Festnahmen rund um Bayern-Spiel: Polizei verhindert Schlimmeres bei randalierenden Fans
Champions-League-Finale in München schon sicher? Entscheidung steht unmittelbar bevor
Nächste Woche vergibt die UEFA die Champions-League-Finale der Jahre 2021 bis 2023. Die Zusage für den  FC Bayern und München ist fast sicher.
Champions-League-Finale in München schon sicher? Entscheidung steht unmittelbar bevor
FC Bayern in der Champions League: Thomas Müller mit Traumtor - Reaktion der Fans überrascht
Der FC Bayern München setzte sich in der Champions League gegen Roter Stern Belgrad durch. Thomas Müller traf sehenswert - und die Fans?
FC Bayern in der Champions League: Thomas Müller mit Traumtor - Reaktion der Fans überrascht

Kommentare