Noch sitzt er auf der Bank des amtierenden Deutschen Meister: Jupp Heynckes.
+
Noch sitzt er auf der Bank des amtierenden Deutschen Meisters: Jupp Heynckes.

Wer tritt das Erbe an?

Heynckes-Nachfolger: Bis wann der FC Bayern seine Entscheidung bekannt geben will

  • Felix Durach
    vonFelix Durach
    schließen

Wer folgt auf Jupp Heynckes? Jetzt gibt es Informationen, bis wann die alles entscheidende Frage beim FC Bayern geklärt sein soll.

München - Die Frage aller Fragen beim FC Bayern lautet heute, wie auch in den letzten Monaten: Wer tritt in die nur schwer auszufüllenden Fußstapfen von Jupp Heynckes? Gerüchte um mögliche Kandidaten, die ab der nächsten Saison auf der Bank des Deutschen Rekordmeisters Platz nehmen könnten, gibt es wie Sand am Meer. Diese Vielzahl an Spekulationen lässt schon vermuten, dass der perfekte Erbe für den Bayern-Thron wohl noch nicht gefunden wurde, aber das ist bei der Größe der Erbschaft und der Verantwortung, die diese mit sich bringt, auch nicht weiter verwunderlich. 

Im Fokus des neuesten Gerüchts steht seit kurzer Zeit Christian Streich, auf den die Bayern am Sonntagabend in der Bundesliga treffen (wir berichten im Live-Ticker). Ob der Ur-Badener sich von seinem Herzensklub trennen wird, um den Weg in die bayerische Landeshauptstadt zu wagen, ist aber noch offen. Genau so wie die Frage, ob der FC Bayern nicht vielleicht eine Nummer zu groß für den charismatischen 52-Jährigen ist.

Endlich Klarheit? Wann steht die Entscheidung der Bayern?

Klarheit scheint es aber immerhin bei einem anderen Detail in der Trainer-Suche zu geben, und zwar über den Zeitpunkt, zu dem die Entscheidung bekannt gegeben wird. Laut Informationen des Journalisten Christian Falk, seines Zeichens Fußball-Chef der SportBild, soll die Entscheidung der Bayern schon bald bekannt gegeben werden. 

Demnach soll spätestens in drei bis vier Wochen die wichtigste Personalfrage beim Deutschen Meister beschlossen und auch bekanntgegeben worden sein. Kein schlechter Zeitpunkt, denn wenn man Anfang April einen gut geeigneten Nachfolger für Don Jupp präsentieren kann, könnten sich die Spieler voll auf die entscheidende Phase der Saison konzentrieren, ohne dabei an eine ungewisse Zukunft denken zu müssen. 

Wenn also der FC Bayern am 7. April im Rahmen des 29. Spieltag beim FC Augsburg gastiert, wird zwar auf jeden Fall noch Jupp Heynckes an der Seitenlinie dirigieren, aber die Fans könnten schon die Gewissheit haben, welcher Coach in der kommenden Saison das Geschehen beim Klub aus der Landeshauptstadt leiten wird. 

Lesen sie auch: Verbleib bei Bayern? Hitzfeld hat einen Rat für Heynckes

Auch interessant

Kommentare