+
Ilkay Gündogan (l.) am vergangenen Freitag im Spiel gegen den 1. FC Nürnberg.

"Wir haben auch einen Weltklasse-Trainer"

Gündogan sieht Klopp auf Augenhöhe mit Pep

München - Borussia Dortmund ist vor der Ankunft von Trainer Pep Guardiola beim FC Bayern im kommenden Sommer nicht Bange. Ilkay Gündogan findet, dass auch der BVB auf dem Trainerposten weltklasse aufgestellt ist.

Bedenken, dass der FC Bayern die Bundesliga mit Pep Guardiola noch mehr dominieren wird, als in dieser Saison ohnehin schon der Fall, hat der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund nicht. BVB-Coach Jürgen Klopp sieht er auf Augenhöhe mit dem vielgepriesenen Spanier. "Wir haben doch auch einen Weltklasse-Trainer. Und eine eingespielte Truppe, die im direkten Vergleich oft gezeigt hat, dass sie den Bayern Paroli bieten kann", sagte der 22-Jährige im Interview mit dem "Kicker". Langfristig wolle man mit Dortmund "die zweite große Macht in Deutschland werden", so Gündogan.

Dazu kann es nicht schaden, im Pokal-Viertelfinale Ende Februar in München zu bestehen. Für Gündogan kein Ding der Unmöglichkeit: "Wenn man den Pokal holen will, muss man die Bayern schlagen. Jetzt bietet sich uns diese Möglichkeit früher als im Finale 2012. Wir haben ein paar Mal richtig gut gegen sie ausgesehen, deshalb glaube ich nicht, dass es für sie ein Vorteil ist, zu Hause zu spielen."

Wer wird Peps Co-Trainer? Das sind die bisherigen Kandidaten

Wer wird Peps Co-Trainer? Das sind die bisherigen Kandidaten

wi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hausparty im Wohnzimmer
Thomas Müller findet sich unter Jupp Heynckes beim FC Bayern wieder zurecht - und knüpft zu James spezielle Bande, obwohl der eigentlich als sein Konkurrent Nummer 1 …
Hausparty im Wohnzimmer
Boateng macht Fans Triple-Hoffnung: „Haben mehr Qualität als 2013“
Jerome Boateng macht den Bayern-Fans Hoffnung, in diesem Jahr neben dem wahrscheinlichen Gewinn der Deutschen Meisterschaft noch mehr Titel nach München zu holen.
Boateng macht Fans Triple-Hoffnung: „Haben mehr Qualität als 2013“
Ende der Kurt-Kurz-Spiele
Sinan Kurt war dem FC Bayern als 18-Jähriger drei Millionen Euro wert - nun steht er bei Hertha BSV vor dem Abschuss
Ende der Kurt-Kurz-Spiele
1000 Freunde im Stich gelassen
Leon Goretzka erzürnt die Fans von Schalke 04 wegen seines Wechsels zum FC Bayern - Jupp Heynckes und Hasan Salihamidzic schützen ihn
1000 Freunde im Stich gelassen

Kommentare