+
Sven Ulreich hatte gegen Celtic Glasgow seinen nächsten großen Auftritt.

Platzhalter genießt Höhenflug

In dieser Statistik lässt Ulreich sogar Neuer alt aussehen

Im Gehäuse des FC Bayern ist Sven Ulreich lediglich Platzhalter für den derzeit verletzten Welttorhüter Manuel Neuer. In einer Statistik ist der 29-Jährige jedoch die unumstrittene Nummer Eins in den Reihen des Rekordmeisters.

München - Es lief die 22. Spielminute im Champions-League-Gruppenspiel zwischen Celtic Glasgow und dem FC Bayern, als Sven Ulreich seinen nächsten großen Auftritt hatte. Einen kurz gespielten Rückpass jagte der 29-Jährige entschlossen in des Gegners Hälfte und leitete so einen spielentscheidenden Gegenangriff ein. Celtic-Verteidiger Dedrick Boyata ließ Ulreichs Befreiungsschlag gewähren, Kingsley Coman bedankte sich, umkurvte zunächst seinen Bewacher und schob dann zur 1:0-Führung für die Gäste ein. 

Bei seinem 22. Pflichtspieleinsatz für die Münchner gelang dem ehemaligen Stuttgarter damit seine erste direkte Torbeteiligung - etwas, das Neuer in seinen 298 Partien im Rekordmeister-Dress noch nicht vergönnt war.

Ulreich genießt seinen Höhenflug

Kaum zu glauben, aber wahr: Obwohl Neuer als Prototyp des modernen, mitspielenden Keepers gilt, hat er in dieser Statistik das Nachsehen. Im Schalker Dress waren dem mehrfachen Welttorhüter noch vier direkte Torvorbereitungen gelungen. Derzeit laboriert der 31-Jährige noch an den Folgen eines Mittelfußbruches, soll aber im Januar ins FCB-Gehäuse zurückkehren.

Noch ist es an der Säbener Straße also Ulreich, der nicht nur wegen seines „Traumpasses“ auf Coman im Rampenlicht steht. Zuletzt war der Schlussmann im Pokalfight gegen Leipzig mit einem parierten Elfmeter zum gefeierten Helden avanciert. Seine zu Saisonbeginn noch schwankenden Leistungen haben sich in den vergangenen Wochen also merklich stabilisiert.

Wenn Neuer allerdings zu Beginn der Rückrunde wieder aufs Feld zurückkehrt, wird sich Ulreich wieder mit der Rolle des loyalen Reservisten begnügen müssen. Der in der Vergangenheit häufig gescholtene Torsteher dürfte die kommenden Wochen daher besonders genießen. In Bundesliga, Pokal und Champions League bleiben noch einige Gelegenheiten, Neuer in der Vorlagen-Statistik weiter davonzuziehen.

lks

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Matchwinner Cuisance lässt die kleinen Bayern gegen Ingolstadt jubeln
Euphorie wollte naturgemäß noch keine aufkommen. Vielmehr überwog das Gefühl der Erleichterung nach dem ersten Sieg seit über einem Monat.
Matchwinner Cuisance lässt die kleinen Bayern gegen Ingolstadt jubeln
FC Bayern: Leroy Sané noch auf dem Wunschzettel des Rekordmeisters? Wunder-Therapie soll ihm helfen
Leroy Sané ist zurück in Manchester. Klappt der Winter-Transfer zum FC Bayern? Der ManCity-Star arbeitet mit einem speziellen Hilfsmittel an seinem Comeback.
FC Bayern: Leroy Sané noch auf dem Wunschzettel des Rekordmeisters? Wunder-Therapie soll ihm helfen
Bayern-Boss Hoeneß: Beste Transfer der Vereinsgeschichte ist Benjamin Pavard - Wieso?
Nach Worten gegen den DFB und Marc-André ter Stegen hat Bayern-Boss Uli Hoeneß wieder eine positive Aussage getroffen. Er adelte einen Spieler als den „besten Transfer“ …
Bayern-Boss Hoeneß: Beste Transfer der Vereinsgeschichte ist Benjamin Pavard - Wieso?
Bayern-Profis nutzen freien Tag und feiern auf der Wiesn - auch FCB-Legenden gönnen sich Mass
Viele FC-Bayern-Stars nutzen nach dem Köln-Sieg den freien Tag, um auf dem Oktoberfest zu feiern - auch die Bayern-Legenden um Luca Toni fanden zusammen. 
Bayern-Profis nutzen freien Tag und feiern auf der Wiesn - auch FCB-Legenden gönnen sich Mass

Kommentare