+
FCB-Präsident Uli Hoeneß fiel auf der Jahreshauptversammlung schon öfter durch die eine oder andere Brandrede auf. 

Wie sieht die FCB-Zukunft aus?

Live-Ticker: Jahreshauptversammlung des FC Bayern München - Ausgangslage verspricht Zündstoff

  • schließen

Die Jahreshauptversammlung des FC Bayern München verspricht in diesem Jahr viel Zündstoff. Selten war die sportliche Lage des Vereins vor der JHV so kritisch.

Update vom 29. Oktober 2019: Es wird der große Abgang von Uli Hoeneß als Führungsfigur des Vereins. Wir haben zusammengefasst, was Sie zur Jahreshauptversammlung 2019 des FC Bayern München wissen müssen.

München - Selten war die sportliche Lage des FC Bayern München vor der Jahreshauptversammlung so angespannt wie in diesem Jahr. Die Bayern stehen nach einer bisher durchwachsenen Hinrunde lediglich auf Platz fünf der Bundesliga-Tabelle und Chef-Trainer Niko Kovac bereits mit einem Bein im Aus beim deutschen Rekordmeister. Die JHV der Münchner am heutigen Freitagabend verspricht also ordentlich Potenzial für Zündstoff. Vor allem, da die Stimmen gegen Vereins-Präsident Uli Hoeneß so laut sind, wie sie es nur selten waren.

Hier geht‘s zum Live-Ticker der Jahreshauptversammlung des FC Bayern Münchens auf tz.de*

Jahreshauptversammlung 2018 des FC Bayern München: Gibt es eine Antwort auf die Nachfolge-Frage? 

Interessant könnte dabei eine ausführlichere Antwort auf die Frage werden, wie die Zukunft der Vereins-Doppelspitze Hoeneß-Rummenigge bei den Münchnern genau aussehen wird. Und da wäre ja auch noch Oliver Kahn, der bereits als die „neue Generation“ im Bayern-Vorstand gehandelt wird. Fans des amtierenden Deutschen Meisters können also auf weitere Informationen zur Zukunft ihres Vereins hoffen.

Aber auch für Fußball-Fans die es nicht mit dem FC Bayern halten, könnte die Veranstaltung interessant werden und das liegt nicht zuletzt am FCB-Präsidenten. Hoeneß ist ja bekannt für den ein oder anderen Wutausbruch auf der Jahreshauptversammlung, was spätestens seit seiner vielzitierten Brandrede über die schlechte Stimmung in der Allianz-Arena im Jahre 2007 bekannt ist. 

Auch die Fans in Mönchengladbach wissen um die kurze Zündschnur von Uli Hoeneß. 

JHV 2018 des FC Bayern: Platz Uli Hoeneß erneut der Kragen? 

Die hinzukommende schwierige sportliche Lage bei den Bayern und der Status des erst im Sommer verpflichteten Trainers Kovac werden wohl auch zentrale Themen der Jahreshauptversammlung im Münchner Audi Dome werden. Was der Deutsche Rekordmeister für das Jahr 2019 plant und ob Uli Hoeneß erneut der Kragen platzt, erfahren Sie am heutigen Abend ab 19.00 Uhr im Live-Ticker auf tz.de*

Der angesprochene Niko Kovac und die Mannschaft des FC Bayern München werden übrigens nicht ab der JHV teilnehmen, da sie sich bereits in Bremen befinden, wo am Samstag die nächste Bundesliga-Partie für den Deutschen Meister ansteht. 

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes .

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hudson-Odoi: Aus einem speziellen Grund ließ er den Bayern-Wechsel platzen
Callum Hudson-Odoi war lange vom FC Bayern umworben. Doch nun gibt der Youngster ein klares Statement ab. Auch seine Äußerungen lassen keinen Zweifel aufkommen.
Hudson-Odoi: Aus einem speziellen Grund ließ er den Bayern-Wechsel platzen
Sensations-Rückkehr zum FC Bayern? Leistungsträger schwärmt über Ex-Trainer Guardiola
Hansi Flick bleibt aller Voraussicht nach erstmal Trainer des FC Bayern München. Für die Zeit danach hat der Klub offenbar drei Topfavoriten auserkoren. Einer davon: Pep …
Sensations-Rückkehr zum FC Bayern? Leistungsträger schwärmt über Ex-Trainer Guardiola
Flick? Guardiola? Tuchel? Lewandowski nennt seinen Favoriten für den Trainer-Posten beim FCB
Robert Lewandowski spielt eine überragende Saison beim FC Bayern München. Nun äußerte er sich zur Trainer-Frage.
Flick? Guardiola? Tuchel? Lewandowski nennt seinen Favoriten für den Trainer-Posten beim FCB
Nach Kreuzbandriss von Niklas Süle: Schock-Prognose für FC Bayern und Jogi Löw
Niklas Süle vom FC Bayern muss nach seinem Kreuzbandriss den nächsten Rückschlag hinnehmen. Die Ärzte weisen auf Komplikationen hin, die eine Rückkehr ungewiss machen. 
Nach Kreuzbandriss von Niklas Süle: Schock-Prognose für FC Bayern und Jogi Löw

Kommentare