1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern

Nagelsmann zum FC Bayern? Das sagt Uli Hoeneß

Erstellt:

Kommentare

München/Hoffenheim - Der FC Bayern thront unangefochten an der Tabellenspitze. Dennoch wird schon jetzt darüber geredet, wer Carlo Ancelotti eines Tages beerben könnte. Dabei ist einer ein heißer Kandidat: Julian Nagelsmann.

Carlo Ancelotti sitzt beim FC Bayern momentan ziemlich sicher im Trainer-Sattel. Nichtsdestotrotz wird schon jetzt, nicht mal ein Jahr nach seinem Start in München, über einen potenziellen Nachfolger des Misters spekuliert. Der Kandidat: Julian Nagelsmann, Cheftrainer bei der TSG 1899 Hoffenheim. 

Das Besondere: Nagelsmann ist erst 29 und damit der jüngste Trainer in der Historie der Bundesliga. Noch dazu hat er Hoffenheim auf Vordermann gebracht und rangiert mit der TSG gerade sogar auf Platz drei der Bundesligatabelle. Klar also, dass das in München mit Argusaugen beobachtet wird. Doch ist Nagelsmann tatsächlich schon jetzt ein Kandidat für den FC Bayern? Dazu hat nun Uli Hoeneß Stellung bezogen.

Uli Hoeneß: „Es ist eine große Sensation“

Der Präsident des FC Bayern zeigt sich beeindruckt von der Leistung des jungen Coaches. „Es ist eine große Sensation, dass er in dem Alter ohne jegliche Erfahrung den Sprung aus der Jugend in den bezahlten Fußball geschafft hat“, sagte Hoeneß am Rande einer Veranstaltung in Heidelberg gegenüber heidelberg24.de. So sei er davon überzeugt, dass Nagelsmann, der bei Hoffenheim noch einen Vertrag bis Juni 2019 hat, durchaus eines Tages für größere Vereine ein Thema werde. Doch gleichzeitig gab er dem 29-Jährigen einen Tipp mit auf den Weg: „Er ist gut beraten, hier (bei der TSG 1899 Hoffenheim, Anm. d. Red.) noch drei bis vier Jahre zu bleiben.“ Was Uli Hoeneß noch zu den Themen Carlo Ancelotti und der Partie gegen Hoffenheim zu sagen hatte, erfahren Sie auf heidelberg24.de.

null
Julian Nagelsmann ist der jüngste Bundesligatrainer aller Zeiten.

Am Dienstag trifft der FC Bayern in der englischen Woche auf die TSG Hoffenheim. Dabei will sich Julian Nagelsmann mit seiner Mannschaft dem Rekordmeister nicht einfach ergeben. „Wir riskieren was, wir sind mutig. In Bayern sagt man: Scheiß da nix, dann feid da nix“, sagte Nagelsmann vor der Partie. Auf tz.de können Sie die Partie TSG 1899 Hoffenheim gegen den FC Bayern (Anstoß 20 Uhr) im Live-Ticker verfolgen.

Auch interessant

Kommentare