+
Bastian Schweinsteiger (l.) und Karl-Heinz Rummenigge im Jahr 2015.

Ehemalige Spieler an den Klub binden

Rummenigge würde Schweinsteiger zum FC Bayern holen: „Ich habe zu Basti relativ viel Kontakt“

Karl-Heinz Rummenigge würde gerne Bastian Schweinsteiger zurück zum FC Bayern München holen. Der Vorstandvorsitzender will den Weltmeister wieder an den Klub binden.

München - Karl-Heinz Rummenigge würde den ehemaligen Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger gerade nach der Spielerkarriere wieder beim FC Bayern München sehen. „Der FC Bayern ist immer interessiert, wichtige ehemalige Spieler an den Club zu binden. Ich würde mir zum Beispiel auch Bastian Schweinsteiger bei uns wünschen“, sagte der Vorstandsvorsitzende des deutschen Rekordmeisters der Münchner „Abendzeitung“ (Samstag-Ausgabe). Eine mögliche Funktion benannte der 63-jährige Rummenigge nicht.

Lesen Sie auch: Sommer-Trainingslager des FC Bayern: Reiseziel steht fest

Er wisse auch nicht, ob der 34 Jahre alte Schweinsteiger jemals nach München zurückkehre, sagte Rummenigge. Der langjährige Bayern-Profi spielt aktuell in der Major League Soccer für Chicago Fire.

Schweinsteigers Abschiedsspiel für Rummenigge „einer der emotionalsten Momente“

„Für mich war einer der emotionalsten Momente des vergangenen Jahres, als Basti die Ehrenrunde nach seinem Abschiedsspiel gelaufen ist. Da habe ich mir gedacht: Sein Verhalten, das immer superseriös, korrekt und sympathisch war, hat sich ausgezahlt“, sagte Rummenigge in der Erinnerung an die Partie von Schweinsteiger mit Chicago Fire gegen den FC Bayern in der ausverkauften Münchner Arena.

Auch interessant: FC Bayern: Mega-Deal mit BMW offenbar beschlossen - so soll der Zeitplan aussehen

„Ich habe zu Basti relativ viel Kontakt, wir texten regelmäßig und telefonieren auch mal“, berichtete Rummenigge. Er habe dem in Oberbayern geborenen Schweinsteiger auch gesagt, dass er sich mal gedanklich damit auseinandersetzen solle, ob eine Rückkehr zum FC Bayern „eine reizvolle Option“ für ihn sei.

Schweinsteiger kam 1998 als Jugendlicher zum FC Bayern. Für das Profiteam spielte er von 2002 bis 2015. Er feierte zahlreiche Titelgewinne, darunter auch den Gewinn der Champions League 2013.

Lesen Sie ebenfalls: Überraschende Aussage von Bayern-Trainer Kovac: „Auch mal absichtlich falsch pfeifen“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Infos über Griezmann-Interesse vom FC Bayern! Hat sich der Weltmeister schon entschieden? 
Antoine Griezmann wird Atlético Madrid im Sommer verlassen. Sein Wechsel zum FC Barcelona galt als beschlossene Sache. Doch was ist mit dem Interesse des FC Bayern?
Neue Infos über Griezmann-Interesse vom FC Bayern! Hat sich der Weltmeister schon entschieden? 
Gute Nachrichten! FC-Bayern-Rekordtransfer schneller da als gedacht
Offenbar kann Rekordtransfer Lucas das Training beim FC Bayern früher als gedacht aufnehmen. Der Dank gilt vor allem einem Mann.
Gute Nachrichten! FC-Bayern-Rekordtransfer schneller da als gedacht
Bayern-Kapitän Feldhahn will im Rückspiel gegen Wolfsburg „ein Feuerwerk abbrennen“
Die zweite Mannschaft des FC Bayern droht erneut in der Aufstiegsrelegation zur 3. Liga zu scheitern. Gestern Abend verloren die Bayern beim VfL Wolfsburg II 1:3 (1:3).
Bayern-Kapitän Feldhahn will im Rückspiel gegen Wolfsburg „ein Feuerwerk abbrennen“
Um das bat Robben Rummenigge vor dem Bundesliga-Finale - Ungewöhnlicher Wunsch
Am Samstag will der FC Bayern seinen 19. DFB-Pokalsieg feiern. Ob Arjen Robben gegen RB Leipzig von Beginn an ran darf? Vor dem Eintracht-Spiel war er bei Karl-Heinz …
Um das bat Robben Rummenigge vor dem Bundesliga-Finale - Ungewöhnlicher Wunsch

Kommentare