+
Corentin Tolisso (r.) und Sebastian Rudy (2.v.r.) stehen kurz vor einer Sperre in der Königsklasse. 

Champions-League-Achtelfinale

Trio gegen Besiktas von Sperre bedroht

Vor dem Achtelfinal-Hinspiel des FC Bayern in der Champions League sind drei Münchner Fußball-Profis von einer Gelb-Sperre bedroht.

München - Joshua Kimmich, Corentin Tolisso und Sebastian Rudy müssten bei der nächsten Verwarnung im entscheidenden Rückspiel am 14. März bei Besiktas Istanbul zuschauen. Beim Gegner gilt das vor der Partie am Dienstag (20.45 Uhr/ZDF/Sky) in München für den früheren HSV-Profi Tolgay Arslan sowie für Caner Erkin und Talisca.

Seit der Saison 2014/15 werden Gelbe Karten in den UEFA-Vereinswettbewerben, die Spieler seit Beginn der Gruppenphase erhalten haben, nach dem Viertelfinale gestrichen. Alle Spieler gehen also unbelastet in die Halbfinal-Partien. Diese Regelung gilt jedoch nicht für Spieler, die im Viertelfinal-Rückspiel die dritte Gelbe Karte sahen. Diese sind dann für das Halbfinal-Hinspiel gesperrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Robbens Zukunft offen - Ex-Klub startet einmalige Aktion für Rückkehr
Wohin zieht es Arjen Robben in der nächsten Saison? Nach seiner Ankündigung, den FC Bayern München im Sommer zu verlassen, bemüht sich besonders der FC Groningen - auf …
Robbens Zukunft offen - Ex-Klub startet einmalige Aktion für Rückkehr
Champions-League-Auslosung: So reagieren der FC Bayern und Jürgen Klopp auf das Hammer-Los
Die Auslosung des Achtelfinales in der Champions League hat einige Kracher-Partien hervorgebracht. Auf wen treffen Dortmund, Schalke und die Bayern? Hier können Sie die …
Champions-League-Auslosung: So reagieren der FC Bayern und Jürgen Klopp auf das Hammer-Los
Champions League: FC Bayern trifft auf Liverpool - doch wo wird der Kracher eigentlich übertragen?
Der FC Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf den FC Liverpool. Doch wo wird der Kracher eigentlich übertragen?
Champions League: FC Bayern trifft auf Liverpool - doch wo wird der Kracher eigentlich übertragen?
Nach Zoff mit Hoeneß: Jetzt zeigt sich Paul Breitner ausgerechnet mit Löwen-Sponsor
Paul Breitner ist beim FC Bayern jetzt schon kein gern gesehener Gast mehr. Doch hat er jetzt die Seiten gewechselt?
Nach Zoff mit Hoeneß: Jetzt zeigt sich Paul Breitner ausgerechnet mit Löwen-Sponsor

Kommentare