Hatte alles im Griff: Ancelotti.
+
Hatte alles im Griff: Ancelotti.

Kommentar: Bayerns Machtdemonstration

Sieger Ancelotti

  • Andreas Werner
    vonAndreas Werner
    schließen

Das 3:0 des FC Bayern über RB Leipzig ist ein Sieg von Carlo Ancelotti, der erstmals in einem wichtigen Spiel eindrucksvoll beweist, dass er ein echter Fachmann ist.

Was für ein Weihnachtsgipfel! Die Planer des Bundesliga-Kalenders 2016 hatten es zur winterlichen Zäsur fein getroffen, als sie den FC Bayern und RB Leipzig zum Showdown vor Heilig Abend zusammengeführt haben – ihnen konnte ja Wurscht sein, dass sie einem Verlierer die Festtagsstimmung versauen würden, und etwas sportliche Hochspannung vor der besinnlichen Zeit ist ja im Sinne der Fans.

Der Bundesliga-Hit hielt, was man sich von ihm versprochen hatte – und wurde zu einer beeindruckenden Machtdemonstration, die den Münchnern gerade recht kam. Eine Niederlage hätte der Liga eine Winterpause beschert, wie man sie sich im Sommer kaum erträumt und seit Jahren nicht mehr erlebt hat. Die Münchner kennen das ja nicht mehr, wie es ist, unterm Christbaum zu sitzen und gar keine rechte Lust auf Geschenke und Gans zu haben, weil ihnen jemand die Feierlaune geraubt hat.

Doch plötzlich besannen sich die Bayern wieder auf eine ihrer Ur-Tugenden: Immer dann am stärksten zu sein, wenn sie angeschlagen wirken, wenn sie mit dem Rücken an die Wand gedrängt wurden, und nichts anderes ist ja passiert angesichts dieser stürmischen Bullen in dieser Vorrunde.

Man begann schon, sich leise zu fragen, ob diese Münchner schneller in die Jahre kommen als gedacht. Doch es wäre schon auch ein hartes Urteil gewesen, über dieser Mannschaft den Stab zu brechen, und diese Bedenken schossen die Bayern mit Genuss und frisch aus den Köpfen der Menschen. Einer der größten Gewinner dabei hieß Carlo Ancelotti. Es war das erste Mal, dass der Trainer-Routinier zeigte, wie viel er von seinem Fach versteht. Es war sein Sieg, alle seine Züge sind aufgegangen.

Die Liga wartet dennoch schon jetzt gespannt auf die Neuauflage des Duells am letzten Spieltag. Denn auch RB Leipzig ist ja trotz der Abreibung ein interessantes Team geworden. Nur waren sie gestern noch zu grün, die Jungbullen. Schöne Bescherung! Am Ende sah dann doch wieder alles so aus, als wäre es im Sinne des FC Bayern geplant gewesen.

Auch interessant

Kommentare