+
Juventus war den Bayern meistens einen Schritt voraus.

Erstes Match in den USA

Trotz Feldüberlegenheit - FC Bayern unterliegt Juventus Turin nach zwei schweren Patzern

  • schließen

Der FC Bayern München traf auf seiner USA-Reise in Philadelphia im Rahmen des International Champions Cup auf Juventus Turin. So endete der Testkick.

Juventus Turin - FC Bayern München   2:0 (2:0)

Juventus: Perin (71. Pensoglio) - De Sciglio, Rugani (54. Caldara), Chiellini (54. Barzagli), Alex Sandro - Marchisio (46. Fernandes), Pjanic (71. Kastanos), Emre Can (44. Fagioli) - Cancelo (71. Macek), Favilli (54. Beltrame), Bernardeschi (59. da Silva)

Bank: Szczesny, Benatia, Khedira, Caldara, Barzagli, Pensoglio, Beruatto, Del Favero, Fernandes, Macek, Kastanos, Clemenza, da Silva, Beltrame, di Pardo, Fagioli

FC Bayern: Ulreich (82. Hoffmann)- Bernat (46. Meier), Stanisic (46. Richards), Martinez (37. Alaba), Johansson (46. Rafinha) - Will (46. Zaiser), Zylla (46. Jeong), Gnabry (46. Robben), Ribery (46. Coman), Shabani (46. Sanches) - Wagner (46. Wriedt)

Bank: Früchtl, Hoffmann, Wriedt, Robben, Rafinha, Zaiser, Batista-Meier, Alaba, Coman, Jeong, Meier, Richards, Sanches, Zirkzee

Tore: 1:0 Favalli (32.), 2:0 Favalli (40.)

Fazit: Die Bayern verlieren den Test gegen den italienischen Meister Juventus Turin am Ende doch irgendwie verdient mit 0:2. Die Münchner hatten zwar über den gesamten Spielverlauf mehr Spielanteile, mehr Torschüsse und mehr Ballbesitz. Vor dem gegnerischen Tor agierten sie aber erschreckend harmlos, ein Problem, das aus der vergangenen Saison nur allzu bekannt ist. Juve dagegen nutzte seine wenigen Chancen eiskalt aus. Zwei Mal war es Andrea Favalli, der Unachtsamkeiten in der Bayern-Abwehr gnadenlos bestrafte. Nach dem Seitenwechsel tauschten beide Trainer jeweils munter ihre Spieler aus. Das schadete dem Spielfluss, sodass die Bayern nach einem guten Start in die zweite Halbzeit kaum noch echte Gefahr ausstrahlten.

Abpfiff in Philadelphia

92. Minute: Zwei Minuten gab es noch oben drauf, aber auch in der Zeit passiert nichts mehr und dann pfeift der Schiedsrichter ab. Schluss in Philadelphia!

90. Minute: Den muss er einfach machen! Coman mit der Riesen-Chance zum Anschluss. Nach einem Fehlpass von Barzagli zieht Coman auf das Tor von Pensiglio, lässt noch einen Verteidiger aussteigen und zieht aus gut elf Meter ab. Sein Schuss geht aber über den Kasten. So wird das nichts mehr für die Bayern.

88. Minute: Rafinhas Eckstoß findet zwar den Kopf von David Alaba. Der köpft aber am Tor vorbei, keine Gefahr für Pensoglio.

87. Minute: Noch einmal Freistoß für die Bayern, fast von der Torauslinie, aber Juve klärt zur Ecke.

82. Minute: Und die Bayern wechseln zum letzten Mal. Für Sven Ulreich kommt Ron-Torben Hoffmann.

79. Minute: Jetzt bricht Rafinha mal auf rechtsaußen durch. Seine Flanke wird aber von einem italienischen Verteidiger geblockt und landet schließlich sicher in den Händen des Torwarts.

78. Minute: Die Bayern bemühen sich, aber sie finden einfach kein Durchkommen durch die Juventus-Abwehr. Bis zum Sechzehner können sie sich zwar durchkombinieren, aber spätestens da ist dann Schluss. Sanches versucht es mal aus 20 Metern, drischt das Leder aber weit über das Tor.

71. Minute: Und zur Abwechslung wird einmal gewechselt. Die Italiener tauschen ihren Torwart und bringen Pensoglio für Perin. Dazu gehen Pjanic und Cancelo vom Platz und es kommen Kastanos und Macek.

67. Minute: Die Bayern haben eine Ecke. Die wird kurz ausgeführt, die Münchner schieben sich den Ball eine Zeit lang um den Juve-Sechzehner zu, finden aber kein Durchkommen und so folgt dann der Pass zurück. So wird das nichts mit dem Anschlusstreffer.

64. Minute: Juve taucht mal wieder vor dem Bayern-Tor auf. Beltrame versucht sich nach einer Hereingabe von rechtsaußen an einem Drehschuss, aber Alaba blockt zur Ecke.

59. Minute: Weiter geht das muntere Wechselspielchen. Bei den Italienern kommt da Silva für Bernadeschi. Ein echter Spielfluss kommt bei den vielen Wechseln gerade nicht zustande.

58. Minute: Den muss er machen! Jeong ist völlig frei vor Perin, hat freie Schussbahn aber verfehlt den Kasten.

54. Minute: Die nächsten Wechsel bei den Italienern. Doppeltorschütze Favalli, Rugani und Chiellini verlassen den Platz. Dafür kommen Caldara, Barzagli und Beltrame.

52. Minute: Die Bayern beginnen druckvoll und haben in Person von Wriedt die erste Gelegenheit der zweiten Halbzeit. Der zielt aber am Tor vorbei.

46. Minute: Weiter gehts in Philadelphia. Die Bayern wechseln gleich neun mal! Neu im Spiel sind Robben, Wriedt, Sanches, Coman, Zaiser, Meier, Rafinha, Richards. Runter gingen Zylla, Gnabry, Ribery, Wagner, Will, Shabani, Stanisic, Bernat, Johansson. Bei Juventus kommt Fernandes für Marchisio. 

Halbzeitfazit: Mit 0:2 gehen die Bayern in die Halbzeitpause und sie werden sich sicherlich fragen: warum? Die Münchner waren über weite Strecken eigentlich die tonangebende Mannschaft und hatten auch einige Möglichkeiten, um selbst in Führung zu gehen. Stattdessen nutzte Juventus einen Patzer von Keeper Sven Ulreich und ein Unaufmerksamkeit der Bayern-Abwehr, um zwei Mal eiskalt einzunetzen. Es bleibt spannend, wie Niko Kovac darauf reagieren wird. Stellt er das Spielsystem um, wechselt er? Die zweite Halbzeit wird es zeigen.

Halbzeitpause

46. Minute: Nach einer Minute Nachspielzeit pfeift der Schiedsrichter zur Halbzeit. Die Bayern haben jetzt eine Viertelstunde Zeit, um an den richtigen Stellschrauben zu drehen und vielleicht noch die Wende zu schaffen. 

44. Minute: Auch die Alte Dame wechselt jetzt zum ersten Mal. Nicolo Fagioli kommt für Emre Can.

40. Minute: Tor für Juventus! Turin kontert eiskalt. Die Bayern versuchen an der Mittellinie nach einem langen Ball auf Abseits zu spielen. Favilli befindet sich im Moment der Ballabgabe aber auf der Mittellinie - kein Abseits. Nahezu unbedrängt kann er auf Ulreich zulaufen und er vollendet trocken.

37. Minute: Wie reagieren jetzt die Bayern? Gegen Paris konnten sie einen 0:1-Rückstand noch drehen. Klappt das auch heute gegen das stark aufgestellte Team aus Turin? Die Bayern wechseln zum ersten Mal David Alaba kommt für den offensichtlich angeschlagenen Martinez.

32. Minute: Tor für Juventus! Einen schlampigen Rückpass von Stanisisc will Ulreich noch von der Linie kratzen, um eine Ecke zu verhindern. Er spielt den Ball aber direkt in die Füße von Cancelo. Der sieht den völlig freihstehenden Favilli, der den Ball nur noch ins verwaiste Tor einschieben muss.

31. Minute: Die Bayern erhöhen den Druck, schnüren Juventus jetzt in deren Hälfte ein und kombinieren sich immer wieder bis an den Sechzehner. Dort fehlt es aber noch an Durchschlagskraft.

27. Minute: Und im Gegenzug die Möglichkeit für Juventus! Nach einem Kontor kommt Alex Sandro am linken Strafraumeck zum Abschluss. Sein Schuss hat eine Menge Power, verfehlt das Bayern-Tor aber. Durchatmen.

26. Minute: Chance für die Bayern. Gnabry setzt sich am rechten Straufraumeck durch und zieht aufs kurze Eck ab. Perin faustet den Ball zur Ecke

22. Minute: Nach der schwungvollen Anfangsphase hat sich das Spiel ein wenig beruhigt. Der Ball ist die meiste Zeit in den Reihen der Bayern, eine Lücke im Juve-Bollwerk finden sie momentan aber nicht.

16. Minute: Nach einem taktischen Foul an Ribery sieht Chiellini die gelbe Karte.

15. Minute: Der war gar nicht schlecht. Juve hat einen Freistoß vom linken Strafraumeck. Sie versuchens direkt, aber Ulreich faustet den Ball aus der Gefahrenzone.

11. Minute: Jetzt ist wieder Juve dran. Cancelo tankt sich auf der rechten Seite durch, aber seine Mischung aus Schuss und Hereingabe ist kein Problem für Ulreich.

8. Minute: Nächster Versuch der Bayern. Dieses Mal scheitert Zylla mit einem Drehschuss am italienischen Keeper.

7. Minute: Nächste Chance für die Münchner! Bayern kontert über Wagner und Gnabry. Schließlich zieht Ribery von links nach innen und zieht aus knapp 16 Metern ab! Aber Perin pariert.

5. Minute: Dicker Patzer in der Juve-Abwehr. Der Ball gelangt nach einer Unachtsamkeit von Rugani zu Sandro Wagner, dessen Pass springt Gnabry aber vom Fuß. Das wäre eine gute Möglichkeit gewesen!

3. Minute: Erste dicke Chance für Juventus! Favilli bricht durch, zieht aus halbrechter Position ab und zwingt Ulreich gleich zu einer Glanzparade! Ecke. Der Eckstoß bringt aber nichts ein.

1. Minute: Anpfiff! Der Ball rollt in Philadelphia. Bayern spielt in den rot-blauen Heimtrikots, Juventus wie gewohnt in weiß-schwarz. Das Wetter könnte aber besser sein. Es schüttet in Strömen. Auf den Tribünen klaffen deshalb große Lücken.

Das passierte vor dem Spiel

00.45 Uhr: Nur noch wenige Minuten bis die Spieler aus den Kabinen, durch den Spielertunnel, hinaus auf den Platz marschieren. Hier könnt Ihr schon einmal den Weg selbst erleben, den die Spieler gehen.

00.25 Uhr: Viel wurde vor dem Saisonauftakt gerätselt. Mit welchem Spielsystem lässt Niko Kovac seine Mannschaft in Zukunft auflaufen? Die heutige Startformation deutet zumindest auf ein 4-5-1 hin. Wie flexibel sich dieses System im Spielverlauf dann gestaltet, wird sich zeigen. Juventus setzt heute zunächst einmal auf ein 4-3-3.

00.10 Uhr: Und auch Juventus hat seine Startformation bekannt gegeben.

23.57 Uhr: Die Aufstellung der Bayern ist da! Neben einigen etablierten Spielern haben es auch wieder etliche Jungspunde in die Startelf geschafft.

23.30 Uhr: Beide Mannschaften müssen noch auf ihre WM-Fahrer verzichten. Die sind noch nicht zu den Mannschaften dazu gestoßen. Das ist die Chance für die mitgereisten Nachwuchsspieler, sich zu beweisen und für weitere Einsätze zu empfehlen. Doch wer von ihnen bekommt heute die Chance, sich zu zeigen? Noch liegen die Aufstellungen nicht vor. Es bleibt also spannend.

23.00 Uhr: In zwei Stunden startet das erste Testspiel der USA-Reise der Münchner Bayern in Philadelphia. Es geht gegen Juventus Turin. Dass es sich dabei "nur" um ein Testspiel handelt, ist den Fans in Amerika aber herzlich egal. Sie feiern schon vor dem Spiel ein kleines Fußballfest.

Dass die Bayern Spieler auch jenseits des Atlantiks absolute Publikumslieblinge sind, zeigte sich bereits am Nachmittag, als zahlreiche Fans die Münchner empfingen.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker des zweiten Spiels des FC Bayern München bei der Audi Summer Tour. Das erste Duell der Tour in Klagenfurt gegen PSG gewann der FCB mit 3:1, die Partie gegen Italiens Rekordmeister Juventus Turin ist der erste Auftritt des Rekordmeister in den USA. Allerdings muss man allen Fans von Cristiano Ronaldo gleich die Hoffnung nehmen, dass sie ihren Portugiesen zu sehen bekommen. Der Angreifer weilt noch im Urlaub. 

Dagegen will Niko Kovac viel testen, wobei die Nationalspieler, die bei der Fußball-WM im Einsatz waren, fehlen. Während die Kollegen in Übersee gegen Juventus Turin testen, sind die Nationalspieler mit Co-Trainer Peter Hermann an der Säbener Straße und bereiten sich in München auf die Saison vor. Im August geht es dann ins gemeinsame Trainingslager an den Tegernsee.

Neben dem FC Bayer nehmen in diesem Jahr auch unter anderem Borussia Dortmund, der FC Liverpool, Manchester United und Real Madrid am International Champions Cup 2018 teil.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Salihamidzic will Miroslav Klose befördern: „Wollen ihn auf keinen Fall verlieren“
Miroslav Klose soll die U19 des FC Bayern München übernehmen. Der Ex-Nationalspieler ist noch nicht wirklich überzeugt. Doch Hasan Salihamidzic kämpft um ihn.
Salihamidzic will Miroslav Klose befördern: „Wollen ihn auf keinen Fall verlieren“
Hummels-Wechsel zum BVB: Zorc stellt eine entscheidende Sache klar - ob das Mats gefällt?
Der Wechsel von Mats Hummels zum BVB ist perfekt! Auch die Höhe der Ablösesumme steht demnach bereits fest. Alle Transfer-News.
Hummels-Wechsel zum BVB: Zorc stellt eine entscheidende Sache klar - ob das Mats gefällt?
Neuzugänge beim FC Bayern: Diesen Abwehrstar interessiert das alles überhaupt nicht
Beim FC Bayern werden aktuell viele Neuzugänge gehandelt. Einen Spieler interessieren die ganzen Diskussionen aber „Nullkommanull“.
Neuzugänge beim FC Bayern: Diesen Abwehrstar interessiert das alles überhaupt nicht
Anklage erhoben: Muss dieser ehemalige Bayern-Star bald ins Gefängnis?
Große Probleme mit der Justiz: Einem ehemaligen Star des FC Bayern München droht eine Haft- und eine Geldstrafe. Der Grund: Steuerhinterziehung.
Anklage erhoben: Muss dieser ehemalige Bayern-Star bald ins Gefängnis?

Kommentare