Jupp Heynckes FC Bayern München
+
Jupp Heynckes.

Pressekonferenz an der Säbener Straße

Live-Ticker: Bayern ohne Martinez und Hummels gegen Hoffenheim

  • Gregory Straub
    vonGregory Straub
    schließen

Der FC Bayern spielt am Samstag gegen 1899 Hoffenheim. Was es aus dem Münchner Lager im Vorfeld Wichtiges zu wissen gibt, verrät Trainer Jupp Heynckes in der Pressekonferenz. Wir berichten hier im Live-Ticker.

>>> Ticker aktualisieren <<<

13.56 Uhr: Das war es mit dem Presse-Talk von der Säbener Straße, vielen Dank fürs Mitlesen!

13.54: Heynckes über Fitness-Coach Holger Broich: „Er ist nicht nur ein kompetenter Fitnesstrainer, sondern auch charakterlich und menschlich einwandfrei. Seit Peter Hermann und ich wieder hier sind, hat er auch alle Freiheiten. Auch die anderen im Fitnessteam sind sehr kompetent und das macht sich bei der Stabilisation der Mannschaft bemerkbar. Nicht nur der Cheftrainer ist für den Aufschwung der Mannschaft zuständig. Es ist ganz klar, welcher Spieler welche Trainingsreize braucht. Das sprechen wir miteinander ab.“

13.51 Uhr: Heynckes über die Folgen für Vidal nach dem Goretzka-Deal: „Er hat bis 2019 Vertag und im Moment spielt er auf einem sehr guten Niveau. Man merkt, dass er Klasse hat, riesige Erfahrung im internationalen Fußball. Manchmal muss man ihn daran erinnern, dass er seriös Fußball spielt. Ich halte ihn für einen überragenden Spieler. Der Spieler muss entschieden, ob es hier weitergeht - oder der Klub.“ 

13.49 Uhr: Heynckes über den Konkurrenzkampf im Team: „Es ist ein Luxusproblem, es ist nicht einfach etablierten Spielern zu sagen, dass sie nicht dabei sind. Das ist aber meine Aufgabe. Bedenken habe ich keine. Wir haben ein hochklassiges Aufgebot, die Mannschaft muss solche Entscheidungen verstehen. Das wird auch einmal reihum gehen. Das hat jeder zu akzeptieren.

13.47 Uhr: Heynckes über die Anrufe Nagelsmanns bei Süle und die Erkundigungen über ihn: „Er will sicher niemanden kopieren, aber auch ich habe über den Tellerrand geblickt, Richtung Ernst Happel, Johan Cruyff, Arrigo Sacchi. Das ist gut und notwendig.“

13.45 Uhr: Heynckes über die dominante Stellung des FC Bayern in der Liga: „Das hat damit zu tun, dass Borussia Dortmund große Probleme gehabt hat. Sie haben ihre Krise bekommen und wenn das nicht so der Fall gewesen wäre, wäre der Vorsprung nicht so groß. Leipzig musste erst einmal lernen Champions League zu spielen. Vielleicht ist es in der nächsten Saison schon anders, aber dafür haben wir auch sehr viel gearbeitet. Für die Liga und die Zuschauer wäre ein Zweikampf an der Spitze sicher schöner, aber wir als FC Bayern sehen das so wesentlich angenehmer. So habe ich die Möglichkeit, vom gesamten Kader Gebrauch zu machen. So wie wir das auch 2012/2013 gemacht haben.“

13.43 Uhr: Heynckes über Sandro Wagner: „Ich mache seinen Einsatz nicht vom Gegner abhängig, sondern wenn ich den Zeitpunkt für richtig erachte.“

13.42 Uhr: Heynckes über Hummels: „Es ist klar, dass wenn er nur zwei Tage mit der Mannschaft trainiert, das reicht mir nicht, dass er gleich spielt.“

13.40 Uhr: Heynckes über seine Anfangsphase als Trainer: „Heute ist alles viel schneller und schnelllebiger. Ich habe mit 34 Jahren Mönchengladbach übernommen, sind dann Sechster oder Siebter geworden und standen im UEFA-Cup-Finale. Ich habe auch die Anerkennung bekommen, aber als ehemaliger Spitzenspieler wusste ich, was für eine Arbeit wir noch vor uns haben.“

13.39 Uhr: Heynckes über die Standardstärke der Bayern: „Das liegt an der Begabung der Spieler. Es ist klar, dass wir viele andere Elemnte im Spiel haben, an denen wir arbeiten mussten. Vor dem Tor musst du das fewisse Etwas haben, den Ball zu antizipieren.“

13.37 Uhr: Heynckes über die Karriere von 1899-Coach Nagelsmann: „Ich finde es positiv, dass er vorher Co-Trainer war und in seiner jungen Laufbahn von Grund auf gelernt hat.“

13.35 Uhr: Heynckes über die Aufstellung und den Gedanken, einige Ex-Hoffenheimer aufzustellen „Das spielt grundsätzlich keine Rolle, aber ich habe natürlich einen Plan, wie ich rotieren möchte. Aber das ist vom Gegner unabhängig. Der FC Bayern muss seine Spiele gewinnen, alles andere schalte ich aus.“

13.34 Uhr: Heynckes über die Personasituation: „Javi Martinez habe ich ausgewechselt, da er Magen-Darm-Probleme hatte. Ich wollte ihn schon zur Pause wechseln, er Arzt meinte aber, wir sollten es noch einmal versuchen. Er hat nur bedingt trainieren können, er wird er nicht ins Aufgebot gehen. Mats Hummels braucht noch eine Woche Training.

13.33 Uhr: Heynckes über das Hoffenheim: „Hoffenheim hat ein gutes Konzept, einen guten Spielplan-. Jeder Spieler weiß, was er zu tun und zu lassen hat. Wir sind gut vorbereitet. Ich habe den Gegner analysiert und entsprechend werden wir agieren. Personell ist zu sagen.

13.31 Uhr: Heynckes über das Hoffenheim-Spiel: „Wir haben letzte Woche gesehen, dass es gegen einen Abstiegskandidaten sehr schwer getan haben. Hoffenheim hat sich Sportlich einiges getan. Als Julian Nagelsmann die Mannschaft übernommen hat, waren sie 17. - sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Als sehr junger Trainer hat er bis heute der Mannschaft ein anderes Gesicht gegeben. Ich muss sagen, dass das morgen für den Zuschauer eine  prickelnde Partie werden wird.“

13.30 Uhr: Legen wir los, Jupp Heynckes ist da!

13.25 Uhr: In fünf Minuten sollte die Presserunde an der Säbener Straße beginnen, wir sind gespannt.

13.15 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zum Live-Ticker der Abschlusspressekonferenz von Bayern-Trainer Jupp Heynckes vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr, wir beichten im Live-Ticker) gegen Hoffenheim! Wie fit sind seine Spieler? Was sagt er über den Gegner? Mit welcher Taktik will er seine Mannen auf den Platz schicken? Diese Fragen und vermutlich noch einige mehr wird sich Heynckes von den anwesenden Medienvertretern wohl anhören müssen. Alle wichtigen Infos gibt‘s hier in der Pressekonferenz um 13.30 Uhr - viel Spaß beim Mitlesen!

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Kommentare