1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern

Ticker: 1:0, aber Bayern macht es sich gegen Wölfe zu schwer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Xaver Bitz, Denis Huber

Kommentare

null
© MIS

München - Ohne große Mühe, aber auch ohne großen Glanz ist der FC Bayern gegen Wolfsburg ins Viertelfinale des DFB-Pokals eingezogen. Ein Tor von Douglas Costa reichte. Der Ticker zum Nachlesen.

Update vom 28. Februar 2017: In der nächsten Runde des diesjährigen DFB-Pokals bekommt es der FC Bayern München mit dem FC Schalke 04 zu tun. Wir haben für Sie zusammengefasst, wo und wie Sie das Viertelfinalspiel live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

Update vom 10. Februar 2017: Nach dem Pokal geht es am Samstag für die Roten wieder im Liga-Alltag weiter. Der Gegner ist derzeit zwar nur am unteren Tabellen-Rand platziert, jedoch haben die Schanzer einen unangenehmen Ruf zu verteidigen. Wir haben für Sie zusammengefasst, wie Sie das Bundesliga-Spiel FC Ingolstadt gegen FC Bayern live im TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 8. Februar 2017: Die Bayern stehen im Pokal-Viertelfinale. Doch auf wen werden sie dort treffen? Wir berichten im Live-Ticker von der Viertelfinal-Auslosung des DFB-Pokals.

FC Bayern - VfL Wolfsburg  1:0  (1:0)

FC Bayern: Neuer - Lahm, Hummels, Martinez, Alaba - Alonso (73. Kimmich), Vidal - Robben (89. Coman), Thiago, Costa (87. Sanches) - Lewandowski
Wolfsburg: Casteels - Rodriguez, Gustavo, Knoche - Bazoer (76. Didavi) - Gerhardt, Arnold, Seguin, Vierinha - Ntep (61. Gomez), Mayoral (46. Malli)
Tore: 1:0 Costa (18.), -

+++ In Kürze folgt an dieser Stelle unsere wohlbekannte Nachberichterstattung aus Spielbericht, Reaktionen zum Spiel und natürlich den Bildern und der Einzelkritik zum Sieg der Roten.

Fazit: Ein gutes Pferd und so, kennt man ja. Die Bayern machen gegen Wolfsburg nicht mehr als notwendig und werden dafür beinahe noch kurz vor Ende bestraft. Doch harmloser als der VfL Wolfsburg hier über 80 Minuten war, haben sich tatsächlich nur wenige Teams präsentiert. Ein abgefälschter Costa-Schuss reicht dem Titelverteidiger für den Einzug in die nächste Runde. Die „Schlussoffensive“ der Niedersachsen kommt zu spät.

90.+3. Minute: Das war‘s! Drees pfeift das Spiel ab. Die Bayern stehen im Viertelfinale des DFB-Pokals.

90.+2. Minute: Das war richtig unnötig: Rodriguez senst noch einmal Lewandowski von hinten um und sieht kurz vor Abpfiff die gelbe Karte.

90. +1. Minute: Sanches versucht es mal aus 25 Metern anstatt abzugeben. Vidal ist darüber nicht amused.

90. Minute: Entlastungsangriff der Bayern. Doch Lahm geht mit dem Arm an den Ball. Es gibt drei Minuten obendrauf.

89. Minute: Auch Robben darf sich ein paar Minuten früher aufwärmen. Ihn ersetzt Kingsley Coman.

87. Minute: Ancelotti reagiert: Sanches kommt für Costa.

85. Minute: Nochmal Malli! War das von Beginn an die Idee von Ismael? In den letzten Minuten kommen die Wolfsburger zu mehr gefährlichen Aktionen als im kompletten Spiel zuvor.

83. Minute: Auf der Gegenseite weckt Malli die Bayern-Abwehr aus ihrem Tiefschlaf, als er Neuer mit der ersten VfL-Aktion im Bayern-Strafraum prüft! Kurz danach muss der FCB-Schlussmann direkt noch einmal ran.

82. Minute: Das hätte es sein können: Robben schickt Alaba an die Grundlinie, dessen flache Flanke pfeift aber an Freund und Gegner vorbei.

78. Minute: Und plötzlich steht Robben allein vor Casteels. Doch der hat den Braten gerochen und schnappt sich den Ball nach Herauslaufen.

76. Minute: Und der letzte Wechsel bei den Wölfen: Didavi kommt für Bazoer. Abteilung Attacke ab jetzt also. Wir werden sehen.

73. Minute: Erster Bayern-Wechsel: Kimmich kommt für Alonso.

72. Minute: Nun sieht auch der dribbelnde Holländer die Verwarnung. Etwas zu sehr auf den Fuß von Vierinha geschaut

68. Minute: Hummels verlängert eine Robben-Ecke, doch das ging dann selbst für Lewy zu schnell.

66. Minute: Alonso mit einem schönen Chip auf Vidal im Sechzehner. Doch der kann den Ball nicht kontrollieren.

64. Minute: Costas Gegenspieler will man an diesem Abend nur bedingt sein. Der Brasilianer lässt die Wölfe Mal um Mal ziemlich fußkrank aussehen.

61. Minute: Mario Gomez bekommt auch noch eine halbe Stunde und wird mit einer Mischung aus Pfiffen und Applaus begrüßt.

57. Minute: Der Gustl sieht gelb, nachdem er sich dann doch eine Nicklichkeit zu viel geleistet hat.

56. Minute: Robben schickt Costa mit einem eleganten Lupfer in den Strafraum, doch dessen Abnahme bringt „nur“ eine Ecke ein. Ein Fernschuss von Alaba segelt da schon knapper am Gebälk vorbei.

55. Minute: Thiago steht bei einer Costa-Flanke fast schon lächerlich frei im Strafraum der Niedersachsen. Doch er ist halt kein Kopfballungeheuer.

53. Minute: Alaba verursacht einen Freistoß aus 30 Metern halbrechts für den VfL. Der fliegt aber sonstwo hin. Keine Gefahr.

52. Minute: Robben steigt gegen Seguin zu heftig ein und wird von Drees zurückgepfiffen.

49. Minute: Lewandowski nervt Rodriguez und nimmt ihn tatsächlich den Ball ab. Wird aber von Gustavo gestoppt.

47. Minute: Freistoß aus 30 Metern rechts für Bayern. Alonso bringt die Kugel vom Tor weg in den Strafraum, Martinez steigt auf, köpft aber drüber.

46. Minute: Weiter geht‘s. Die Wolfsburger wechseln, der FCB nicht. Veränderungen siehe oben in der Statistik.

+++ Kurzes Update vom der Causa Lahm: Nach dem Spiel soll es nämlich ein Statement vom Kapitän höchstpersönlich geben. Sagte dessen Berater.

Kurzes Fazit: Der FC Bayern führt verdient, keine Frage. 8:0 Torschüsse und über 70 Prozent Ballbesitz. Dass von den Wolfsburgern wenig kommt liegt wohl auch daran, dass einige gute Offensivkräfte auf der Bank sitzen. Der Titelverteidiger sollte in der zweiten Halbzeit den Sack zügig zumachen.

45. Minute: Pünktlich auf die Minute pfeift Schiedsrichter Drees ab. 

44. Minute: Wenn auf dem Platz schon nicht ganz so viel passiert, unterhält sich vor allem die Südkurve halt selber. „Münchens wahre Liebe“ schallt es durch das weite Rund.

43. Minute: Martinez war zwischenzeitlich hinten so fad, dass er einen Ausflug in den gegnerischen Strafraum unternahm. Doch da kam halt keine Flanke. Auch vorne fad.

41. Minute: Mal wieder wird eine gefährliche Situation von Philipp Lahm initiiert. Doch dessen Vorbereitung über rechts kann Lewandowski nicht veredeln. Der Pole wird von Arnold am Sechzehner gestoppt.

38. Minute: Die Stimmung in der Arena ist unterdessen eher ausbaufähig. Die Südkurve macht immer wieder mal Laut, doch ansonsten kann man die Anweisungen der Trainer ziemlich gut verstehen.

34. Minute: Arnold testet Robbens Textil zu intensiv und wird zurückgepfiffen. Nach dem Freistoß aus 35 Metern rechts kommt Hummels frei zum Kopfball. Doch der geht weit am Tor vorbei.

32. Minute: Mal ein Konter der Gäste, doch Ntep kann den Ball nicht genau an den Mann bringen und so endet der Angriff 30 Meter vor dem Tor der Roten.

30. Minute: Jetzt haben sich die Wolfsburger mal kurz aus der Umklammerung befreit. Doch was wirklich Konstruktives in Richtung Manuel Neuer kommt nicht heraus.

28. Minute: Zum wiederholten Mal wird Costa zurückgepfiffen. Er stand im Abseits.

25. Minute: Hummels versucht sich nach einer Ecke an einem Dribbling im gegnerischen Strafraum. Sein Abschluss bringt den nächsten Eckball ein. Die Bayern schalten langsam aber sicher in den Dominanzmodus.

24. Minute: Die Flanken von Costa sind noch ziemlich ausbaufähig. Die fliegen im Moment nämlich irgendwo ins Nirgendwo.

21. Minute: Ausgerechnet Costa möchte man da natürlich sagen. Denn der Linksfuß machte ja unter der Woche ein paar durchaus nennenswerte Ansagen zu seiner Zukunft.

20. Minute: Nicht ganz überraschend und auch nicht unverdient. Schau mer mal wie die Wölfe reagieren.

18. Minute: TOOOOOR FÜR DIE BAYERN! DOUGLAS COSTA macht es aus knapp 20 Metern! Lewandowski legt von rechts den Ball auf den Brasilianer zurück, der flach ins rechte Eck abzieht. Gustavo fälscht den Ball unhaltbar ab.

15. Minute: Ganz starkes Ballsichern von Javi Martinez, der im eins gegen zwei den Ball behauptet.

14. Minute: Und hier wie versprochen: Philipp Lahm hat angeblich die Entscheidung über seine Zukunft getroffen. Und die dürfte nicht allen Bayern schmecken.

12. Minute: Eckball für die Wölfe nach einem schlampigen Rückpass vom Bayern-Kapitän.

10. Minute: Keine 60 Sekunden später ein ähnlicher Spielzug, diesmal flankt Lahm die Grundlinie entlang flach in den Sechzehner. der VfL-Keeper taucht ab und hat den Ball sicher.

9. Minute: Die beiden Oldies sorgen für Gefahr! Lahm lupft den Ball von außen auf Robben, der die Kugel direkt nimmt. Doch Casteels ist zur Stelle.

7. Minute: Es bietet sich ein ähnliches Bild, wie bei so vielen Bayern-Spielen. Der Gegner harrt der Dinge die da kommen und die Roten laufen gegen einen mehr oder weniger geschickt geparkten Bus an.

6. Minute: Douglas Costas zieht zum ersten Mal an gegen Vierinha und holt einen Eckball heraus. Der bringt direkt nichts ein, doch als Lewandowski den zweiten Ball wieder hineinflankt, schießt er Arnold an den Arm. Gibt natürlich keinen Elfer. Der Abschluss von Hummels mit links geht drüber.

4. Minute: Es geht aber weiter für ihn. Ganz nebenbei erreichen uns in diesen Minute ziemlich überraschende Nachrichten über die Zukunft von Philipp Lahm. Später dazu mehr.

2. Minute: Lange haben sie den Ball nicht. Gustavo geht Lewandowski beim ersten Angriff der Roten direkt hart an. Der Pole wälzt sich am Boden und muss behandelt werden.

1. Minute: Wolfsburg stößt an. Los geht‘s!

+++ Die beiden Kapitäne kennen sich noch aus Bayern-Zeiten. Luiz Gustavo und Philipp Lahm. Letzterer wird vor dem Anpfiff noch geehrt. 500 Pflichtspiele hat er für den FCB bereits in den Füßen.

+++ Die Mannschaften besteigen die Stufen und die Spieler betreten das satte Grün. Es ist angerichtet!

+++ Co-Trainer Herrmann Gerland erklärt die Versetzung von Müller: „Er ist im Training überragend und auch körperlich gut drauf, in den Spielen klappt es aber im Moment nicht. Er übt und er braucht Vertrauen um Spaß zu haben. Er wird wiederkommen.“

+++ Die Spieler haben den heiligen Rasen soeben betreten und machen sich warm. Obwohl es noch einige Karten an der Stadionkasse gab, ist das weite Rund wie immer proppevoll. 

+++ Doch auch die Gäste haben da ein paar durchaus bekannte Namen als Ersatz dabei. Unter anderem einen, der die Arena bestens kennt: Benaglio , Bruma , Blaszczykowski , Didavi , Guilavogui , Malli , Gomez

+++ Neben Müller auf der Bank nehmen Platz die Herren Ulreich, Rafiinha, Bernat, Coman, Kimmich und Sanches. Nachlege-Potential ist also absolut vorhanden.

+++ Wir starten mit der Aufstellung der Roten und die hat es in sich: Carlo Ancelotti schickt seine stärkste Elf auf den Platz. Der wiedergenesene Thiago ersetzt den formkriselnden Thomas Müller.

+++ Hallo und herzlich willkommen im Live-Ticker zum DFB-Pokal-Achtelfinale zwischen dem Titelverteidiger FC Bayern und dem VfL Wolfsburg!

Vorbericht

Vertraut man den Quoten diverser Wettanbieter, ist der Ausgang des DFB-Pokal-Achtelfinals zwischen dem FC Bayern und dem VfL Wolfsburg so gut wie beschlossen: Alle sehen den deutschen Rekordmeister, aktuellen Titelverteidiger und Bundesliga-Spitzenreiter klar im Vorteil.

Die Niedersachsen taumeln durch die Saison, haben bereits einen Trainerwechsel hinter sich und nur drei Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz 16. Die beiden vergangenen Bundesliga-Partien zuhause gegen Augsburg und in Köln verlor der VfL. 

Trotzdem geben sich die Wölfe kampfeslustig vor dem Duell gegen den Branchenprimus.  „Der FC Bayern München ist immer noch die beste Mannschaft Deutschlands. Aber im Pokal gelten ja bekanntlich andere Gesetze und vielleicht können wir auch durch die Ausgangslage und mal weg vom Ligaalltag befreiter aufspielen. Natürlich ist das nicht das beste Los für uns, aber wir versuchen alles, um weiterzukommen“, sagt zum Beispiel VfL-Profi Yannick Gerhardt.

Doch auch beim FC Bayern war zuletzt nicht alles Gold, was glänzte. Zwar holte der Rekordmeister sieben Punkte aus drei Partien, doch Trainer Carlo Ancelotti bemängelte die fehlende Kompaktheit seines Teams. Dennoch ist sich der Italiener sicher: „Das werden wir wir gegen Wolfsburg abstellen.“

Personell bieten sich Ancelotti wieder mehr Optionen als zuletzt. Thiago und Joshua Kimmich sind wieder einsatzbereit, dem Spanier stellte Ancelotti gar einen Startelf-Einsatz in Aussicht: „Thiago kann uns mit seiner Qualität helfen. Er ist bereit und kann gegen Wolfsburg 90 Minuten spielen.“

Respekt hat Ancelotti dennoch vor dem angeschlagenen Gegner: „Wolfsburg ist zu vergleichen mit Schalke. Es läuft nicht so gut, sie stehen nicht so gut in der Tabelle. Sie haben aber gute Spieler. Ich denke, sie kommen, um defensiv zu arbeiten und dann zu kontern.“

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Kommentare