+
Nationaltorhüter Manuel Neuer streckt sich - auch für einen baldigen neuen Vertrag.

Vertrag bis 2021

Manuel Neuer: Verlängerung beim FC Bayern? Das ist der Millionen-Plan seines Beraters

  • schließen

Manuel Neuer ist in aller Munde: Der Torhüter-Streit, die Hoeneß-Äußerungen - und dann gibt es da ja noch eine Vertragsverlängerung.

München/Barcelona - Ab jetzt steht Manuel Neuer (33) unter Dauer-Beobachtung! Nach der Verbal-Attacke von Bayern Präsident Uli Hoeneß in Richtung DFB und Neuer-Konkurrent Marc-André ter Stegen (27) hat der Kampf um das Tor der Nationalmannschaft eine neue Dimension erreicht. Das bedeutet für FC-Bayern-Keeper Manuel Neuer vor allem eines: Druck! Denn: Nun muss er sich in jedem Spiel mit ter Stegen vergleichen lassen. Patzer und Schwächephasen, wie in der vergangenen Saison, darf sich Neuer nicht mehr erlauben. Ansonsten könnten ihn die Hoeneß-Aussagen wie ein Bumerang treffen.

Warum Manuel Neuer der Torhüter-Streit nicht ungelegen kommt

Und der FCB-Patron legte nochmals via Bild nach und attackierte DFB-Direktor Oliver Bierhoff direkt: „Wir haben ja schon mal so ein Chaos erlebt. Das war während der WM 2006. Da war der Herr Bierhoff auch mitverantwortlich bei Oliver Kahn und Jens Lehmann. Das will ich dem deutschen Fußball ersparen.“

Und Manuel Neuer selbst? Der Münchner Torhüter versuchte hingegen bereits nach dem 3:0-Sieg gegen Belgrad zu beschwichtigen, indem er sagte: „Ich will keine Debatte führen und genau so wenig darüber reden, was wer wie gut kann.“

Teamkollegen beim DFB und Rivalen im deutschen Tor: Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen

Andererseits kommt Neuer der aktuelle Torwart-Streit nicht ungelegen – vor allem aus finanzieller Sicht. Denn: Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge bestätigte am Mittwoch die angestrebte Vertragsverlängerung mit Neuer: „Wir haben einen über 2020 hinausgehenden Vertrag und ich denke, dass wir diesen Vertrag in nicht allzu ferne Zukunft noch mal verlängern werden. Weil wir sind dankbar, dass er für Bayern München spielt und wir wissen, welche Qualitäten er hat. Wir fühlen diese Dankbarkeit.“

FC Bayern heiß auf Vertragsverlängerung mit FCB-Keeper Neuer

Wer so viel öffentliche Wertschätzung erfährt, ist natürlich in einer guten finanziellen Verhandlungsposition. Nach tz-Informationen wartete die Neuer-Seite auf entsprechende Signale, um die Vertragsgespräche aufzunehmen. Denn: Ziel von Neuer und dessen Berater Thomas Kroth soll es sein, vorzeitig den im Sommer 2021 auslaufenden Vertrag des Keepers um mindestens zwei Jahre zu verlängern. Zur Erinnerung: Normalerweise erhalten Bayern-Spieler jenseits der 30 stets nur Ein-Jahres-Verträge. 

Eine Ausnahme machten die Bosse kürzlich erst bei der Vertragsverlängerung von Robert Lewandowski (31) bis Sommer 2023. Das strebt nun auch Neuer an, inklusive guter finanzieller Bezüge versteht sich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Details zur Süle-Verletzung - aber Matthäus glaubt an EM-Comeback und stellt gewagte Prognose
Kreuzbandriss bei Niklas Süle: Der Abwehrchef des FC Bayern München fällt lange aus. Es gibt neue Details zu seiner Verletzung. Hoeneß sieht für die EM schwarz.
Neue Details zur Süle-Verletzung - aber Matthäus glaubt an EM-Comeback und stellt gewagte Prognose
Kovac wieder in einer Herbstkrise: Nachfolge-Kandidat antwortet vielsagend
Niko Kovac steuert mit dem FC Bayern auf die nächste Herbstkrise zu. Ein möglicher Nachfolger hat nun mit einer Aussage zu einem möglichen FCB-Engagement aufhorchen …
Kovac wieder in einer Herbstkrise: Nachfolge-Kandidat antwortet vielsagend
Thomas Müller: Matthäus versteht Kovac-Entscheidung nicht - und bricht trotzdem eine Lanze für ihn
Thomas Müller und der FC Bayern erleben eine Beziehungskrise. Niko Kovac liefert sich einen Schlagabtausch mit einem Reporter und bekommt Unterstützung von Uli Hoeneß. …
Thomas Müller: Matthäus versteht Kovac-Entscheidung nicht - und bricht trotzdem eine Lanze für ihn
Nach Bayern-Remis in Augsburg: Bild von wütendem Uli Hoeneß geht viral
Uli Hoeneß ist seit jeher bekannt dafür, dass er seine Emotionen offen zur Schau trägt. Ein Bild, das nach dem Bayern-Remis in Augsburg aufgenommen wurde, geht nun viral.
Nach Bayern-Remis in Augsburg: Bild von wütendem Uli Hoeneß geht viral

Kommentare