+
Mario Mandzukic spielt seit 2015 bei Juventus Turin.

Ein Mann für die Offensive

Mandzukic-Rückkehr zum FC Bayern? Jetzt macht Rummenigge eine klare Ansage

  • schließen
  • Alexander Kaindl
    Alexander Kaindl
    schließen

Bahnt sich da eine spektakuläre Rückholaktion an? Offenbar ist der FC Bayern München an einem Offensivmann interessiert, der schon einmal in München glänzte.

Update vom 16. Juli 2019: Am Rande der USA-Reise des FC Bayern hat sich Karl-Heinz Rummenigge zu einer möglichen Rückkehr Mario Mandzukic nach München geäußert. „Wir sollten nicht anfangen mit Namen. Dazu sage ich nichts“, sagte er am Montagabend.

Anschließend ließ er sich aber zu einer klaren Aussage in punkto Rückholaktion hinreißen: „Aber in der Richtung ist nichts geplant.“ Mit dem schon 33 Jahre alten Kroaten hatten die Bayern 2013 die Champions League gewonnen. 2014 wechselte Mandzukic zu Atlético Madrid und spielt seit 2015 beim italienischen Serienmeister Juventus Turin.

Mario Mandzukic sagt Dortmund ab - schlägt Bayern zu?

Update vom 13. Juli 2019: Der FC Bayern sucht weiter nach Verstärkung, auch im Sturmzentrum. Ein gehandelter Kandidat ist weiter Mario Mandzukic, an dem auch Borussia Dortmund interessiert sein soll. Und die Chancen für eine Rückkehr des Kroaten zum FCB sind nun wohl ein wenig gestiegen: Nach Sky-Angaben hat Mandzukic dem BVB abgesagt. Demnach will der 33-Jährige nicht in Schwarz-Gelb auflaufen. 

Damit bleiben Mandzukic nach Sky-Interpretation nur noch zwei Optionen: Ein Verbleib bei Juventus Turin oder ein Wechsel zum FC Bayern, zu dem es bereits Kontakt gegeben haben soll. Bei den Münchnern könnte der Kroate für Entlastung bei Robert Lewandowski sorgen, der ohne echte Alternative auf der Neun spielt. Nur Jan Fiete Arp und in einer etwas anderen Rolle Thomas Müller könnten bei einer Verletzung ganz vorne ran.

Mandzukic soll vor einer Entscheidung aber noch abwarten wollen, was Juves neuer Trainer Maurizio Sarri mit ihm vorhat. Bei einem Wechsel steht eine mögliche Ablösesumme von 15 Millionen Euro im Raum. Nach tz-Informationen wird bei den Bayern aktuell intern aber nicht über einen Mandzukic-Wechsel gesprochen.

Zudem soll der

FC Bayern an einem Champions-League-Finalisten interessiert sein.

 Der FC Bayern will außerdem weiter in die Zukunft investieren. Aktuell sollen die

Bayern an einem 16-Jährigen Wunderkind aus Irland dran sein.

Möglicher Hammer-Transfer: Holt der Rekordmeister einen Triple-Sieger zurück?

München - Bis zum Start der neuen Saison sind es noch einige Wochen, an der Säbener Straße herrscht nun aber wieder Betrieb. Am Montag hatte der Double-Gewinner Trainingsauftakt, mit Fiete Arp war aber nur ein Neuzugang dabei.

Lucas Hernandez, der ebenso wie Arp bereits offiziell vorgestellt wurde, arbeitet nach seiner Knie-OP noch individuell an seinem Comeback. Benjamin Parvard hat als Nationalspieler noch bis Freitag frei. Und sonst gab es ja noch keine Neuzugänge - obwohl die Bayern dringend noch Verstärkungen in der Offensive brauchen würden.

Holt der FC Bayern einen Ex-Stürmer zurück? Mario Mandzukic offenbar im Fokus

Leroy Sané, Ousmane Dembélé oder Gareth Bale werden immer wieder gehandelt. Alle drei wären Optionen für die Außenbahn. Laut SportBild gibt es aber noch eine Sturm-Alternative, mit der sich die Bayern beschäftigen: Mario Mandzukic!

Der Kroate gewann mit den Bayern 2013 das Triple, war der Vorgänger von Robert Lewandowski als Mittelstürmer. Zuletzt war er auch mit dem BVB in Verbindung gebracht worden, nun soll er nach Angaben des Blattes aber möglicherweise an die Isar zurückkehren - und zwar als Backup für den Polen. Diese Option wird anscheinend intern diskutiert. Der 33-Jährige könnte seinen derzeitigen Arbeitgeber Juventus Turin durchaus verlassen wollen, denn: Sollte sich der italienische Meister seinen Wunschspieler Mauro Icardi von Inter Mailand angeln, wäre Mandzukic wohl nur noch Bankdrücker.

Der FC Bayern kann zwar noch keine Neuzugänge bekannt geben - dafür wird wohl bald ein neuer Partner aus der Gaming-Industrie vorgestellt. Dies könnte sich auchauf die Allianz Arena im neuen FIFA 20 auswirken

akl mit dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern im Test gegen Arsenal: Eigentor und später Schock
Erstes Spiel, erste Niederlage für den FC Bayern München bei der USA-Reise. Am Mittwochabend (Ortszeit) verlor man in Los Angeles gegen den FC Arsenal.
FC Bayern im Test gegen Arsenal: Eigentor und später Schock
Jetzt kommt raus: Timo Werner traf Wechsel-Entscheidung schon im März
Wechselt Timo Werner von Leipzig zum FC Bayern München? Nach der kommenden Saison wäre der Stürmer ablösefrei. Alle Transfer-News.
Jetzt kommt raus: Timo Werner traf Wechsel-Entscheidung schon im März
Leroy Sané zum FC Bayern: Ist nach Pep Guardiolas Ansage jetzt alles klar?
Wird Leroy Sané der langersehnte Top-Transfer für den FC Bayern München? Jetzt äußerte sich Man-City-Trainer Pep Guardiola zur Zukunft seines Spielers.
Leroy Sané zum FC Bayern: Ist nach Pep Guardiolas Ansage jetzt alles klar?
Marco Roca zum FC Bayern München: Wird er der nächste Alonso?
Der FC Bayern München will sich verstärken und ist in Marc Roca offenbar fündig geworden. Der Mittelfeldspieler hat dabei ein ganz besonderes Vorbild.
Marco Roca zum FC Bayern München: Wird er der nächste Alonso?

Kommentare