Corona in Deutschland: Spahn verkündet Testpflicht für Reiserückkehrer ab Samstag - doch nicht für alle

Corona in Deutschland: Spahn verkündet Testpflicht für Reiserückkehrer ab Samstag - doch nicht für alle
+
Matthias Sammer hält nichts von selbstzufriedenheit.

Sammer redet Klartext

"Lassen nicht den Ansatz von Egoismen zu"

München - Es gibt nur wenige Baustellen beim Bundesliga-Tabellenführer, aber Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer kennt sie. Bei Sky spricht er über Robben, van Buyten und die Reservisten.

Matthias Sammer vor dem Spiel über ...

... die Vorbereitung auf die Rückrunde: „Wir hatten eine Vorbereitung, die gut war, aber von den Gegnern her vermeintlich zu leicht. Wir hatten gegen Schalke, die in dem Moment etwas ausprobiert haben, deutlich gewonnen, wir hatten eine katarische Mannschaft und Basel, die überhaupt noch nicht weit im Training waren. Deshalb ist die Botschaft: Wir müssen so schnell wie möglich in den Rhythmus kommen. Gegen Greuther Fürth war es gut im Vergleich zum letzten Jahr gut, aber gut wird in der Rückrunde nicht reichen. Wir müssen uns wieder auf sehr gut programmieren. Und auf dem Weg sind wir.“

... die Position in der Innenverteidigung neben Dante: „Die Situation hat sich in der Vorbereitung ergeben: Jerome [Boateng] war kurzfristig angeschlagen, Daniel [van Buyten] hat diese Chance genutzt. Der Trainer hat jetzt keine Notwendigkeit gesehen, etwas zu ändern, weil Daniel einen sehr guten Job macht. Jerome drängelt von hinten dran, das ist gut so, aber es geht sehr korrekt zu. Kein Champions-League-Bonus, Aktualitäts-Bonus."

Das sind die Chef-Kritiker des FC Bayern

Das sind die Chef-Kritiker des FC Bayern

... das Reservistendasein von Arjen Robben: „Wir müssen keine ellenlangen Gespräche führen, wir teilen uns da ganz gut auf. Fakt ist bei Arjen: Er war in der Hinserie lange verletzt, hat dann sehr gut trainiert und ist auch jetzt in einer sehr guten Verfassung. Aber das Momentum spricht aktuell gegen ihn. Die anderen haben ein bisschen Vorsprung, sie haben das gut gemacht. Die Chance wird kommen – und dann muss er da sein.“

Auch nach dem 2:0-Sieg des FC Bayern trat Sammer noch einmal vors Sky-Mikrofon. Sammer nach der Partie über ...

… das Reservistendasein von Arjen Robben und Mario Gomez: „Ich will nichts hören, überhaupt gar nichts hören. Das Momentum spricht aktuell für die Spieler, die heute gespielt haben… Wir werden aber noch jeden Spieler brauchen. Das Momentum spricht gegen diese Spieler, aber sie trainieren gut. Ich möchte überhaupt nicht erleben, dass Egoismen eintreten und völlig unnötigen Diskussionsstoff bringen. Wir lassen noch nicht mal den Ansatz von Egoismen zu.“

… den 2:0-Sieg beim VfB Stuttgart: „Wir hatten auf der einen Seite eine gute Vorbereitung, auf der anderen Seite Gegner, die Probleme hatten. Das sah alles ziemlich leicht bei uns aus. Dementsprechend haben wir gegen Greuther Fürth und auch heute erkannt, dass wir an unserem Rhythmus arbeiten und diesen unbedingten Willen mitbringen müssen. So wie bei dem Dosenöffner, so würde ich das 1:0 bezeichnen: Dass Thomas Müller nachgeht und Mario Mandzukic darauf spekuliert – das ist läuferische Kraftarbeit. Diese Bereitschaft muss man mitbringen, um sich dann zu belohnen. Die Mannschaft hat gute Ansätze gezeigt. Wir haben es relativ kontrolliert. Aber wir gehen natürlich weiter, und das in aller Konsequenz.“

Auch Trainer Jupp Heynckes äußerte sich nach dem Bayern-Sieg bei Sky. Der Bayern-Trainer über …

…das Spiel: „Meine Mannschaft hat von Anfang an sehr konzentriert gespielt. Wir hatten eine sehr gute Grundordnung und taktisch sehr gut verschoben. Wir haben in der Defensive fast überhaupt nichts zugelassen. In der ersten Halbzeit hat vorne Esprit und Durchsetzungsvermögen, der letzte Pass oder die Flanke gefehlt. Wenn wir defensiv gut stehen und die Mannschaft spielfreudig ist, ist es nur eine Frage der Zeit, bis ein Treffer fällt. Das hat man heute wieder gesehen.“

… die Reservistenrollen von Arjen Robben und Mario Gomez: „Ich verstehe die Spieler, dass sie mit der Situation unzufrieden sind, aber das spielt bei uns überhaupt keine Rolle. Das müssen sie akzeptieren. Es gibt keine Unruhe - dafür werde ich sorgen.“

tz/Sky

 

Bilder & Einzelkritik vom Bayern-Sieg: Viermal Note 2, einmal Note 5

Bilder & Einzelkritik vom Bayern-Sieg: Viermal Note 2, einmal Note 5

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Süle wieder fit, Boateng will bleiben - war‘s das schon für Bayerns Millionen-Star? Es gibt eine klare Tendenz
Lucas Hernandez hatte von Anfang an einen schweren Stand beim FC Bayern. Ein Durchbruch des Millionen-Transfers liegt ferner denn je. Wird er zum teuren Flop?
Süle wieder fit, Boateng will bleiben - war‘s das schon für Bayerns Millionen-Star? Es gibt eine klare Tendenz
Tobias Schweinsteiger zurück nach Bayern: Was bedeutet das für die FCB-Talente?
Tobias Schweinsteiger hat einen neuen Verein gefunden. Nachdem der 38-jährige zuletzt beim Hamburger SV als Co-Trainer tätig war, zieht es ihn nun wieder nach Bayern.
Tobias Schweinsteiger zurück nach Bayern: Was bedeutet das für die FCB-Talente?
Uli Hoeneß kassiert Mega-Watschn von BVB-Bossen: Wollte der Ex-Bayern-Präsident den Rivalen nur anstacheln?
Uli Hoeneß, der Ex-Präsident des FC Bayern, hat Dortmunds Transferpolitik kürzlich als „unklug“ kritisiert. Die BVB-Bosse kontern, einer pflichtet Hoeneß bei.
Uli Hoeneß kassiert Mega-Watschn von BVB-Bossen: Wollte der Ex-Bayern-Präsident den Rivalen nur anstacheln?
FC Bayern: Aus der 3. Liga in die Königsklasse? Für ein Talent könnte es ganz schnell gehen
Wen nimmt der FC Bayern mit zum Champions-League-Turnier? Das Transferkarussell könnte einen aus der 3. Liga in den Kader spülen.
FC Bayern: Aus der 3. Liga in die Königsklasse? Für ein Talent könnte es ganz schnell gehen

Kommentare