+
Louis van Gaal hatte mit seinen Äußerungen für Aufsehen gesorgt

Nach Kritik am DFB-Test: Gegenwind für van Gaal

Hamburg - Nach der heftigen Kritik von Bayern-Trainer Louis van Gaal am mehrtägigen Lehrgang der deutschen Nationalmannschaft hat Bundestrainer Joachim Löw Unterstützung aus der Fußball-Bundesliga erhalten.

Lesen Sie auch:

Louis geht auf Löw los

“Das sollte für die Liga kein Problem sein. Wir stehen vor einer WM, da müssen die Fitness-Tests sein“, sagte Leverkusens Trainer Jupp Heynckes der “Bild“ (Samstag). Auch von Hoffenheims Coach Ralf Rangnick und Hannovers neuem Trainer Mirko Slomka bekam Löw Rückendeckung. “Wenn die Nationalmannschaft den Leistungstest nicht machen würde und dann funktioniert es bei der WM nicht, würden alle fragen, warum die nichts getan haben. Die Nationalmannschaft ist wichtig“, kommentierte Slomka. Rangnick nahm es gelassen: “Es sind ja nur zwei, drei Tage, und andere Vereine sind auch betroffen.“

Van Gaal hatte den DFB-Termin von Sonntag bis Mittwoch als “Wahnsinn“ bezeichnet. “Ich denke, dass es Wahnsinn ist. Wir bezahlen die Spieler. Vier Tage - das ist nicht normal. Ich muss auch ein Spiel vorbereiten“, polterte der Niederländer, “wir können die Werte doch auch liefern. Ich habe so etwas noch nie erlebt.“ Löw versammelt in Sindelfingen seinen erweiterten Spielerkreis für die WM zu einem Leistungstest und Werbeaufnahmen der DFB-Sponsoren. Am Montag trifft sich Löw mit den Bundesliga-Coaches zur Trainertagung. Dabei wird van Gaal von seinem Assistenten Hermann Gerland vertreten.

Löw und Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff hatten van Gaals Äußerungen mit Unverständnis zurückgewiesen. “Ich kann die Kritik nicht nachvollziehen. Dieser Termin wurde langfristig mit der DFL und den Bundesliga-Vereinen abgestimmt. Von Bayern München war zuletzt Manager Christian Nerlinger unser Ansprechpartner“, sagte Löw. Man nehme zudem Rücksicht auf die körperliche Verfassung der Spieler. Für Bierhoff hat die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) die Verantwortung, eine gute WM zu spielen.

Auch Chefmediziner Tim Meyer fand deutliche Worte für die Schelte an den DFB-Methoden. “Lassen wir doch die Kirche im Dorf. Auch die Kritiker der Tests werden eingestehen müssen, dass da nichts Schlimmes passiert, auch wenn sie selbst ein anderes Vorgehen favorisieren mögen. Das heißt, Tests führen zu keinen Schäden, die nicht auch im täglichen Trainingsbetrieb möglich wären“, sagte Meyer.

Der Lehrgang war als Bestandteil des Rahmenterminkalenders mit den Proficlubs abgestimmt worden. Ein ursprünglich geplantes Treffen für Werbeaufnahmen kurz vor dem Start der Bundesliga war nach Rücksprache mit den Vereinen abgesagt worden. “Bei allem Verständnis für die sportlichen Ambitionen von Louis van Gaal: Wir haben ein WM-Jahr und es liegt im Interesse des gesamten deutschen Fußballs, dass wir unser Team optimal vorbereiten“, so Löw, “deshalb gehe ich auch weiterhin davon aus, dass alle Clubvertreter die Nationalmannschaft auf dem Weg zur WM und während des Turniers in Südafrika unterstützen.“

Für Löw ist es vor dem WM-Härtetest gegen Argentinien am 3. März in München die letzte Gelegenheit, seine Kandidaten zu versammeln. Neben den verletzten Lukas Podolski (Köln), Heiko Westermann (Schalke) und Cacau (VfB) fehlen beim Lehrgang Kapitän Michael Ballack (FC Chelsea) und Robert Huth (Stoke City). Die England- Legionäre wurden von ihren Clubs nicht freigestellt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern II: Hoeneß-Ersatz? Teschke übernimmt - Sauer-Plan sieht aber anders aus
Der FC Bayern ist weiterhin auf der Suche nach einem Hoeneß-Nachfolger. Eine externe Besetzung des Trainerposten wird angestrebt.
FC Bayern II: Hoeneß-Ersatz? Teschke übernimmt - Sauer-Plan sieht aber anders aus
FC Bayern gegen Chelsea im Live-Ticker: Regeländerung spielt Bayern in die Karten - Sorgen bei den Engländern
FC Bayern gegen den FC Chelsea im Live-Ticker: Der FC Bayern steht vor einer lösbaren Aufgabe, doch der FC Chelsea ist aufgrund seiner Spielpraxis unberechenbar.
FC Bayern gegen Chelsea im Live-Ticker: Regeländerung spielt Bayern in die Karten - Sorgen bei den Engländern
FC Bayern: Führungsetage fasst Entschluss über Zukunft von Boateng, der Flick nicht gefallen dürfte
FC Bayern: Die Zukunft von Jerome Boateng ist - wieder einmal - völlig offen. Die Bosse der Münchner soll bereits über das weitere Vorgehen entschieden haben.
FC Bayern: Führungsetage fasst Entschluss über Zukunft von Boateng, der Flick nicht gefallen dürfte
Niko Kovac lobt Hoeneß-Widersacher und rechnet mit seiner Zeit beim FC Bayern ab: „Wenn du ein Star bist ...“
Niko Kovac ist neuer Trainer der AS Monaco. In einem Interview spricht er sehr deutlich über seine Zeit beim FC Bayern München - und schwärmt von einem Mann, mit dem Uli …
Niko Kovac lobt Hoeneß-Widersacher und rechnet mit seiner Zeit beim FC Bayern ab: „Wenn du ein Star bist ...“

Kommentare