Neues Maskottchen für FC Bayern kommt aus Oberfranken

- Bad Staffelstein/München - Dem Glück muss manchmal ein bisschen nachgeholfen werden. Fußballvereine tun dies gerne mit Maskottchen. Betrachtet man die aktuellen Ergebnisse des FC Bayern München in dieser Saison, so hat der "Bayern-Bazi", das bisherige Maskottchen, in dieser Saison seinen Dienst versagt. In der Champions League und im DFB-Pokal ausgeschieden, in der Bundesliga zur Zeit nur Zweiter - das ist zu wenig für die Erfolgs verwöhnten Bayern. Ein neuer Glücksbringer muss also her. Beim Spitzenspiel gegen Werder Bremen am 8. Mai wird der neue Bayern-Bär vorgestellt.

<P>Als Geburtshelfer fungierte Meik Algermissen mit seiner Firma "Just4U" aus dem oberfränkischen Bad Staffelstein. Er entwickelte das Aussehen des neuen kuscheligen Bären. Ein offener Mund, ein braunes Fell und das FC Bayern Logo auf der Fußsohle sind die wesentlichen Merkmale des bislang noch namenlosen Bären. Per Fanabstimmung soll ein Name für das Maskottchen gefunden werden.<BR><BR>"Der Bayern-Bär ist so auf jeden Fall erkennbar", meint Algermissen und verweist auf die gemeinsamen Eigenschaften von Bären und Bayern München. "Sie sind bodenständig, haben ein großes Herz und wenn man sie reizt, werden sie wild." Erhältlich ist das Fan- und Kuscheltier in verschiedenen Größen. "Die Mami kann eine kleine Ausführung in der Handtasche mitnehmen und der Sohn mit dem großen Bären nachts einschlafen", nennt der Schöpfer zwei Beispiele. Der Verkaufspreis soll zwischen 3 und 30 Euro liegen.<BR><BR>Dass ausgerechnet "Just4U" das neue Bayern-Maskottchen entwickeln durfte, sei "eine Portion Glück gewesen." "Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß hatten sich eh mit dem Gedanken getragen, ein neues Maskottchen zu suchen. Da kam ihnen mein Vorschlag gerade recht." Innerhalb von drei Wochen wurden in Hongkong die Muster produziert. Schließlich bekam der Bad Staffelsteiner Unternehmer den Zuschlag der Bayern-Verantwortlichen. Laut Algermissen werden zunächst mindestens 100 000 Bären hergestellt.<BR><BR>Eines ist sich der bekennende Bayern-Fan Algermissen sicher. "Mit dem neuen Maskottchen gewinnt der FC Bayern noch die deutsche Meisterschaft. Und beim Spitzenspiel gegen Werder Bremen muss er auch gleich sein Können unter Beweis stellen". </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker: Bayern legt zum Halbzeitpfiff nach - Nationalspieler schnürt Doppelpack
Der FC Bayern München muss zum Auftakt 2019 in Hoffenheim ran. Mit welcher Elf läuft Kovac auf? Alle Infos zur Formation und zum Spiel bei uns im Live-Ticker.
Live-Ticker: Bayern legt zum Halbzeitpfiff nach - Nationalspieler schnürt Doppelpack
FC Bayern lockt Callum Hudson-Odoi - Salihamidzic kontert Sarri-Kritik cool
Der FC Bayern München wirbt weiter offensiv um die Dienste von Callum Hudson-Odoi. Hasan Salihamidzic ist dafür offenbar jedes Mittel recht.
FC Bayern lockt Callum Hudson-Odoi - Salihamidzic kontert Sarri-Kritik cool
DeutscheWertarbeit
Im Gegensatz zur DFB-Auswahl hat die Bundesliga zuletzt ein gutes Bild abgegeben - aber spricht das für den deutschen Fußball? Die Helden der Schlagzeilen stammen aus …
DeutscheWertarbeit
Neue FC-Bayern-Hierarchie: Ein Profi großer Gewinner - Andere erhalten „Herabstufung“
Manuel Neuer ist uneingeschränkter Boss im Bayern-Team. Als Vertreter ist auch Thomas Müller etabliert. Dahinter gibt es nun aber Änderungen.
Neue FC-Bayern-Hierarchie: Ein Profi großer Gewinner - Andere erhalten „Herabstufung“

Kommentare