+
Niko Kovac (r.) wurde am Trainingsgelände des FC Bayern von einem Unbekannten belästigt.

Vor Audi Cup

Schock für Kovac - Polizeieinsatz am Trainingsgelände

  • schließen

An der Säbener Straße wird der Trainer des FC Bayern von einem Unbekannten angegriffen. Wie er auf das Trainingsgelände kam, ist derzeit noch unklar.

Update vom 30. Juli, 18.30 Uhr: Der unbekannte Angreifer ist inzwischen wieder auf freiem Fuß. Das berichtet Sport1. Polizeisprecher Markus Oehme sagte demnach: „Ja, es gab einen Polizeieinsatz. Gegen den Mann wurde ein Platzverweis ausgesprochen, der von ihm aber nicht befolgt wurde. So wurde er vorübergehend in Gewahrsam genommen." 

Oehme relativierte den Vorfall allerdings. Der Mann habe es nicht geschafft, sich einer Person zu nähern. Dass er Trainer Niko Kovac umklammert hat, stimmt laut Polizei also nicht. "Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für Trainer oder Spieler des FC Bayern", sagte der Polizeisprecher gegenüber Sport1. Der Verein wolle nun Strafanzeige gegen den Unbekannten stellen.

Der FC Bayern ist inzwischen in der Allianz Arena angekommen. Der FCB spielt am Abend im Audi Cup gegen Fenerbahce Istanbul.

Unbekannter dringt in Trainingsgelände ein

Erstmeldung vom 30. Juli, 17.45 Uhr: München - Am Dienstagabend spielt der FC Bayern München im Audi Cup gegen Fenerbahce Istanbul. Im Abschlusstraining erlebte der Verein allerdings einen Schock-Moment. Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll sich eine Person unbefugt Zutritt zum Trainingsgelände des Klubs verschafft haben. Das hatte einen Polizeieinsatz zur Folge.

Mann will mit Bayern-Spielern zusammenspielen

Wie das Blatt berichtet, soll der Mann immer wieder geäußert haben, er wolle mit den Spielern zusammenspielen. Die hatten zu diesem Zeitpunkt allerdings das 45-minütige Training bereits beendet und waren in der Kabine.

Bayern-Trainer Kovac wird zur Zielscheibe

Mutmaßlich aus diesem Grund wurde Trainer Niko Kovac zur Zielscheibe. Der Mann klammerte sich an den Coach und packte ihn bei den Füßen. Die Ordner alarmierten daraufhin die Polizei. Laut bild.de (Artikel hinter der Bezahlschranke) trafen die Beamten um 12.12 Uhr am Trainingsgelände an der Säbener Straße ein und fassten den Mann. Er wurde ins Gewahrsam gebracht, um eine Gefährdung für sich oder andere auszuschließen. 

Derzeit ist noch unklar, wie der Mann auf das Trainingsgelände gelangen konnte und wie gefährlich der Vorfall für Kovac war. Der Trainer wurde jedenfalls nicht verletzt.

Das Verhältnis zwischen Niko Kovac und Karl-Heinz Rummenigge galt lange als angekratzt. Kürzlich deutete sich aber eine Wende an.

dg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todes-Drama in Allianz Arena: Nichte (1) von Profi stirbt während Spiel des FC Bayern
Ein tragischer Todesfall hat sich während der Partie des FC Bayern gegen Paderborn ereignet. Die Nichte von Streli Mamba kollabierte in der Allianz Arena.
Todes-Drama in Allianz Arena: Nichte (1) von Profi stirbt während Spiel des FC Bayern
Nach Riesen-Bock von Weltmeister: FC Bayern zittert sich gegen Aufsteiger Paderborn zum Sieg
FC Bayern gegen SC Paderborn: Klarer hätte die Favoritenrolle vor einer Bundesliga-Partie nicht verteilt sein können. Doch die Münchner tun sich überraschend schwer. Das …
Nach Riesen-Bock von Weltmeister: FC Bayern zittert sich gegen Aufsteiger Paderborn zum Sieg
Sané, Guardiola und das Financial Fairplay: Der ManCity-Schock wirkt sich auf den FC Bayern aus
Die Uefa greift bei Manchester City knallhart durch, um ihr Financial Fairplay durchzusetzen. Der FC Bayern München könnte jetzt profitieren.
Sané, Guardiola und das Financial Fairplay: Der ManCity-Schock wirkt sich auf den FC Bayern aus
Vier FC-Bayern-Stars könnten im Sommer gehen - ein Star will schon lange weg 
Thomas Müller und Manuel Neuer, David Alaba und Thiago - beim FC Bayern enden 2021 gleich acht Verträge. Einer wollte München schon mehrmals verlassen.
Vier FC-Bayern-Stars könnten im Sommer gehen - ein Star will schon lange weg 

Kommentare