Nach Coronafall in Quarantäne: Robben berichtet von bitteren Momenten - „Das Schlimmste war ...“

Nach Coronafall in Quarantäne: Robben berichtet von bitteren Momenten - „Das Schlimmste war ...“
+
FC-Bayern-Trainer Niko Kovac vor dem Spiel gegen Hannover.

Vor FC-Bayern-Spiel

Kovac reagiert pampig auf bestimmte Reporter-Frage: „Können wir nächste Woche klären“

  • schließen

Der mögliche Abgang von James Rodriguez sorgt aktuell für Furore. FC-Bayern-Trainer Niko Kovac reagierte vor dem Spiel gegen Hannover genervt und pampig auf eine Nachfrage.

München - Für den FC Bayern und Niko Kovac geht es in den Endspurt in Sachen Meisterschaft. Klar, dass der Coach möglichst keine Nebenschauplätze haben möchte, die vom großen Ziel ablenken. Eine solche Side-Story ist aktuell allerdings der mögliche Abgang von James Rodriguez. Die Nachfrage eines Journalisten zum Thema James sorgte bei Kovac vor dem Spiel gegen Hannover nun für eine ziemlich pampige Antwort.

Ein Sky-Reporter fragte vor dem Anpfiff nach, warum der Kolumbianer in der kommenden Saison keine Rolle spiele. Kovac war von dieser Suggestiv-Frage alles andere als begeistert. Sein süffisantes Lächeln konnte nicht verbergen, dass ihn das Thema offenbar nervt. Kovacs Antwort lautete dementsprechend: „Wir wollen über die 18 reden, die auf dem Spielberichtsbogen steht. Er ist verletzt. Ich respektiere Ihre Nachfrage, aber wir haben jetzt das Spiel gegen Hannover.“

Kovac über James-Gerüchte: „Frage können wir nächste Woche klären“

Auf eine weitere Nachfrage ging Kovac nicht ein und verwies darauf, dass man sich auf die Partie gegen Hannover konzentrieren wolle. Die Frage um James könne man in der Pressekonferenz „in der nächsten Woche klären“, so Kovac. 

Vom Spiel des FC Bayern gegen Hannover 96 berichten wir im Live-Ticker. James ist gegen 96 nicht im Kader, dafür ist aber Arjen Robben wieder mit dabei und könnte sein Comeback feiern. Beim FC Bayern wird offenbar weiter über die Trainerfrage nachgedacht - dabei taucht auch ein sehr bekannter Name in der Gerüchteküche auf.

rjs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Coronafall in Quarantäne: Robben berichtet von bitteren Momenten - „Das Schlimmste war ...“
Der ehemalige FC-Bayern-Profi Arjen Robben warnt davor, das Coronavirus zu unterschätzen. Zu seinem Leidwesen weiß der 36-Jährige, wovon er spricht.
Nach Coronafall in Quarantäne: Robben berichtet von bitteren Momenten - „Das Schlimmste war ...“
Nicht immer unumstritten: Bayern-Star bleibt wohl doch in München - „Allenfalls Kleinigkeiten zu klären“
Der FC Bayern befindet sich im Corona-Krisen-Modus. Im Hintergrund laufen jedoch bereits die Planungen für die neue Saison. Der FCB will wohl mit einem verdienten …
Nicht immer unumstritten: Bayern-Star bleibt wohl doch in München - „Allenfalls Kleinigkeiten zu klären“
Internet-Leak: Sind DAS die neuen Trikots des FC Bayern München? Eines erinnert an DFB-Leibchen
Während die aktuelle Spielzeit ruht, tauchen im Netz Bilder des neuen FC-Bayern-Trikots auf. Geht der Serienmeister aus München so auf Torejagd? Hier gibt‘s die Bilder.
Internet-Leak: Sind DAS die neuen Trikots des FC Bayern München? Eines erinnert an DFB-Leibchen
Corona-Watschn: FC Bayern verliert fast 180 Millionen Euro - der BVB holt finanziell mächtig auf
Die Bundesliga und die Champions League pausieren wegen des Corona-Shutdowns. Das hat nun erhebliche Auswirkungen auf die Marktwerte der Stars des FC Bayern München und …
Corona-Watschn: FC Bayern verliert fast 180 Millionen Euro - der BVB holt finanziell mächtig auf

Kommentare