1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern

Karriereende? Neue Entwicklung bei Lahm

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian weiß

Kommentare

Philipp Lahm auf der Bayern-Bank - bald ein gewohntes Bild?
Philipp Lahm auf der Bayern-Bank - bald ein gewohntes Bild? © sampics / Stefan Matzke

München - Wann hängt Philipp Lahm die Fußballschuhe an den Nagel und wechselt ins Management des FC Bayern? Offenbar gibt es jetzt eine neue Tendenz beim Bayern-Urgestein.

+++ Update vom 07.02.2017 +++ Wie die Sport Bild in ihrer Mittwochsausgabe berichtet, dass Philipp Lahm nicht nur am Saisonende seine Karriere beenden wird (die Tendenz hatte der Kicker bereits thematisiert), sondern auCh nicht in die Chefetage des Rekordmeisters wechseln wird. +++

Der FC Bayern kämpft sich derzeit durch die Bundesliga und auch abseits des Platzes gibt es Baustellen für den Rekordmeister. Es gilt, den Verein für die Zukunft aufzustellen. Dazu gehört vor allem die Verjüngung der Mannschaft, da ein Großteil der FCB-Stars sich auf der Zielgeraden der Laufbahn befinden. Im Blickpunkt steht vor allem einer: Kapitän Philipp Lahm.

Sein Vertrag an der Säbener Straße läuft noch bis 2018, doch seit Längerem steht ein vorzeitiges Vertragsende im kommenden Juni im Raum. Auch, weil der FC Bayern einen neuen Sportdirektor sucht - und der 33-Jährige für viele die optimale Besetzung dieses Postens wäre. Im November zeigten sich Präsident Uli Hoeneß und Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge noch uneins darüber, ob Lahm schon 2017 der Nachfolger von Matthias Sammer werden solle. Kurz zuvor hatte Lahm aber über sein Karriereende gesagt: „Man kann in meinem Alter nicht mehr über Jahre sprechen, sondern muss eher über Wochen sprechen. Aber aktuell macht es mir noch Spaß.“

Und die Tendenz scheint nun tatsächlich in Richtung Wochen zu gehen. Denn der „Kicker“ berichtet in seiner Montagsausgabe, dass Lahm nach Gesprächen mit Hoeneß, Rummenigge und dessen Stellvertreter Jan-Christian Dreesen wohl zum Ende seiner aktiven Laufbahn in diesem Sommer tendiert. 

Im RTL-Video: Das sagte Philipp Lahm Ende Januar zu seiner Zukunft

Hoeneß, der am Montag neuer FCB-Aufsichtsratschef werden soll, hatte im November klargestellt, dass der neue Sportdirektor am 1. Juli 2017 seinen Job antreten wird - und dass dieser Philipp Lahm heißen wird, scheint nun immer konkreter zu werden.

Anfang Januar meinte Lahm noch auf die Frage, wie viele Winter-Trainingslager er noch mitmachen werde: „Aktuell noch das jetzige und dann noch eines.“ Doch das Camp in Doha 2017 wird wohl das letzte seiner Laufbahn gewesen sein.

fw/ Video: snacktv

Auch interessant

Kommentare