+
Was verrät Carlo Ancelotti auf der PK vor dem Duell mit Mainz 05?

Samstag gastieren die 05er in der Arena

PK-Ticker zum Nachlesen: Das sagt Ancelotti über Hummels und Boateng

  • schließen

München - Vor dem Heimspiel des FC Bayern in der Bundesliga gegen den FSV Mainz 05 stand am Freitag die Pressekonferenz des Rekordmeisters an. Das sagte Ancelotti nach der Real-Pleite.

+++ Alles kurz zusammengefasst, finden Sie hier.

13.00 Uhr: Das war die letzte Frage: Ancelotti geht nun und wird sich dann die Auslosung des Europa-League-Halbfinales angucken. Das empfehlen wir Ihnen auch und verweisen auf unseren Live-Ticker.

12.59 Uhr: „Wir sind sehr traurig, dass Neuer nicht mehr spielen wird. Er wird sich hoffentlich gut erholen für die nächste Saison. Es hat sich nichts geändert, wir haben absolutes Vertrauen in Sven Ulreich. Er hat auch schon gute Spiele gezeigt. Und an unserem System wird sich nichts ändern.“

12.57 Uhr: „Ich weiß nicht, wie auf die Nachricht aus Dortmund reagieren soll. Es gibt viele Verrückte in der Welt. Es ist schwer zu verstehen, wer dahinter steckt. Fakt ist: Dortmund muss einen traurigen Moment durchleben. Ich hoffe, dass so etwas nicht so bald passiert, weil der Sport soll etwas Schönes und Lustiges sein soll.“

Ancelotti: Kimmich, Coman und Sanches die Zukunft des FC Bayern

12.54 Uhr: „Wir haben einige junge Spieler, die nicht oft gespielt haben in dieser Saison. Aber wir haben großes Vertrauen in diese Spieler. Joshua Kimmich, Kingsley Coman und Renato Sanches werden auf jeden Fall die Zukunft des Vereins sein. Wir müssen aber auch berücksichtigen, dass die älteren Spieler auch mit ihrer Erfahrung eine großartige Saison gespielt haben.“

12.52 Uhr: „Wir haben das Ergebnis akzeptiert, aber wir haben auch analysiert, was falsch war auf dem Platz. Jeder hat die Fehler des Schiedsrichtergespanns gesehen. Wir waren nah dran und hatten wenig Glück in diesen Spielen. Angefangen bei der Hummels-Verletzung, der Verletzung von Lewandowski beim BVB-Spiel, dem verschossenen Elfmeter und den Schiedsrichterentscheidungen. In der Champions League kommt es auf Kleinigkeiten und Details an, das habe ich schon zu Beginn der Saison gesehen.“

12.51 Uhr: „Ich habe die Spieler nach dem Spiel gesprochen, ich habe gesagt, dass ich stolz auf sie bin und dass ich geehrt bin, Trainer von ihnen zu sein. Jetzt konzentrieren wir uns auf Mainz.“

12.50 Uhr: „Alonso und Lahm können nicht zu 100 Prozent ersetzt werden. Aber wir haben Joshua Kimmich auf der rechten Verteidigerposition eingeplant. Rudy kann sowohl in der Mitte als auch als Rechtsverteidiger spielen.“

12.48 Uhr: Real hat die letzten Saisons nicht viel Geld ausgegeben. Wir wollen ein gutes Team zusammenstellen. Die Mannschaft ist auch gut genug für das nächste Jahr. Natürlich können wir darüber diskutieren, es gibt keine Revolution, aber kleinere Wechsel.“

12.47 Uhr: „Wir haben noch nicht über die nächste Saison gesprochen. Das müssen wir noch tun, das werden wir auch noch tun. Auch inwiefern wir unseren Kader, die Mannschaft verstärken. Wenn man Lewandowski sich anguckt, spielt er eigentlich immer. Wenn Müller kam, hat er ihn gut ersetzt.“

12.45 Uhr: „Wir haben über das Spiel gesprochen, dass wir nahe dran waren, auch was wir anders hätten machen können. Die Auswechslungen waren okay. Vidal oder Alonso, wen nehme ich raus? Beide waren gelb vorbelastet. Ich wollte ein Systemwechsel vornehmen mit Thomas Müller. Ich wollte dann noch eine Option für die Verlängerung haben.“

Ancelotti zufrieden mit der Reaktion im Training nach Real-Pleite

12.44 Uhr: „Ich war gespannt auf die Spieler nach der Reise nach Madrid, sie haben einen guten Spirit gezeigt. Ich vertraue meinen Spielern, und traue ihnen noch mehr zu - vor allem auch nach der Leistung in Madrid.“

12.42 Uhr: „Ich bin überzeugt, dass jetzt jeder alles gibt. Die Saison ist gut gelaufen, wir haben einige sehr gute Spiele, guten Charakter und Leistungen gezeigt. Mit zwei Titeln ist die Saison gut für mich. Im Fußball zählt nur das Ergebnis und das sind Titel. Bisher haben wir nur den Supercup. Aber wir haben noch zwei Möglichkeiten, Titel zu gewinnen.

12.40 Uhr: „Das ist normal, dass man danach unzufrieden ist. Vor allem wegen der Umstände, wie wir ausgeschieden sind. Denn unsere Leistung war gut, aber das Resultat war nicht gut. Wir waren kurz davor ins Halbfinale einzuziehen - und das im Bernabeu. Wir sollten daraus Selbstvertrauen ziehen.

12.38 Uhr: Dortmund als Wegweiser für die Saisonbilanz? „Alle Spiele sind jetzt wichtig, wir sind weiter in zwei Wettbewerben dabei, wir haben in beiden eine gute Ausgangslage. Vor allem morgen, weil wir unsere Qualität zeigen wollen, obwohl wir vielleicht traurig sind, nachdem Ausscheiden .“

12.37 Uhr: Ancelotti zu den Verletzungenssorgen: „Hummels ist okay, er trainierte ohne Probleme. Ich werde Boateng und Martinez draußen lassen, weil sie weiterhin kleine Probleme haben. Gegen Dortmund sollten sie wieder fit sein. Alle anderen Spieler haben sich gut regeneriert nach dem Spiel gegen Real. Morgen ist wichtig, dass wir eine gute Reaktion zeigen.“

12.35 Uhr: Ancelotti auf die Frage wie weh es tut, die CL-Halbfinalauslosung gesehen zu haben: „Für uns jetzt die Zeit vor der Liga und der Bundesliga, Champions League war für uns ein wichtiger Wettbewerb, aber leider ist es vorbei. Jetzt müssen wir den Meistertitel so bald wie möglich holen und ins Pokalfinale kommen.“

12.35 Uhr: Ancelotti zu Mainz: „Wir haben morgen eine große Möglichkeit, um eine Reaktion auf das Aus zu zeigen.“

12.31 Uhr: Gleich kommt Ancelotti ins Mediencenter. Noch ist die Tribüne verwaist.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker von der Pressekonferenz des FC Bayern vor dem Heimspiel gegen Mainz 05! Um 12.30 Uhr erwarten wir Cheftrainer Carlo Ancelotti auf dem Podium des FCB-Pressezentrums an der Säbener Straße. Wie geht es dem Team nach dem Aus in der Champions League gegen Real Madrid? Sind Spieler angeschlagen? Wie plant Carletto?

Wir hoffen auf Antworten zu diesen Fragen. In unserem Live-Ticker verpassen Sie jedenfalls nichts von der Pressekonferenz. 

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

fw/ms

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach dem Doppel-Pokal-K.o. der Bayern: Was nun, Herr Sammer?
München - Viele Interviews gibt Matthias Sammer nicht. Besser gesagt: Seit er im Sommer 2016 beim FC Bayern ausgestiegen ist, eigentlich gar keine. Doch für die tz hat …
Nach dem Doppel-Pokal-K.o. der Bayern: Was nun, Herr Sammer?
„Mafia-Methoden“: Ex-Bayern-Scout packt aus
Der schwedische Talentsichter Björn Andersson arbeitete 22 Jahre lang für den FC Bayern. In einem Interview packt er über die kriminellen Geschäfte in der Fußballwelt …
„Mafia-Methoden“: Ex-Bayern-Scout packt aus
Alle Transfergerüchte: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
München - Transfergerüchte und aktuelle News zum FC Bayern München. Welche Spieler holt der Rekordmeister zur Saison 2017? Wer verlässt die Bayern? Alle Transfers.
Alle Transfergerüchte: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
„Bisschen wenig“: Hoeneß fordert mehr als einen Titel
München - Eine Saison des FC Bayern München mit lediglich einem Titel muss nach Auffassung von Präsident Präsident Uli Hoeneß die Ausnahme bleiben.
„Bisschen wenig“: Hoeneß fordert mehr als einen Titel

Kommentare