1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern

Barca-Trainer bestätigt Verhandlungen mit Lewandowski - „Nicht einfach, da es sich um Bayern handelt“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Der FC Bayern kämpft um einen Verbleib von Robert Lewandowski. Jetzt macht der FC Barcelona sein Werben um den polnischen Superstürmer offiziell.

München - Die Bosse des FC Bayern München klangen zuletzt sehr abgestimmt, wenn es um die Personalie Robert Lewandowski ging. Der Vertrag des polnischen Superstürmers an der Säbener Straße in München endet im Sommer 2023. Und: Der 33-jährige Torjäger bekräftigte zuletzt, dass er diesen nicht mehr verlängern wird. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge will er die Isarmetropole stattdessen schon am liebsten in diesem Sommer verlassen.

Robert Lewandowski: Verlässt der Superstürmer den FC Bayern München?

 „Robert Lewandowski hat beim FC Bayern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Und den wird er erfüllen“, erklärte FCB-Präsident Herbert Hainer der tz zum Lewandowski-Poker. Vorstandschef Oliver Kahn meinte: „Er hat einen Vertrag bis 2023. Diesen Vertrag wird er erfüllen. Basta!“ Man sei da „sehr klar“. Doch: Sieht es Lewandowski auch so? Spanische Medien hatten zuletzt berichtet, der FC Barcelona habe ein gesteigertes Interesse an einer Verpflichtung des Ausnahme-Angreifers.

Jetzt geht Barca offenbar in die Offensive. Denn: Kein Geringerer als Trainer Xavi bestätigte nun öffentlich Verhandlungen mit Lewandowski. Ein Transfer sei „nicht einfach, da es sich um Bayern München handelt. Aber er ist eine der Optionen“, erklärte der 42-Jährige auf einer Pressekonferenz: „Es gibt momentan Verhandlungen.“ Wie konkret diese Verhandlungen sind, darauf wollte der einstige Weltklasse-Spieler nicht eingehen. Die Katalanen sollen Lewandowski laut Kicker mit einem Dreijahresvertrag locken.

Superstürmer des FC Bayern: Robert Lewandowski.
Superstürmer des FC Bayern: Robert Lewandowski. © IMAGO / Revierfoto

Der Stürmer hat in den vergangenen acht Jahren unter anderem acht Mal in Folge mit dem FC Bayern die deutsche Meisterschaft gewonnen. In den vergangenen sieben Jahren wurde er sechsmal Torschützenkönig der Fußball-Bundesliga. Aber: Den Ballon d‘Or für den weltbesten Fußballer gewann er nie. Beobachter und Experten hatten dies auch damit begründet, dass die Bundesliga international nicht so populär sei wie andere Ligen.

Robert Lewandowski: FC Barcelona intensiviert Bemühen um Bayern-Star

Ferner hat Lewandowski mit den Bayern in Deutschland alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Lassen die Münchner ihn trotzdem nicht ziehen? Barcelona steigert zumindest sein Bemühen. (pm)

Auch interessant

Kommentare