Halb Europa will den Shootingstar

„Abhängigkeit von Lewandowski bei Bayern too much!“ Superstürmer ist jetzt offiziell auf dem Transfermarkt

Robert Lewandowski trifft für den FC Bayern München nicht mehr in der Bundesliga. Stefan Effenberg fordert ein Back-up. Ein Superstürmer-Talent ist nun offiziell auf dem Transfermarkt.

  • Robert Lewandowski trifft beim FC Bayern München plötzlich nicht mehr.
  • Red-Bull-Salzburg-Star Erling Haaland wäre offiziell auf dem Transfermarkt zu haben.
  • Frühere News zu Erling Haaland finden Sie hier im Ticker.

Update vom 18. Dezember 2019: Erling Haaland ist eines der begehrtesten Talente Europas. Nun sind Fotos an die Öffentlichkeit gekommen, auf denen er ein Trikot unterschreibt. Was steckt dahinter?

„Abhängigkeit von Lewandowski bei Bayern too much!“ Superstürmer ist jetzt offiziell auf dem Transfermarkt

Erstmeldung vom 9. Dezember 2019:

München/Salzburg - Der Profifußball ist bekanntlich ein schnelllebiges Geschäft. Das erlebt auch Robert Lewandowski mit dem FC Bayern in diesen Tagen eindrucksvoll. Noch vor zwei Wochen herrschte ein regelrechter Hansi-Flick-Hype nach dem Trainerwechsel, die größten Probleme schienen in München erstmal gebannt.

Neue Situation für Robert Lewandowski und den FC Bayern München

Doch nach den Niederlagen gegen Bayer Leverkusen (1:2) und in Gladbach (1:2) stellt sich die Situation an der Säbener Straße 51 plötzlich wieder gänzlich anders dar. Für den FC Bayern München, der dort im beschaulichen Stadtteil Harlaching beheimatet ist - und für Lewandowski.

Torjäger des FC Bayern: Robert Lewandowski (li.).

Denn: Es hakt tatsächlich beim polnischen Torjäger. Konkret: Seit drei Bundesliga-Spielen hat der 31-jährige Routinier nicht mehr getroffen. Auch in Mönchengladbach scheiterte er wiederholt. Seine Bilanz ist mit 16 Treffern in 14 Partien nach wie vor einmalig, keine Frage.

Abhängigkeit von Robert Lewandowski beim FC Bayern zu groß?

Doch nach dem erneuten Negativlauf seines Arbeitgebers samt dem ernüchternden siebten Tabellenplatz wird rund um die Bayern eifrig diskutiert, ob die Abhängigkeit von Lewandowski nicht doch zu groß ist. Ob in der Allianz Arena oder in der Fremde.

„Wenn er nicht trifft, ist das Bayern-Spiel relativ schnell auszurechnen. Die Abhängigkeit von Lewandowski ist mir too much. Sie haben ja kein Back-up auf der Bank, den sie mal reinbringen können. Den solltest du in der Not aber immer haben“, meinte Experte und Ex-Bayern-Profi Stefan Effenberg (1990 - 1992, 1998 - 2002) im Kult-Talk „Doppelpass“ bei Sport1: „Und wenn das ein Sandro Wagner früher war. Das haben sie jetzt nicht.“ 

Effenberg bekräftigte im Laufe der Diskussion ein weiteres Mal: „Diese Abhängigkeit von Lewandowski ist mir bei Bayern München zu groß.“ 

FC Bayern: Robert Lewandowski ist im Sturm unbestritten die Nummer eins

Was aber tun? Stürmer mit einer nur ansatzweise ähnlichen Trefferquote wie der Pole sind international rar gesät. Zumal sie sich beim FC Bayern unter den Angreifer Nummer eins unterordnen müssten.

Erling Haaland: Der Stürmer (re.) von Red Bull Salzburg zieht das Interesse aus ganz Europa auf sich.

In Europa sorgt ein Stürmer derzeit für Aufsehen, der erst 19 Jahre jung ist: Erling Haaland von Red Bull Salzburg. Wie die Sport Bild zuletzt berichtete, wollen die Münchner nicht in das Werben um den Norweger einsteigen. 

Und zwar, weil er hinter Lewandowski eben nicht zu genügend Einsatzzeiten käme. Doch auch bei anderen potenziellen Arbeitgebern hätte der Youngster zwangsläufig erfahrene Konkurrenz vor sich.

Robert Lewandowski trifft für den FC Bayern nicht mehr

Und: Jede weitere Niederlage und jedes weitere Spiel ohne Treffer von Lewandowski erhöht freilich den Druck, auf dem Transfermarkt nachzulegen.

Von der Premier League bis zur Serie A - gefühlt halb Fußball-Europa buhlt um Erling Haaland. Überdenken die Münchner ihre Devise? Wird im Kader des FC Bayern nachgerüstet?

Geht es nach Effenberg, gibt es keine Alternative dazu. Der 51-Jährige verwies auf das Beispiel Timo Werner (RB Leipzig), beim Nationalspieler soll der Rekordmeister vor dieser Saison von einem Transfer abgesehen haben. „Wenn es wirklich stimmt, und die Bayern haben es verpennt, dann spricht das nicht für die Verantwortlichen, die das verpennt haben. Weil, so einen Spieler musst du holen“, sagte er im „Doppelpass“.

FC Bayern München: Kehrtwende bei Erling Haaland?

Erfolgt also eine Kehrtwende in der Personalie Haaland? Das skandinavische Juwel wäre zumindest offiziell auf dem Transfermarkt zu haben.

„Er wird nicht vier, fünf Jahre in Salzburg spielen, weil er ein außergewöhnlicher Kicker ist und eine außergewöhnliche Quote hat“, sagte Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund bei Sky.

Und er erzählte vom Plan der Österreicher, ihn nach dieser Spielzeit ziehen zu lassen: „Er fühlt sich extrem wohl und fühlt sich als richtiger Salzburger und weiß, dass das hier der richtige Standort für ihn im Moment ist. Eine gesunde Entwicklung wäre für ihn, wenn er noch bis Sommer in Salzburg bleibt.“

Back-up für Robert Lewandowski? Transfermarkt gäbe Erling Haaland her

Medienberichten zufolge soll es eine Ausstiegsklausel geben, die demnach bei 20 Millionen Euro liegt. Er wäre damit ein echtes Schnäppchen. Laut Berichten sollen sich der BVB und RB Leipzig intensiv um ihn bemühen.

Wäre der FC Bayern also zu spät dran? Salzburg-Manager Freund: „Ganz Europa bemüht sich um ihn, aber an den Verein ist noch keiner direkt herangetreten.“ 

Die Diskussionen über ein Back-up für Robert Lewandowski - der Markt gäbe, zumindest ab Sommer, nun auch offiziell ein Topstürmer mit prächtiger Perspektive her.

Patrick Mayer

Was die Bayern, unter anderem Manuel Neuer, nach der Pleite in Gladbach gesagt haben, lesen Sie hier.

Rubriklistenbild: © dpa / Marius Becker

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christian Eriksen wechselt zu Inter Mailand - Makaberes Coronavirus-Bild sorgt für Diskussionen
Christian Eriksen hat sich Inter Mailand angeschlossen. Nach seiner Vorstellung gibt es ein makaberes Bild, das für Diskussionen sorgt.
Christian Eriksen wechselt zu Inter Mailand - Makaberes Coronavirus-Bild sorgt für Diskussionen
BVB oder FC Bayern: Entscheidung bei Ex-Münchner Emre Can ist gefallen
Der FC Bayern München und Borussia Dortmund sollen an demselben Spieler interessiert sein. Es könnte ein heißer Endspurt in der Transfer-Periode werden.
BVB oder FC Bayern: Entscheidung bei Ex-Münchner Emre Can ist gefallen
FC Bayern: Bosse sprechen mit Schalke über Nübel-Deal - und schließen Pakt
Alexander Nübel und Manuel Neuer beim FC Bayern. Kann das funktionieren? Vor dem Topspiel am Samstag trafen sich die Bosse beider Verein und besprachen die Zukunft.
FC Bayern: Bosse sprechen mit Schalke über Nübel-Deal - und schließen Pakt
Transferfenster schließt bald: Schlägt der FC Bayern noch einmal zu? Drei Stars werden gehandelt
FC Bayern: Am 31. Januar schließt das Transferfesnter. Tätigt der FC Bayern noch einen Transfer? Die Wechsel-Gerüchte an der Säbener Straße im Überblick.
Transferfenster schließt bald: Schlägt der FC Bayern noch einmal zu? Drei Stars werden gehandelt

Kommentare