+
Der FC Bayern trauert um Vereinslegende Rudolf Schels.

Trauer um FCB-Legende

Ehemaliger Vizepräsident und Bayern-Legende gestorben - FCB in Frankfurt mit Trauerflor

  • schließen

Der FC Bayern trauert um seinen ehemaligen Vizepräsidenten Rudolf Schels, der im Alter von 70 Jahren verstorben ist. Das teilte der Verein am Freitag mit.

München - Im Bundesligaspiel am heutigen Samstag gegen Eintracht Frankfurt werden die Spieler des FC Bayern mit Trauerflor auflaufen. Denn wie der Verein am Freitag in einer Pressemitteilung bekannt gab, will man mit dieser Geste des ehemaligen Vizepräsidenten Rudolf Schels gedenken, der im Alter von 70 Jahren gestorben ist. 

Von 2012 bis 2016 hatte Schels das Amt des Vizepräsidenten inne und saß seit 2009 ebenfalls im Verwaltungsbeirat des deutschen Rekordmeisters. Darüber hinaus war Schels von 2014 bis 2016 Mitglied des Aufsichtsrates der FC Bayern München AG. Laut dem Verein leistete Schels zudem „einen großen Beitrag vor allem bei der Entwicklung“ der Basketballabteilung des FC Bayern.

Die Pressemitteilung des FC Bayern im Wortlaut 

„Der FC Bayern trauert um Rudolf Schels, der im Alter von 70 Jahren plötzlich und unerwartet gestorben ist. Die Unternehmerpersönlichkeit aus Regensburg saß seit 2009 im Verwaltungsbeirat des deutschen Rekordmeisters und fungierte von 2012 bis 2016 als Vizepräsident des FC Bayern München eV. Zudem war Schels von 2014 bis 2016 Mitglied des Aufsichtsrates der FC Bayern München AG.

Rudolf Schels empfand es als „eine riesige Ehre, diesem Klub dienen zu können“, wie er einmal sagte, seine Liebe zum FC Bayern sei „seit Jahrzehnten kaum zu steigern“. Dank seines wirtschaftlichen Fachwissens leistete er einen großen Beitrag vor allem bei der Entwicklung der FC Bayern Basketballabteilung, deren strategische Ausrichtung und Steuerung er damals im Präsidium des FC Bayern München eV verantwortete. Zudem war er den Nebenabteilungen, sowie der Nachwuchsarbeit des FC Bayern München stets sehr nahe, die Tätigkeit dort bereitete ihm große Freude. Auch hier leistete Rudolf Schels einen wichtigen und nachhaltigen Beitrag.

Der FC Bayern ist in seiner Anteilnahme vereint mit den Angehörigen von Rudolf Schels. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.“

kus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pochettino neuer Trainer beim FC Bayern? Würfel offenbar gefallen 
Wie geht es mit Mauricio Pochettino nach dessen Aus in Tottenham weiter? Die Entscheidung, ob der Argentinier beim FC Bayern München übernimmt, soll gefallen sein. Zwei …
Pochettino neuer Trainer beim FC Bayern? Würfel offenbar gefallen 
Falls Transfer von Leroy Sané nicht klappt: Hat der FC Bayern schon einen Ersatz gefunden?
Leroy Sané und der FC Bayern München: Es bleibt das Transfer-Thema in Fußball-Deutschland. Einem Bericht zufolge ist ein Shootingstar aus Spanien die erste Alternative.
Falls Transfer von Leroy Sané nicht klappt: Hat der FC Bayern schon einen Ersatz gefunden?
Zukunft von Pep Guardiola? Sein Vater macht eine besondere Ankündigung
Nach der Trennung von Niko Kovac wird über die Rückkehr von Pep Guardiola als Trainer zum FC Bayern spekuliert. Nun hat sich sein Vater zur Zukunft geäußert.
Zukunft von Pep Guardiola? Sein Vater macht eine besondere Ankündigung
„Es lag was in der Luft“: Lewandowski spricht über möglichen Wechsel zu Real Madrid
Für den FC Bayern ist Robert Lewandowski derzeit die Lebensversicherung. Auf der Ballon d‘Or-Gala sagte er etwas, das Bayern-Fans zumindest kurz erschrecken lässt.
„Es lag was in der Luft“: Lewandowski spricht über möglichen Wechsel zu Real Madrid

Kommentare