+
Der FC Bayern marschiert unaufhaltsam zur sechsten Meisterschaft in Folge.

Es zweifelt wohl niemand mehr

Kommentar zum Rückrundenauftakt des FCB: Bucht den Balkon!

  • schließen

Eigentlich hatte selbst vor dem Rückrundenauftakt keiner mehr damit gerechnet, dass der FCB sich die Meisterschaft nehmen lassen würden. Nach dem Sieg über Bayer zweifelt wohl niemand mehr.

München - Alles neu im Fußball-Jahr 2018? Von wegen! Der FC Bayern hat mit dem 3:1 in Leverkusen das richtige Signal zum frühst möglichen Zeitpunkt gesetzt. Auch wenn es zwischendurch holperte, sammeln die Münchner weiterhin einen Punkt nach dem anderen. 

Obwohl sie von ihrer Leistungsgrenze noch weit entfernt sind, kann die nationale Konkurrenz die Bayern nicht stoppen. Der Rathaus-Balkon kann für die Meisterfeier jetzt reserviert werden. Spielerisch ist zwar noch viel Luft nach oben, doch Disziplin und Engagement reichen locker für die Liga. 

Lesen Sie dazu auch: Rückrundenstart gelungen! Bayern gewinnt auch in Leverkusen

Und warum lassen die Roten auch 2018 nichts anbrennen? Weil sie mit Jupp Heynckes einen Trainer haben, der von seinen Spielern in jedem Training und jedem Spiel wirklich alles abverlangt! Das hat die Winter-Vorbereitung in Katar verdeutlicht. 

Dort hat Don Jupp seine Spieler nicht nur in Sachen Fitness auf Vordermann gebracht, sondern das Mia-san-mia-Gefühl noch mehr beschworen. Außerdem ist der Titelhunger in dieser Saison besonders groß. Immerhin sprang vergangenes Jahr unter Ancelotti nur der Meister-Titel heraus. Zu wenig für die erfolgsverwöhnten FCB-Kicker. Das bekommen die Gegner der Heynckes-Bayern Woche für Woche zu spüren. 

James Geniestreichler im Ticker zum Nachlesen

Mit diesem Ehrgeiz von Trainer und Mannschaft ist dem FC Bayern viel zuzutrauen. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann es mit der Heynckes-Akribie auch spielerisch wieder rund läuft.

bon

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Müller über Goretzka: „Einen, den man wirklich mögen kann“
Seit Monaten wird über die Zukunft von Leon Goretzka spekuliert. Jetzt ist klar: Der Nationalspieler wechselt von Schalke 04 zum FC Bayern München.
Müller über Goretzka: „Einen, den man wirklich mögen kann“
Hummels kritisiert Wettbewerb: Das fehlt der Bundesliga
Der FC Bayern steuert unbeirrt auf seine sechste Meisterschaft nacheinander zu. Das freut Mats Hummels nicht uneingeschränkt. Der Verteidiger macht sich Gedanken über …
Hummels kritisiert Wettbewerb: Das fehlt der Bundesliga
Bayern-Gegner Besiktas will aufrüsten und lockt ehemaligen Bundesliga-Knipser
Besiktas Istanbul, Bayern Münchens Gegner im Achtelfinale der Champions League, will seinen Kader noch im Januar spektakulär verstärken.
Bayern-Gegner Besiktas will aufrüsten und lockt ehemaligen Bundesliga-Knipser
„Hackdays“ beim FC Bayern: Das Zukunftslabor beim Rekordmeister
Der FC Bayern will nicht nur sportlich weiter neue Maßstäbe setzen, sondern auch im Bereich der Technologisierung. Daher gab‘s jetzt die Hackdays.
„Hackdays“ beim FC Bayern: Das Zukunftslabor beim Rekordmeister

Kommentare