+
Karl-Heinz Rummenigge (r.) denkt offenbar nicht daran, Mario Mandzukic vorzeitig abzugeben.

Klare Positionierung

So denkt Boss Rummenigge über Mandzukic

München - Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat sich in der Diskussion um Mario Mandzukic klar positioniert.

Der kroatische Nationalspieler habe „großen Verdienst an dem wunderbaren Jahr 2013. Jetzt hat er noch einen Vertrag bis 2016, alles andere wird sich ergeben“, sagte Rummenigge der Sport Bild.

Ein vorzeitiger Verkauf des Angreifers ist derzeit offenbar nicht geplant: „Wir hatten mit Marios Berater ein Gespräch in Marrakesch. Unser Verhältnis ist grundsätzlich sehr gut“, betonte Rummenigge.

Wer hat Abi? Die Schulbildung der Bayern-Stars

Wer hat Abi? Die Schulbildung der Bayern-Stars

Beim Rückrundenauftakt in Gladbach hatte Bayerns Trainer Pep Guardiola den 27-Jährigen wegen mangelnder Trainingsleistungen aus dem Kader gestrichen. Guardiola habe „klar gemacht, wenn “Manschu' wieder gut trainiert, ist er wieder dabei„, meinte der Bayern-Boss.

Guardiola hat eine Rückkehr von Mandzukic allerdings auch vor dem Nachholspiel am Mittwoch (20.00 Uhr/Sky) in Stuttgart offen gelassen. Mandzukic erzielte in der Hinrunde mit zehn Treffern die meisten Tore der Bayern-Profis.

sid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Dann lasse ich mir es schmecken“: Süles ungewöhnlich offenes Geständnis live am Mikro nach Chelsea-Spiel
David Alaba äußert sich nach dem Weiterkommen in der Champions League verklausuliert zu seiner Zukunft, Niklas Süle macht eine Ansage an den FC Barcelona. Die Stimmen …
„Dann lasse ich mir es schmecken“: Süles ungewöhnlich offenes Geständnis live am Mikro nach Chelsea-Spiel
"Als ob er die Nacht zum Tag gemacht hätte": Schweinsteiger-Fans diskutieren über neues Hui-Foto
Bastian Schweinsteiger hat sich wieder bei Instagram zu Wort gemeldet. Sein Aussehen sorgt für unterschiedliche Assoziationen.
"Als ob er die Nacht zum Tag gemacht hätte": Schweinsteiger-Fans diskutieren über neues Hui-Foto
Ende der Transfer-Posse in Sicht? Havertz und „Blues“offenbar über Langzeit-Vertrag einig
Kai Havertz steht nun doch vor dem Abschied aus Leverkusen. Offenbar will der DFB-Star im Sommer wechseln. Der 21-Jährige soll sich bereits mit Chelsea einig sein.
Ende der Transfer-Posse in Sicht? Havertz und „Blues“offenbar über Langzeit-Vertrag einig
Flick hofft auf Einsatz gegen Barcelona: Verletzter Pavard mit unklarem Arena-Auftritt - Bild spricht Bände
FC Bayern: Benjamin Pavard hat sich verletzt und fällt in der Champions League gegen den FC Chelsea wohl aus. Auf Instagram sendete er ein unklares Zeichen.
Flick hofft auf Einsatz gegen Barcelona: Verletzter Pavard mit unklarem Arena-Auftritt - Bild spricht Bände

Kommentare