FCB-Frauen verlieren Spielerinnen und Cheftrainer

Nationalspielerin Däbritz wechselt von FC Bayern zu Paris Saint-Germain

Großer Verlust für die Fußballerinnen des FC Bayern: Nach Informationen unserer Zeitung wechselt Sara Däbritz, 24, im Sommer zu Paris Saint-Germain.

München – Dass die offensive Mittelfeldspielerin ihren auslaufenden Vertrag nicht verlängern würde, war schon länger klar. Jetzt steht auch das Ziel der deutschen Nationalspielerin fest.

Däbritz kam 2015 vom SC Freiburg zum FC Bayern, absolvierte in München 102 Partien und schoss 35 Tore. Nun zieht die gebürtige Ambergerin weiter. Neben Däbritz verlassen in diesem Sommer auch Cheftrainer Thomas Wörle (Ziel unbekannt) sowie Anna Gerhardt (Turbine Potsdam), Torhüterin Manuela Zinsberger (unbekannt) und Melanie Behringer (Karriereende) die Bayern. Als Münchner Neuzugänge stehen bislang Carina Schlüter (Torhüterin SC Sand), Giulia Gwinn (SC Freiburg) und Linda Dallmann (SGS Essen) fest.

Mit der Meisterschaft wird sich Däbritz vermutlich nicht aus München verabschieden. Gestern spielte Bayern nur 1:1 in Sand – Wolfsburg kann nun bis auf vier Punkte davonziehen.

Text: jau/lop

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare