"Schickeria" und Schalke: Ärger vor dem Spiel

München - Vor der brisanten Partie des FC Bayern gegen den FC Schalke 04 ist es zu einer großen Auseinandersetzung zwischen 200 Anhängern der Gruppierung "Schickeria" und Schalker Fans gekommen.

Die bayerischen Sicherheitskräfte hatten beim Spiel des FC Bayern gegen Schalke 04 die Lage trotz der vielen mitgereisten Gäste-Fans offensichtlich gut im Griff.

Brandgefährlich: Fans außer Kontrolle

Bilder

Nach Angaben der Polizei kam es allerdings vor dem Beginn der Begegnung am Sonntagnachmittag auf dem Weg vom Busparkplatz zum Stadion zu einer Auseinandersetzung zwischen rund 200 Angehörigen der Münchner "Schickeria" und Anhängern der Königsblauen.

Die Beamten trennten die beiden Gruppen unter dem Einsatz von Schlagstöcken, Pfefferspray und Polizeihunden. Ein randalierender Anhänger des FC Bayern wurde dabei durch einen Hundebiss verletzt. Während und nach dem Spiel blieb es ruhig.

sid

Rubriklistenbild: © MiS

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare