+
Christian Seifert.

Christian Seifert

DFL-Boss: Liga trotz Bayern spannend

Unterföhring - Christian Seifert, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung, glaubt nicht, dass die Bundesliga durch die Dominanz des FC Bayern München an Spannung verliert.

„Die Bundesliga lebt nicht nur vom Kampf um die Spitze, sondern auch von zahlreichen anderen Entscheidungen. Der letzte Spieltag hat gezeigt, dass jeder noch jeden schlagen kann. Nur zur Zeit eben keiner die Bayern“, sagte Seifert in einem Exklusiv-Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD: „Mir bereitet es keine Sorge, dass wir zurzeit das vielleicht weltbeste Team in der Bundesliga haben. Das ist für den deutschen Fußball grundsätzlich etwas Gutes und diesen Respekt muss man auch vor dem FC Bayern haben.“

pps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geht es jetzt ganz schnell bei Lucas Hernandez? Experten enthüllen neue Transfer-Details
Lucas Hernandez hatte von Anfang an einen schweren Stand beim FC Bayern. Ein Durchbruch des Millionen-Transfers liegt ferner denn je. Wird er zum teuren Flop?
Geht es jetzt ganz schnell bei Lucas Hernandez? Experten enthüllen neue Transfer-Details
Tobias Schweinsteiger zurück nach Bayern: Was bedeutet das für die FCB-Talente?
Tobias Schweinsteiger hat einen neuen Verein gefunden. Nachdem der 38-jährige zuletzt beim Hamburger SV als Co-Trainer tätig war, zieht es ihn nun wieder nach Bayern.
Tobias Schweinsteiger zurück nach Bayern: Was bedeutet das für die FCB-Talente?
Uli Hoeneß kassiert Mega-Watschn von BVB-Bossen: Wollte der Ex-Bayern-Präsident den Rivalen nur anstacheln?
Uli Hoeneß, der Ex-Präsident des FC Bayern, hat Dortmunds Transferpolitik kürzlich als „unklug“ kritisiert. Die BVB-Bosse kontern, einer pflichtet Hoeneß bei.
Uli Hoeneß kassiert Mega-Watschn von BVB-Bossen: Wollte der Ex-Bayern-Präsident den Rivalen nur anstacheln?
FC Bayern: Aus der 3. Liga in die Königsklasse? Für ein Talent könnte es ganz schnell gehen
Wen nimmt der FC Bayern mit zum Champions-League-Turnier? Das Transferkarussell könnte einen aus der 3. Liga in den Kader spülen.
FC Bayern: Aus der 3. Liga in die Königsklasse? Für ein Talent könnte es ganz schnell gehen

Kommentare